Elon Musk hat auf Twitter viel Spott für seinen Look auf einem Foto mit dem Papst erhalten.
Elon Musk hat auf Twitter viel Spott für seinen Look auf einem Foto mit dem Papst erhalten. Bild: Everett Collection, Inc. / Kristin Callahan/Everett Collection

Elon Musk postet Foto mit Papst – Netz lacht über Fashion-Fail: "Braucht einen Schneider"

03.07.2022, 09:33

Noch vor wenigen Wochen hat Tesla-Chef Elon Musk die Öffentlichkeit fast täglich mit provokanten Tweets auf dem Laufenden gehalten. Seit dem 22. Juni herrschte auf seinem Kanal jedoch eine für Musk-Verhältnisse extrem lange Funkstille.

Das änderte sich jetzt in der Nacht zu Samstag: Musk ließ seine Follower wissen, dass er Papst Franziskus getroffen hat. Dazu postete er ein Foto mit dem Oberhaupt der katholischen Kirche, auf dem auch vier von Musks sieben Kindern zu sehen sind.

Musks Outfit das größte Gesprächsthema

Für die meisten Twitter-User war der Papst aber offenbar am unwichtigsten. Viele haben sich auf Musks Anzug eingeschossen, der in ihren Augen schlecht sitzt. "Der reichste Mann der Welt braucht einen Schneider für seine Hose", witzelt ein User.

Eine andere fragt sich, wer ihm diese Hose wohl gekauft habe. Vermutlich nicht seine Mutter, schreibt sie. Die inzwischen 74-jährige Maye Musk ist als Model aktiv. Ein User fühlt sich beim Anblick des Milliardärs an seine eigene Geschichte erinnert und erzählt, wie er einmal spontan einen schlecht sitzenden Anzug in einem Secondhandladen kaufen musste.

Musk kommentiert Anzug mit Selbstironie

Aufgrund der gehäuften Kommentare zu seinem Outfit sah sich Musk wohl zu einer Stellungnahme genötigt – und die fiel ungewohnt selbstironisch aus. Sein Anzug sei in der Tat "tragisch", antwortete er einem User.

Andere kommentierten vor allem das Auftreten von Musks Söhnen. Für manche sehen sie auf dem Foto aus wie die Mitglieder einer Boyband, andere vergleichen sie mit den Protagonisten der Netflix-Serie "Stranger Things". Einer vermutete, der Tesla-Chef habe eine Zeitmaschine gebaut und die vier aus den 90ern in die Gegenwart teleportiert.

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Elon Musk: Tweet nach russischer Drohung sorgt für Verwirrung

Elon Musk hat mal wieder einen eigenartigen Tweet abgesetzt, der dieses Mal jedoch einen faden Beigeschmack hat. Sogar seine Mutter reagierte wütend, da der Hintergrund mehr als ernst ist.

Zur Story