Lijana Kaggwa gab bekannt, den Forderung der "GNTM"-Anwälte nicht nachzukommen.
Lijana Kaggwa gab bekannt, den Forderung der "GNTM"-Anwälte nicht nachzukommen.Bild: Screenshot / Instagram @lijanarisen
TV

Trotz Unterlassungserklärung von ProSieben: "GNTM"-Kandidatin Lijana bleibt hartnäckig

07.06.2022, 16:34

Nachdem sich mehrere ehemalige Kandidatinnen zu der Show "Germany's Next Topmodel" geäußert und schwere Vorwürfe gegen die Produktion erhoben haben, geht der Sender ProSieben nun rechtlich gegen sie vor. Ex-Kandidatin Lijana Kaggwa kündigte jetzt an, nicht nachzugeben und vor Gericht zu gehen.

Sowohl Nathalie Volk als auch Lijana Kaggwa haben vor kurzem über ihre schwere Zeit in der Show berichtet. Lijana, die im Jahr 2020 teilnahm, wirft der Produktion in ihrem YoutubeVideo unter anderem gezielte Manipulation und künstlich erzeugten Stress vor. Nachdem das Video sich verbreitet hatte, schilderte auch Nathalie, Teilnehmerin von 2014, ihre Erfahrungen bei "GNTM". Sie stimmte Lijana in sämtlichen Punkten zu und berichtete von Körperverletzung, Mobbing und eines Traumas durch die Teilnahme.

Lijana veröffentlicht E-Mail der "GNTM"-Anwälte

Lijana zeigte am Mittwoch den Ausschnitt einer E-Mail von den Anwälten der Show auf ihren Instagram-Kanal. In dieser würde sie dazu aufgefordert werden, ihre Videos, in denen sie die Vorwürfe gegenüber der Produktion öffentlich macht, zu löschen und eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen.

Lijana verkündete auf Instagram, vor Gericht zu gehen.
Lijana verkündete auf Instagram, vor Gericht zu gehen.instagram/screenshot

Da sie dem nicht nachkommen werde, kündigte sie an, vor Gericht zu gehen. Sie werde sich einschüchtern lassen und "erst damit aufhören, wenn die Produktion ihren Fehler öffentlich eingestanden hat". Außerdem müsse die Produktion versichern, dass "menschenverachtende Manipulationen kein Bestandteil mehr ihrer Shows sind". Bis dahin kämpfe sie weiter, da es ein Wunder sei, dass sie "überhaupt noch lebe". Zudem wolle sie "das Risiko nicht eingehen, dass sich jemand aufgrund dieser Shows umbringt".

Sobald das Schreiben postalisch bei ihr eintreffe, habe das Model vor, dieses in einem Youtube-Video zu öffnen. Auch sonstige Details rund um den wohl bevorstehenden Gerichtsprozess habe sie vor, öffentlich zu teilen.

"GNTM"-Sprecherin äußert sich zu Vorwürfen

ProSieben reagierte bereits auf die Vorwüfe der Ex-"GNTM"-Kandidatin Nathalie Volk und bezeichnete diese gegenüber "t-online" "haltlos". Das Model warf der Show vor, dass ihr nach einer Verletzung medizinische Versorgung verwehrt wurde und sie erst drei Tage später von einem Arzt untersucht wurde. "GNTM"-Sprecherin Tina Land wies den Vorwurf ab und entgegnete, dass jeder "direkt und unmittelbar" und einen Arzt bekäme, sobald dieser gebraucht oder verlangt wird. Es gäbe jedoch auch "Kritik, die wir ernst nehmen".

Allerdings war Nathalie Volk nicht die einzige mit solchen Vorwürfen. Schon vor zwei Jahren berichtete die Kandidatin Abigail, dass sie während eines Videodrehs in einen Autounfall involviert gewesen sei. Anschließend seien die Dreharbeiten fortgesetzt worden, obwohl das Model nach einem Arzt gefragt hatte. Dieser sei "den ganzen Tag nicht gekommen", sondern erst "mitten in der Nacht, zwölf Stunden später".

Auch Nathalie reagierte auf das juristische Vorhaben von ProSieben und beteuerte "Lijana und ich haben einfach nur die Wahrheit gesagt, wie es ist".

(crl)

"Promi Big Brother": Annäherung von Jeremy und Walentina – Angst vor Eifersucht

Tag vier bei "Promi Big Brother". Und noch immer geht es um Jeremys Anzug, aber bei ihm und Walentina gibt es eine überraschende Entwicklung. Außerdem keimt bei den Bewohner:innen ein Verdacht auf, Jay Khan rechtfertigt sich für etwas, über das er eigentlich nicht mehr sprechen will und Doreen beichtet ihre Magersucht.

Zur Story