Der Wendler wird jetzt auch für die amerikanischen Behörden zum Thema.
Der Wendler wird jetzt auch für die amerikanischen Behörden zum Thema.
Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Warum sich jetzt die US-Justiz mit dem Wendler beschäftigt

02.12.2020, 16:04

Nach der deutschen befasst sich nun auch die US-Justiz mit Michael Wendler. Der Schlagersänger, der mittlerweile auf Corona-Leugnungs-Irrwegen unterwegs ist, hätte eigentlich am 8. Dezember vor dem Amtsgericht Dinslaken erscheinen müssen. Dort geht es um Beihilfe zur Insolvenzverschleppung.

Dieser Termin soll allerdings geplatzt sein, weil Wendlers Anwalt erneut Antrag auf Verlegung gestellt hat. Das berichtet "rtl.de". Demnach sei die Vorladung nicht ordnungsgemäß zugestellt worden.

Da kommen die US-Justizbehörden ins Spiel

Und genau das ist auch der Grund, warum der Wendler jetzt ein Thema für die US-amerikanischen Justizbehörden wird. Es liegt dem Bericht zufolge daran, dass die ordnungsgemäße Ladung zum Termin sichergestellt werden muss und die Zustellung im Wege des Rechtshilfeersuchens über den ministeriellen Geschäftsweg erfolgt.

Das wiederum bedeutet: Das Bundesamt für Justiz muss sich jetzt an das US-Justizministerium wenden, damit Michael Wendler der Ladung nicht mehr aus dem Weg gehen kann. Allerdings kann das alles noch dauern.

Der nächste Termin soll nämlich erst im Juli 2021 stattfinden. Sollte der Wendler auch diesen verschieben wollen, drohen ihm ernste Konsequenzen: Denkbar sind ein Haftbefehl, ein Vorführbefehl oder eine Verurteilung, weil der Strafbefehl gegen ihn rechtskräftig wird.

(om)

Interview

Gil Ofarim nach Antisemitismus-Eklat: "Habe nicht damit gerechnet, was das für Wellen schlägt"

Vor rund einer Woche machte Gil Ofarim mit einem Video einen antisemitischen Vorfall in einem Leipziger Hotel öffentlich. Der Sänger berichtete auf Instagram, ein Mitarbeiter des Hotels habe ihn aufgefordert, seine Kette mit einem Davidstern einzupacken, nachdem "irgendeiner aus der Ecke" ihn bereits zuvor darum gebeten haben soll. Erst dann dürfe er einchecken. Zuvor sei er beim Einchecken lange Zeit nicht berücksichtigt worden.

Im Interview mit watson spricht Ofarim nun darüber, wie es ihm …

Artikel lesen
Link zum Artikel