Max und Bachelorette Sharon

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Max und Sharon erleben ein romantisches Date – doch danach redet der Rosenanwärter wenig schmeichelhaft über die Bachelorette.
TV

"Mehr Arsch und Brüste": Kandidat zieht über Bachelorette Sharon her

23.06.2022, 12:29

Wer meint es bei "Die Bachelorette" wirklich ernst und wer spielt ein falsches Spiel? Es liegt nun an Sharon Battiste, das herauszufinden und unter knapp 20 Männern ihren Mr. Right zu finden. Einen ersten Eindruck bekam die 30-Jährige beim Kennenlernen in der Auftaktfolge. Und den besten ersten Eindruck machte offensichtlich Kandidat Max, denn er bekam von Sharon vor allen anderen Männern die erste Rose überreicht.

Anschließend wurde dem Profi-Fußballer eine weitere Ehre zuteil: Er bekam das erste Einzel-Date mit Sharon. Das Rendezvous hätte auch eigentlich nicht besser laufen können, doch nach dem Date offenbart er gegenüber einigen anderen Teilnehmern, was er wirklich über die Bachelorette denkt. Und auch Sharon erfährt, dass es in der Männer-Villa nicht nur Komplimente für sie hagelt. Als Krönung erwartet sie in der Nacht der Rosen noch eine doppelte Überraschung...

"Die Bachelorette". Das denkt Max wirklich über Sharon

Das erste Einzel-Date der Staffel war ein echter Klassiker aus dem "Bachelor"-Kosmos: Ein romantischer Helikopterflug, gefolgt von Champagner am Swimmingpool. Als Sharon Max in seiner Badehose sieht, gefällt ihr sichtlich, was sie zu sehen bekommt. Und auch der 26-Jährige zeigt sich zunächst beeindruckt: "Lässt sich auch sehen".

Max und Bachelorette Sharon

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Max und Sharon erleben bei ihrem ersten Date einen Helikopterflug über Thailand. rtl

Anschließend bringt Max Sharon einige Tanzschritte bei. Dabei knistert es gewaltig zwischen den beiden. Fast wäre es auch zum ersten Kuss gekommen, wie Sharon später im Einzel-Interview zugibt: "Ich habe es gespürt." Dass es nicht dazu kam, lag vor allem an Max. Gegenüber Sharon stellt er nämlich klar: "Ich will jetzt zum Beispiel nicht beim ersten oder vielleicht auch nicht beim zweiten Date direkt küssen.

Emmanuell warnt Bachelorette Sharon

Aber das scheint in Wirklichkeit nicht der einzige Grund für Max' Zögern zu sein. Zurück im Männer-Domizil öffnet er sich gegenüber seinen Mitstreitern Emanuell und Steffen und vertraut ihnen an, dass er sich von Sharon nicht wirklich angezogen fühlt: "Was bei mir so ein bisschen das Problem ist, ist halt einfach so: Ich fühl mich noch nicht so sexuell hingezogen". Und im Einzel-Interview führt er aus:

"Ich stehe mehr auf Kurven. Sie könnte vielleicht, wenn ich das so sagen darf, mehr Arsch und mehr Brüste haben."
Bachelorette Sharon und Emanuell

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Mit Emanuell führt Sharon ein offenes Gespräch.rtl

Emanuell kann nicht glauben, was er da zu hören bekommt. "Mal sehen, wie ich diese Information verwende", lässt er im Einzel-Interview durchblicken. Wenig später schreitet der 29-Jährige bereits zur Tat. Nach einem Gruppen-Date bekommt er die Möglichkeit, noch etwas Zeit mit Sharon allein zu verbringen. Dabei warnt er sie, dass nicht alle Männer in der Show ehrlich zu ihr seien und wiederholt, was Max über sie gesagt hat – jedoch ohne den Namen seines Kontrahenten zu nennen.

Sharon ist sichtlich gekränkt, als sie herausfindet, dass ein Kandidat sie nicht besonders attraktiv findet. "Ich werde herausfinden, wer das gesagt hat", verspricht sie daraufhin. Es sei grundsätzlich okay, "aber ist es jemand, den ich schon sehr mag?"

Zwei Nachzügler und eine Standpauke

Vor der zweiten Nacht der Rosen trifft Sharon zwei neue Kandidaten: Tom B. und Dominik. Sie stoßen erst jetzt dazu, da sie coronabedingt in Quarantäne ausharren mussten. Obwohl sie die Nachzügler sind, strotzen sie vor Selbstbewusstsein. "Ich bin ein guter Küsser", ist Tom überzeugt. Und Dominik sagt über sich: "Entweder man liebt mich oder man hasst mich. Meine Berufung ist es, Menschen zum Lachen zu bringen."

Tom B. (l.), Dominik und Bachelorette Sharon

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
In der zweiten Folge erwartet Sharon zwei Überraschungen. rtl

Obwohl sie am kürzesten dabei sind, kommen Dominik und Tom B. eine Runde weiter. Auch Max bekommt eine weitere Rose, aber noch weiß Sharon auch nicht, dass er es ist, der sie "sexuell nicht anziehend" findet. Eine Standpauke bekam dagegen Tim J. von Sharon zu hören, weil er zuvor beim Tanzen in ihren Augen zu weit gegangen war. Sie lässt ihn wissen:

"Ich liebe es zu tanzen, aber das heute war mir zu nah, zu viel und zu schnell. Ich fände es gut, wenn du einen Gang runterschalten würdest."

Am Ende war die Reise für Moritz, Tim D. und Tom F. vorbei.

(swi)

Kika-Moderator verliert seinen Job – der Grund sorgt für heftige Diskussionen

Im August hatte Kika-Moderator Matondo Castlo für Aufsehen gesorgt, weil er an einem umstrittenen Festival im Westjordanland teilgenommen hat. Vor allem "Bild" hatte den 28-Jährigen dafür heftig kritisiert. Das palästinensische Jugend-Festival in Farkha sei "israelfeindlich" und Castlo habe dabei an der Seite "radikaler Steinewerfer" demonstriert.

Zur Story