US-amerikanische Medien vermelden den Tod des Vaters von Star-Rapperin Nicki Minaj.
US-amerikanische Medien vermelden den Tod des Vaters von Star-Rapperin Nicki Minaj.
Bild: IMAGO / UPI Photo

Vater von Nicki Minaj angefahren und tödlich verletzt

15.02.2021, 09:30

Der Vater von Rapperin Nicki Minaj (38) ist Medienberichten zufolge von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Wie das Portal "TMZ" unter Berufung auf die Polizei berichtete, wurde der 64-Jährige am Freitagabend (Ortszeit) in dem Ort Mineola bei New York von dem Wagen erfasst. Ein Sprecher von Nicki Minaj bestätigte gegenüber "TMZ" und anderen Medien den Tod des 64-Jährigen, ohne weitere Details zu nennen.

Vater ist den Verletzungen im Krankenhaus erlegen

Der Vater von Minaj sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er am Wochenende seinen Verletzungen erlegen sei, hieß es in dem Bericht weiter. Der Fahrer des Wagens habe nicht angehalten, sondern sei vom Tatort geflüchtet. Nicki Minaj selbst äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall.

Die in Trinidad und Tobago geborene und in den USA lebende Musikerin wurde 2010 mit dem Album "Pink Friday" bekannt.

(vdv/dpa)

Gzuz spricht Klartext: "Denke, dass ich einen Absprung aus meinem alten Leben finden muss"

Gzuz zählt zu den erfolgreichsten und gleichzeitig auch zu den umstrittensten Künstlern Deutschlands. Er ist Teil der 187-Strassenbande und landet mit seiner Musik regelmäßig in den Charts. Sein letztes Album aus dem Jahr 2020 hielt sich sogar 24 Wochen auf Platz eins. Abseits seiner künstlerischen Tätigkeiten macht er allerdings auch immer wieder Negativschlagzeilen.

Zuletzt wurde er vom Amtsgericht Hamburg wegen diverser Vergehen zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Bereits im Vorfeld ist der …

Artikel lesen
Link zum Artikel