Prominente
 Lena Meyer Landrut bei der Eroeffnung der 70. Berlinale Internationale Filmfestspiele mit der My Salinger Year Film Premiere am 20.02.2020 in Berlin Berlinale Opening 2020 mit der My Salinger Year Film Premiere in Berlin *** Lena Meyer Landrut at the opening of the 70 Berlinale International Film Festival with the My Salinger Year Film Premiere on 20 02 2020 in Berlin Berlin Berlinale Opening 2020 with the My Salinger Year Film Premiere in Berlin PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY

Lena Meyer-Landrut bei der Eröffnung der 70. Berlinale am 20.02.2020 Bild: www.imago-images.de / APress

"Dann sitze ich geknickt zu Hause": Lena erklärt, was ihr wirklich zu schaffen macht

Vor 10 Jahren wurde sie mit ihrem Song "Satellite" zur überraschenden Siegerin des Eurovision Song Contests und quasi über Nacht berühmt. Seitdem tritt Lena Meyer-Landrut neben dem Singen auch als Jurorin bei Castingshows in Erscheinung, macht Werbung für Kosmetik und setzt sich für ihre 3,4 Millionen Follower auf Instagram in Szene. Ihre für Ende April geplante Tour musste sie wegen der Corona-Pandemie absagen und auch der diesjährige Eurovision Song Contest kann nicht in der gewohnten Form stattfinden.

Doch die 28-jährige Sängerin hat mittlerweile auch andere Projekte und Pläne. In einem Interview mit der "Berliner Zeitung" sprach sie über ihren überraschenden Erfolg von damals, wie sie mit Kritik im Netz umgeht und bei welchem Promi sie beinahe einen Herzinfarkt bekam, als sie ihn zufällig auf einer Party traf.

"Mein Ziel war nie Erfolg"

Sie betont, den ESC vor 10 Jahren nie als Chance wahrgenommen zu haben, berühmt zu werden. Zu ihrer Arbeit hat sie eine andere Einstellung entwickelt.

Lena erklärt:

"Ich war immer schon damit zufrieden, dass mir meine Arbeit Spaß macht. Ich habe nie nach dem großen Erfolg gestrebt oder hart dafür gekämpft."

Lena Meyer-Landrut quelle: berliner zeitung

Ihr Ziel sei nicht der Erfolg gewesen, sondern das zu tun, was sich richtig anfühlt. Gleichzeitig gesteht sie aber auch, dass nicht alle Dinge immer so laufen, wie sie sich das vorstellt.

Der richtige Umgang mit Kritik sei sehr wichtig. Sie versuche sich zwar nicht über Dinge aufzuregen, doch manchmal würde sie die Kritik aus dem Netz schon treffen. Wichtig sei es, sich von den Meinungen nicht runterziehen zu lassen. Doch das ist manchmal nicht so einfach.

Sie stellt fest:

"Wenn ich mich selber google, steht so viel Mist im Internet. Das ist unpackbar! Wenn ich mir das dauernd anschauen würde und es persönlich nehmen würde, würde ich durchdrehen."

Lena Meyer-Landrut quelle: berliner zeitung

Man müsse sich immer fragen, was einen glücklich macht und sich danach ausrichten, betont die Sängerin. Eine gesunde Einstellung für allem für jemanden, der wie Lena leider derart viel Hasskommentare in den sozialen Netzwerken bekommt.

Doch manche Kommentare machen selbst Lena noch zu schaffen.

"Wenn mich bestimmte Kommentare treffen, sitze ich auch geknickt zu Hause und denke „F*** you!“ Aber aus dem Loch kommt man auch wieder raus."

Lena Meyer-Landrut quelle: berliner zeitung

Neben ihrer Karriere als Sängerin ist die ESC-Gewinnerin von 2010 vielseitig unterwegs. Für den Animationsfilm "Trolls World Tour" liefert sie die Synchronstimme. Bereits vor vier Jahren übernahm sie die deutsche Stimme von Prinzessin Poppy. Der jetzt erscheinende Film ist eine Fortsetzung.

Für die Zukunft könnte sie sich sogar eine Karriere als Schauspielerin vorstellen. Allerdings stellt sie klar: "Ich würde auf jeden Fall klein anfangen und nicht gleich eine Hauptrolle in einer romantischen Komödie übernehmen. Das würde man ja vielleicht erwarten. Und wenn ich das vermassele, dann war's das wieder. Das wäre mir zu riskant."

Bei Beyoncé und Leo DiCaprio ausgeflippt

Zum Schluss verrät die gebürtige Hannoveranerin noch, bei welchem Promi sie in Verlegenheit kommt. Das Treffen mit Justin Timberlake bei einer Filmpremiere sei sehr unaufgeregt gewesen. Von einem anderen Hollywood-Star sei sie hingegen schon eingeschüchtert gewesen.

Lena gesteht:

"Ich habe mal Leonardo DiCaprio auf einer Party in Los Angeles gesehen. Da habe ich kurz einen Herzinfarkt bekommen. Da waren irre viele Leute, alle hatten sich rausgeputzt und Drinks in der Hand. Der Raum war total überfüllt. Ich stand in der Ecke und wusste nichts mit mir anzufangen. Und plötzlich steht so ein Typ in T-Shirt und mit Kappe vor mir – und ich krieg ’nen Schreck. Leo! What the f***! Ich hab ihn sofort erkannt."

Lena Meyer-Landrut quelle: berliner zeitung

Und auch von der Sängerin Beyoncé sei sie großer Fan. "Einmal bin ich noch ausgeflippt, als bei einem Basketballspiel Beyoncé den Raum betrat. In dem Moment gingen mir zwei Dinge durch den Kopf: Beyoncé, ich liebe dich! Und: Hat jemand einen Schnaps für mich? Sie schwebte einen Meter vor mir vorbei, aber ich habe nicht mit ihr gesprochen", erinnert sie sich.

(lau)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cassie 11.05.2020 07:19
    Highlight Highlight Lieber Gott lass....Wenn ihr die Öffentlichkeit so zusetzt,sollte sie sich einen nicht öffentlichen Beruf suchen,wo sie sich aber mehr anstrengen muss um erfolgreich zu sein,wo nur gut aussehen nicht reicht Wer zwingt sie eigentlich auf den sozialen Plattformen zu sein?Ihr Innerstes dass nach Aufmerksamkeit,Erfolg,Geld schreit?Eine richtige grundsolide mehrjährige Ausbildung könnte da schon ungemein helfen um mal zu sehen wie weit sie ohne Raabs Vitamin B gekommen wäre/kommt.

Oliver Pocher streitet in RTL-Show heftig mit seinem Vater

Olivers Vater Gerhard ist eigentlich Buchhalter aus Burgwedel bei Hannover und hat noch nicht so viel von der Welt gesehen wie sein 42-jähriger Sohn. Das sollte sich nun ändern. Für das neue RTL-Format "Pocher und Papa auf Reisen" ging es für die beiden nach Thailand (der Trip hatte weit vor der Corona-Krise im Januar stattgefunden).

Rund elf Tage verbrachten sie Tag und Nacht gemeinsam in Bangkok, im Urwald oder auch an den beliebten Traumstränden Ko Samuis. Sein Vater stellte gleich klar: …

Artikel lesen
Link zum Artikel