Netflix
Bild

Bild: Netflix/Montage Watson

"Spuk in Hill House" bekommt offiziell eine 2. Staffel – mit neuem Namen

"Spuk in Hill House" jagte uns im vergangenen Jahr eiskalte Schauer den Rücken hinab, während wir dabei zusahen, wie die gute Familie Crane von ihrem eigenen Haus terrorisiert wurde. Das Ganze nahm dann letztlich doch ein gutes Ende – ein gefühlt sehr endgültiges. Aber weil's so schön war, geht "Spuk in Hill House" nun doch in eine zweite Runde.

Seit diesem Tweet ist es offiziell:

"Ein neuer Spuk kommt. Erratet ihr, wo er stattfindet? Hört genau hin ...", postete der offizielle "Spuk"-Account auf Twitter – und wer die Anweisungen befolgte, konnte eine leise Frauenstimme sprechen hören: "The terrace and the whole place, the lawn and the garden beyond it, all I could see of the park, were empty with a great emptiness."

Und jetzt nochmal auf Deutsch: "Die Terrasse und die ganze Stätte, der Rasen und der Garten dahinter, alles, was ich vom Park erblicken konnte, war eine große Leere."

Dieses Zitat verrät uns eine ganze Menge über die kommende Staffel, denn es stammt aus der Novelle "Das Durchdrehen der Schraube" (im Original "The Turn of the Screw"), einer Geistergeschichte von Henry James von 1898. Sie spielt auf Bly Manor, einem englischen Landsitz, auf dem ein paar Waisen und ihre Gouvernante von Geistern heimgesucht werden. Bly Manor wird demnach der Schauplatz der kommenden "Spuk"-Staffel sein – die somit nicht mehr "Spuk in Hill House", sondern vermutlich "Spuk in Bly Manor" heißen ("The Haunting of Bly Manor" ist zumindest der offizielle englische Titel) und der Handlung des Henry-James-Originals folgen wird.

Was bedeutet dieser Schauplatzwechsel für die Handlung?

Die Macher der Serie ziehen offensichtlich das durch, was sich mit dem doch sehr abgeschlossenen Ende der 1. Staffel bereits andeutete: "Spuk in Hill House/Bly Manor" wird als Anthologie-Serie fortgesetzt. Ähnlich wie "American Horror Story" bildet damit jede Staffel eine in sich abgeschlossene Geschichte mit neuen Handlungsorten und Charakteren.

The Haunting of Hill House

Kate Siegel in "Spuk in Hill House" Bild: Netflix

Etwas verrät uns der Teaser zusätzlich: Die zu hörende Stimme stammt von Schauspielerin Kate Siegel, die wir aus Staffel 1 als "Theo" kennen. Daher liegt die Vermutung nahe, dass "Spuk" sich auch hier ein bisschen was von "American Horror Story" abguckt – und dieselben Schauspieler in neuen Rollen auftreten lässt.

Ein bisschen müssen wir uns aber noch gedulden: Mit Runde 2 geht's erst 2020 los. Bis dahin ist also genug Zeit, um Staffel 1 noch ein-, zwei-, dreimal zu gucken...

(ek)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trainer, Stars und große Clubs – Das sind die 11 besten Fußball-Dokus auf Netflix

Feiertage sind Netflixtage. Damit euch nach der Eiersuche und dem Osterlamm nicht langweilig wird, haben wir etwas für euch: Die elf besten Fußball-Dokus, die ihr beim Streamingdienst mit dem großen N schauen könnt.

Aber, versprecht uns bitte, dass ihr auch das gute Wetter an Ostern nutzt, und erst abends anfangt, zu bingen...

Los geht's! Die Reihenfolge hat übrigens nichts zu sagen...

Der Dokumentarfilm von Aljoscha Pause aus dem Jahr 2013 begleitet eine Saison lang die Trainer Frank Schmidt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel