Bisher konnte man die in der Show "Love Island" gesehenen Outfits in Großbritannien direkt im Anschluss bei der entsprechenden Fast-Fashion-Marke kaufen, das soll sich jetzt ändern.
Bisher konnte man die in der Show "Love Island" gesehenen Outfits in Großbritannien direkt im Anschluss bei der entsprechenden Fast-Fashion-Marke kaufen, das soll sich jetzt ändern.bild: instagram/loveisland
Gute Nachricht

Weniger Fast-Fashion: Teilnehmende von "Love Island UK" tragen nun Secondhand

02.08.2022, 17:49

In Großbritannien landen jede Woche 13 Millionen Kleidungsstücke auf Mülldeponien – laut der Europäischen Umweltagentur vom März dieses Jahres hatte der Gebrauch von Kleidung in Europa damit die vierthöchste Auswirkung auf die Umwelt und das Klima, nur übertroffen von Nahrung, Wohnen und Transport. Um der Ressourcenverschwendung durch Fast-Fashion entgegenzuwirken, will nun die britische Version von "Love Island" auf Secondhand-Kleidung umsteigen – und damit das Kaufverhalten ihrer Zuschauer positiv beeinflussen.

Erst schauen, dann shoppen

Wie die BBC berichtet stand die Show "Love Island UK", die für die vielen Outfit-Wechsel der Teilnehmenden bekannt ist, schon lange in der Kritik, mit den Mode-Labels "Missguided" und "I Saw It First" als Sponsoren zu stark für Fast-Fashion zu werben: Die in der Show gezeigten Kleidungsstücke waren nach der Ausstrahlung auf den Webseiten der Fast-Fashion-Marken oft schnell ausverkauft gewesen. Zusätzlich schlossen viele ehemalige Teilnehmerinnen der Show im Anschluss hochkarätige Partnerschaften mit den Fast-Fashion-Marken ab.

Ebay soll die Show umweltfreundlicher machen

In der kommenden Staffel in 2022 sollen die Teilnehmenden jetzt mit einer Mischung aus neuer aber auch mit Secondhand-Outfits von Ebay ausgestattet werden, um den Trend zu Fast-Fashion zu beenden und die umweltschädlichen Auswirkungen von Fast-Fashion zu reduzieren.

Gegenüber der BBC erklärten die Chefs der Show, dass sie sich mit Ebay UK als neuem Partner der Show, um eine umweltfreundlichere Produktion bemühen wollten. Zwar bietet Ebay genauso neue Kleidung an, für die Kampagne von "Love Island UK" soll allerdings nur Kleidung aus zweiter Hand verwendet werden. So könne man die Einkaufsgewohnheiten der Zuschauer vielleicht verändern, meinte auch Modeberaterin Natalie Binns im Interview mit der BBC. Die hiermit verbundene Message gelange über die Show in die Haushalte der "normalen Menschen", die noch nie über Auswirkungen ihrer Kleidungswahl nachgedacht hätten.

"Unser Ziel mit dieser Partnerschaft ist es, die Menschen dazu zu bringen, ihre Einkaufsgewohnheiten mit gebrauchter Mode zu ändern – sei es in kleinen Schritten, indem man ein oder zwei Kleidungsstücke in seinen Kleiderschrank aufnimmt, oder indem man etwas verkauft, das man nicht mehr trägt, um Platz für etwas anderes zu schaffen."
Dr. Amna Khandozentin für verbraucherverhalten, manchester metropolitan university

Secondhand inzwischen modisch

Über die "Love Island"-App oder die Webseite von Ebay können die Zuschauer auf einen "Shop the Look"-Reiter zugreifen und hierüber ähnliche Outfits kaufen, wie die, die sie in der Show sehen. Jemma Tadd, Leiterin des Bereichs Mode bei Ebay, sagte, der Mix der alten und neuen Kleidungsstücke spiegele die Art und Weise wider, wie sich besonders junge Menschen zunehmend anziehen. Früher habe man Secondhand gekauft, wenn man sich nichts anderes leisten konnte, heute sei es hingegen trendy geworden, Secondhand zu tragen.

(sp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Mercedes-Benz plant Windpark auf Testgelände im Emsland

Zur Story