TV
Bild

Joko und Klaas haben am Montag zusammen "taff" moderiert. screenshot / prosieben

"Joko hat einen sehr schönen Penis": 5 Erkenntnisse aus "taff" mit Joko und Klaas

Joko und Klaas treten seit Neuestem gegen ihren eigenen Arbeitgeber an. Bei "Joko & Klaas gegen Prosieben" stellt sich das Moderatorenduo den Aufgaben des Senders. Sollten sie dort gewinnen, schenkt ihnen der Sender 15 Minuten Live-Sendezeit, die beide frei gestalten können. Verliert das Duo allerdings, müssen sie eine Aufgabe des Senders erfüllen.

So dieses Mal geschehen: In der vergangenen Sendung verloren Joko und Klaas. Die Strafe: Die beiden sollten "taff" moderieren – und genau das haben sie dann diesen Montag auch getan.

Joko und Klaas hatten sich auf "taff" "nicht vorbereitet"

Zuvor plänkelten die beiden bereits auf Instagram herum: Joko weigerte sich, sich auf die Sendung vorzubereiten, da er die Show "als Zuschauer und Fan ganz normal erleben möchte" und Klaas sagte ebenfalls, dass er nicht so genau wüsste, was in der Sendung auf ihn zukommen würde.

Ob man das den beiden zu diesem Zeitpunkt glauben wollte, sei dahingestellt. Schließlich waren die Erwartungen hoch. Mit ihrem letzten Live-Auftritt bei Prosieben schrieben Joko und Klaas immerhin TV-Geschichte, als sie einer Kapitänin auf einem Rettungsschiff, einem Obdachlosenhelfer und einer Frau, die von Neonazis bedroht worden ist, die Sendezeit für deren Geschichten schenkten.

Joko und Klaas plänkeln bei "taff" und Twitter liebt es

Um 17 Uhr startete "taff" – oder wie Klaas es nannte "Die Tagesschau für junge Leute" – dann nicht nur wie gewohnt auf dem Sender, sondern auch im Livestream auf Facebook und YouTube. Zu diesem Zeitpunkt trendete der Hashtag "#JKtaff" bereits seit Stunden.

Schnell merkte man: Sonderlich ernst nahmen Joko und Klaas ihren Job nicht. Sarkastisch, verpeilt und etwas lustlos kündigten die beiden Beiträge an, die sie dann auch noch selbst eingesprochen hatten. Trotzdem haben wir in der "taff"-Sendung einiges über das Duo dazugelernt.

5 Erkenntnisse aus der "taff"-Sendung mit Joko und Klaas:

Joko hat ein ernstes Problem mit Mücken

Zu Beginn der Sendung wurde Jokos Wunschthema "Die Mückenplage am Ammersee in München" behandelt. Der Beitrag wurde zudem von Joko dramatisch und mit besonders tiefer Stimme erzählt. Ihm sei das Thema sehr ernst, betonte er immer wieder.

Den Fans gefiel das Voice-Overs des "Ersatz-Moderators" ganz besonders:

Klaas findet, Joko habe einen "sehr schönen Penis"

Weiteres Highlight: Vor einem Beitrag zu Vorurteilen über Bodybuildern machte Klaas einen Zoo-Witz und schloss dann trocken mit: "Joko hat einen sehr schönen Penis". Den Beitrag im Anschluss kommentierten beide dann gemeinsam.

Während Klaas ironisch analysierte, ob Bodybuilder wirklich weniger intelligent seien, fiel Joko ihm immer wieder ins Wort. Doch das Einzige, was bei den Zuschauern auf Twitter hängen geblieben zu sein scheint, war Jokos Penis:

Klaas findet die Gewinnspielpreise "alt und hässlich"

Wie in jeder "taff"-Folge gab es auch am Montag etwas zu gewinnen. Anders als die "taff"-Moderatoren hatte Klaas offenbar wenig Lust, die Gewinnspielpreise anzupreisen.

"Zu gewinnen gibt es zwei alte Handys und diese hässliche Tasche," kündigte er an. Die Handys habe die Prosieben-Redaktion in alten Schubläden im Büro gefunden, scherzte er weiter.

Joko hätte auch Synchronsprecher werden können

Wir lernten: Joko hat eine große Stimmpalette.

Neben dramatisch, neutral journalistisch kann er offenbar auch "erotisch", wie er selbst sagt.

Einen Beitrag über liebevolle Paare sprach Joko abwechselt gehaucht und mit tiefer Stimme. Beim Vertonen habe er nur eine weiße Unterhose, einen Trenchcoat und eine Sonnenbrille angehabt, erklärte er Klaas später.

Das scheint sich gelohnt zu haben. Auf Facebook schrieb ein Zuschauer: "Ich hätte Jokos Stimme gern als Navi."

Klaas hat keine Ahnung, wer Nicki Minaj ist

Später kommentiere Klaas einen Beitrag über Prominente, die sich nicht gut verstehen. Ein Highlight für Twitter, da Klaas offensichtlich Rapperin Nicki Minaj nicht kennt. Immer wieder sprach er ihren Namen als "Nicki Minschai" aus – und Twitter liebte es:

Zuschauer waren begeistert von "taff"

Das Fazit der Zuschauer nach der wohl chaotischsten Folge der Vorabend-Show: Joko und Klaas bescherten Prosieben die wohl lustigste "taff"-Show aller Zeiten – und wahrscheinlich auch die quoten-stärkste.

Komische Jobs, die Stars vor ihrer Karriere hatten

Die 6 faszinierenden Geheimnisse des Joko Winterscheidt

Play Icon
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chaot 18.06.2019 08:18
    Highlight Highlight Ich schaue gerne taff, aber wenn diese Pausenclowns das öfter moderieren, muss ich mir einen anderen Sender für den täglichen Klatsch suchen.

    Was ist eigentlich das Geheimnis der Zwei? Ich finde die einfach nur dämlich und peinlich!

"Obszön und unwitzig" – Dieter Nuhr erntet Kritik nach Beitrag über Greta Thunberg

"Was darf die Satire? Alles." So stand es am 27. Januar 1919 im "Berliner Tageblatt". Geschrieben hat diese berühmten Worte damals der Schriftsteller Kurt Tucholsky.

Hundert Jahre und ein paar Monate später gelten diese Worte immer noch: Satire darf alles. Die Frage ist: Wie gut kommt dieses ominöse "Alles" beim Publikum an?

Comedian Dieter Nuhr jedenfalls erregte mit seiner Satire am Donnerstag in der ARD-Sendung "Nuhr im Ersten" bei einem Großteil der Zuschauer Ärgernis: Er machte auf der …

Artikel lesen
Link zum Artikel