Die neueste Knutschpartnerin von Princess Charming Irina ist Kati (rechts).
Die neueste Knutschpartnerin von Princess Charming Irina ist Kati (rechts).
Bild: TVNow

Zu viel geknutscht: Single-Frauen wenden sich von Princess Charming ab

Geht die "Princess Charming" beim Flirten auf der Liebesinsel Kreta zu weit? So mancher Kandidatin vergeht bei Irinas wahllosem Rumgeknutsche mit gleich mehreren Single-Ladies jedenfalls so langsam der Liebeshunger ...
01.07.2021, 11:0213.09.2021, 15:29
Bettina Friemel

Irina genießt ihre Partnerinnensuche in der TVNow-Datingshow "Princess Charming" inzwischen in vollen Zügen und nimmt sich, was sie kriegen kann. Kati, Wiki, Gea, Bine und Elsa sind die Glücklichen, die zur Tea-Time mit erotisch geformten Cupcakes und Intim-Spielzeug geladen werden. "Alle Vulven sind wunderschön", läuft den Single-Ladys das Wasser im Mund zusammen.

Endlich durften sie unverblümt über weibliche Sexualität reden, "weil immer noch die Vorstellung herrscht, dass es einen Mann oder einen Penis braucht, um schönen Sex miteinander zu haben". Irina interessierte vor allem eins: "Auf einer Skala von 1 bis 10 – wie gerne leckt ihr?" Alle riefen einstimmig: "10!" Kati – direkt wie immer – schaute Irina tief in die Augen: "Reden ist Silber, Lecken ist Gold."

Nächste Frage: Strap-Ons – ja oder nein? Irina konnte nicht mitreden: "Ich muss ehrlich gestehen, ich habe das noch nie ausprobiert." Elsa, die sich bereits als Strap-On-Fan geoutet hatte, bot sich an:

"Das ist gut, dann können wir ja ein erstes Mal teilen."
Gruppendate bei "Princess Charming": Kati, Wiki, Gea, Princess Irina, Bine, Elsa
Gruppendate bei "Princess Charming": Kati, Wiki, Gea, Princess Irina, Bine, Elsa
Bild: TVNow

Bine äußerte ihre Vorliebe für härtere Gangarten: "Mal ein Griff an den Hals oder ein Schlag auf den Po." Die quirlige Wiki wurde plötzlich ganz schüchtern: "Eigentlich bin ich nur eine kleine Pillow-Queen."

Auf die Fingertechnik kommt es an

Gea verriet ihren "Nummer eins lesbian Flirt-Tipp": Achte beim ersten Date auf die Fingerlänge! Warum, demonstrierte Bine anhand eines Cupcakes. Der Gedanke an einen Höhepunkt machte Gea ganz heiß: "Ey, können wir bitte aufhören!" Auch die Princess brauchte eine Pause: "Ich glaube, alle waren ein bisschen horny."

Derart aufgeheizt durfte die forsche Kati zum Parfüm-Mixen bei Irina bleiben: "Ich muss meine Partnerin schon riechen können, sonst geht nix." Kati übertrieb jedoch auch bei der Schnüffelei an Irinas Hals und war völlig aufgedreht. "Ich fand's wieder zu viel Show", rümpfte Irina die Nase. Doch wie auf Knopfdruck switchte Kati auf schüchtern und verletzlich und schluchzte: "Ich kaschiere meine Emotionen immer mit meinem lauten Dasein." Genau diese Seite wollte Irina an ihr sehen und steckte ihrem Date die Zunge in den Hals.

Princess Charming verscherzt es sich

Miri und Sarina lästerten derweil über Katis Kuss, den sie Irina schon am Vorabend ungefragt aufgedrückt hatte. Erst Elsa, dann Lou und nun auch noch Kati – Irinas scheinbare Wahllosigkeit törnte Sarina allmählich ab:

"Wenn ich jetzt so höre, mit wem die alles schon rumgemacht hat ..."

Ihr intimes Massage-Date schien die Princess bereits vergessen zu haben: "Da fühlt es sich einfach so an, als ob Irina und ich uns voneinander entfernen würden." Sie beschloss, auf Abstand zu gehen, "weil ich Angst habe, verletzt zu werden". Miri hatte ebenfalls keine Lust auf solche Spielchen: "Manche küssen zwischen Tür und Angel, andere wie Sarina und ich sind so, dass wir die Zeit und den richtigen Moment brauchen."

Iry haderte inzwischen mit ihrem schlechten Gewissen. Am Abend zuvor hatte sie Irina noch fies angelogen: "Ich hätte gestern die Chance gehabt, mich quasi zu stellen und zu sagen, dass es bei mir und Saskia zum Kuss gekommen ist." Jetzt fühlte sie sich "überverlogen". Deshalb nutzte sie die Happy Hour für ihr Geständnis. Irina war zwiegespalten: "Den Kuss an sich finde ich nicht schlimm. Aber ich würde dann schon gerne wissen, ob es eine romantische Anziehung gab oder ob das nur körperlich war."

Irinas (links) wildes Geknutsche - hier mit Elsa - törnt so manche Kanditatin ab.
Irinas (links) wildes Geknutsche - hier mit Elsa - törnt so manche Kanditatin ab.

Küssen statt reden

Sie selbst fühlte sich vor allem zu Elsa körperlich extrem hingezogen. Im Schlafzimmer knutschten die beiden schon fast routinemäßig. Elsa formulierte es so: "Irina und ich haben wie so eine kleine Geheimsprache miteinander. Wir reden nicht, aber wir verstehen uns trotzdem."

Ihr war jedoch bewusst: "Ich weiß, dass sie direkt danach mit irgendjemand anderem in irgendeinem anderen Raum rummacht." Korrekt. Denn im Zimmer nebenan küsste die Princess nur Minuten später Lou. Ob in der nächsten Folge noch jemand in den Genuss der Prinzessinnenzunge kommen wird?

Auch Lou (rechts) kommt in den Genuss von Irinas Zunge.
Auch Lou (rechts) kommt in den Genuss von Irinas Zunge.

Neben Iry und Sarina fällt auch Wiki für weitere Intimitäten aus, denn die hatte bei der Vulva-Tea-Time die Erkenntnis: "Es ist halt eher so platonisch zwischen ihr und mir." Sie verließ die Villa freiwillig.

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel