Streaming
This image released by HBO shows Emilia Clarke in a scene from

Rage is coming. Bild: HBO

"Game of Thrones": Wütende Fans fordern mit Petition ein Remake von Staffel 8

Rage is coming. Viele Fans der Fantasy-Serie "Game of Thrones" sind richtig sauer. Zwei Jahre haben sie auf die achte und letzte Staffel der HBO-Show gewartet – und nun sind sie enttäuscht. Die Staffel kann nicht mit den hohen Erwartungen einiger "GoT"-Fans mithalten, wie Bewertungen der bisher fünf von sechs ausgestrahlten Folgen zeigen.

Viele Fans haben dabei auch die Schuldigen ausgemacht: David Benioff and D.B. Weiss, die Autoren der TV-Adoption der Fantasy-Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer". Die ersten fünf Staffeln konnten sie sich auf die Bücher von George R.R. Martin stützen, doch seit Jahren arbeitet der 70-jährige Schriftsteller an dem sechsten Band der Reihe (bis zum siebten und letzten Teil wird es wohl noch zehn Jahre dauern).

Wütende "GoT"-Fans fordern nun per Petition ein Remake der achten Staffel ihrer Lieblingsserie.

In der Petition auf change.org heißt es:

"David Benioff und D.B. Weiss haben sich als kläglich inkompetente Autoren erwiesen, wenn sie kein Quellenmaterial (d.h. die Bücher) haben, auf das sie zurückgreifen können."

Die Fans erwarten eine finale Staffel, "die Sinn ergibt", und fordern daher ein Remake der letzten, für sie so enttäuschenden Folgen mit "kompetenten Autoren". Die Petition wurde vor sechs Tagen gestartet, mittlerweile haben über 220.000 Menschen unterzeichnet.

Gerade die fünfte Folge von "Game of Thrones", "The Bell", wurde von Kritikern regelrecht zerrissen. "Alles, was übrig bleibt, ist Asche und ein schlechter Geschmack", kommentierte die US-Zeitung "US Today". Die Folge sei ein "absolutes "Desaster" gewesen. Im "Atlantic" beklagte ein Kritiker, dass spätestens mit "The Bells" zahlreiche Erzählstränge "vollständig ausgelöscht" worden seien.

Dass HBO dem Fan-Zorn nachgibt und die achte Staffel neu auflegt, ist unwahrscheinlich. Immerhin dürfen sich Fans auf ein Spin-off freuen.

(ll)

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

Der ultimative Bösewicht über Crushed Ice und Wintersport

"Peaky Blinders": Netflix-Gangster-Epos endet mit besonderer Überraschung

Lange mussten die "Peaky Blinders"-Fans sich in Geduld üben – nun werden sie dafür endlich belohnt! Die Serie, in deren Mittelpunkt die titelgebende Gangsterbande steht, spielt im England der 1920er- und frühen 1930er Jahre und wird hierzulande auf Netflix und Arte ausgestrahlt. Über nunmehr fünf Staffeln konnte die britische Produktion immer mehr Zuschauer für sich gewinnen.

Die bislang letzten Episoden mit Cillian Murphy, Paul Anderson und Helen McCroy als kriminelle Oberhäupter der …

Artikel lesen
Link zum Artikel