Laura Müller hat sich nach dem Wendler-Eklat rar gemacht.
Laura Müller hat sich nach dem Wendler-Eklat rar gemacht.
Bild: imago images/Future Image

Wie Laura Müller versucht, den Wendler-Eklat zu überspielen

27.11.2020, 10:53

Laura Müllers Instagram-Auszeit ist beendet. Gerade erst meldete sie sich mit einem dicken Danke bei ihren Fans. Allerdings war das im Grunde nur eine geschickte Einleitung auf das, was in den nächsten Story-Sequenzen folgen sollte: Werbung. Irgendwie muss ja Geld reinkommen, nachdem Michael Wendler durch sein Corona-Geschwurbel ein Großteil der Werbepartner und RTL vergrault hat.

Nun, nachdem sich Laura langsam wieder aus der Deckung getraut hat, versorgt sie ihre Fans weiter mit Content. Mit sehr wichtigen Wohlfühl-Inhalten. Mit Bildern, die die Seele streicheln. Ironie off!

Laura verzichtet auf Wendler-Content

Statt endlich mal zu den Aussagen des Wendlers Stellung zu beziehen, sich klar abzugrenzen oder sich auch nur irgendwie zu positionieren, postet sie lieber Feel-good-Content. Ja, richtig gelesen. Laura nutzt die Zeit – und davon scheint sie jetzt, ohne permanente Dreharbeiten und unzählige Werbeposts, ja mehr als genug zu haben –, um sich Weihnachtsfilme reinzuziehen, das Haus festlich zu dekorieren und Essen für die Stieftochter zu kochen. Auch eine Option, um das, was sonst um einen herum passiert, auszublenden.

Laura hat viel Zeit zum Kochen.
Laura hat viel Zeit zum Kochen.
Bild: screenshot instagram.com/lauramuellerofficial

Das sind natürlich alles unverfängliche Dinge, die man den Followern mit gutem Gewissen präsentieren kann – und mit denen man wunderbar von der aktuellen Wendler-Lage ablenkt.

Besonders auffällig: Der Wendler spielt in Lauras Stories überhaupt keine Rolle mehr. Seit dem Bruch mit Manager Markus Krampe und Wendlers Rückkehr zu Telegram, wo er seitdem deutlich aktiver ist als jemals zuvor, hält sich Laura extrem zurück.

Laura Müllers Neutralität ist der falsche Weg

Ist das ihre Variante, um den ganzen Wendler-Eklat zu überspielen? Das Thema einfach auszusparen und weiterzumachen, als sei nichts passiert, dürfte aber auf Dauer nicht der richtige Weg sein. Denn weder die Medien noch die Werbepartner und erst recht nicht die Fans werden das einfach so hinnehmen. Neutralität ist in dieser Situation "nicht gefragt, sondern eine klare Positionierung", wie die PR-Expertin Janine Griffel von der Agentur "Griffel & Co Kommunikation" watson bereits erklärte.

Für Laura gibt es ihrer Meinung nach nur eine Option, wenn sie weiter als Influencerin arbeiten will: Sie muss sich von Michael Wendler lösen. Da reicht es nicht, mit ein wenig Weihnachtscontent und einer Danksagung bei den Fans auf Schönwetter zu machen.

(jei)

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel