Tom Hiddleston brillierte in "Loki" als titelgebende Hauptfigur.
Tom Hiddleston brillierte in "Loki" als titelgebende Hauptfigur.
Bild: Disney+

Verblüffender Zufall: Dieses "Loki"-Detail ist nicht einmal den Marvel-Drehbuchschreibern aufgefallen

23.07.2021, 13:56

Das Marvel Cinematic Universe wurde in diesem Jahr um eine Disney+-Serie erweitert: Tom Hiddleston spielt die titelgebende Figur in "Loki". Die sechs Folgen der ersten Staffel feierten nicht zuletzt aber auch durch diverse Eastereggs große Erfolge, mittlerweile wurde bereits eine zweite Staffel angekündigt.

Einen versteckten Hinweis habe es jedoch in der Serie gegeben, der nicht einmal von den Marvel-Mitarbeitern intendiert worden war – es stellte sich heraus, dass hinter dem Logo der Zeithüter-Organisation "Time Variance Authority" eine tiefere Bedeutung steckt und eine direkte Brücke zu einem vergleichsweise neuen Charakter des MCU schlägt.

TVA-Logo mit ungeplantem Easteregg

Gleich in der ersten Episode wird Loki durch die TVA festgenommen. Der Grund: Er hat durch seine Flucht vor den Avengers gegen den korrekten Fluss des "Wahren Zeitstrahls" verstoßen und musste sich daraufhin vor Gericht in der Serie verantworten.

Loki in den Headquarters der Zeithüter-Organisation "Time Variance Authority".
Loki in den Headquarters der Zeithüter-Organisation "Time Variance Authority".
Bild: Disney+

In vielen Szenen trägt er als Gefangener der TVA einen Anzug, der das Logo der Organisation zeigt. Doch die drei orangefarbenen Buchstaben lassen sich kopfüber gelesen umdeuten: Sie ergeben dann die Buchstaben VAL – und zufälligerweise wurde erst kürzlich in den Credits von "Black Widdow" und in "The Falcon and the Winter Soldier" eine Figur namens Valentina Allegra de Fontaine vorgestellt, die ebenfalls Val genannt wird.

Das, was nach einer findigen Verbindung von Marvel klingt, die im Universum durchaus nicht ungewöhnlich wäre, beruhe allerdings auf einem reinen Zufall, wie der Produzent und MCU-Boss Kevin Feige nun auf Twitter zugab.

Valentina Allegra de Fontaine in "The Falcon and Winter Soldier".
Valentina Allegra de Fontaine in "The Falcon and Winter Soldier".
Bild: Disney+

Als ein Fan feststellte, dass Julia Louis-Dreyfus die Val perfekt verkörpere und fragte, ob sie bald wieder in einem Film oder einer Serie von Marvel auftauchen werde, antwortete Feige, dass auch er sehr glücklich über die Besetzung sei und ergänzte:

"Wusstet ihr, dass das TVA-Logo auf dem Kopf gelesen VAL ergibt? Wussten wir auch nicht, bis es jemand auf Twitter schrieb!"

Umsetzung des VAL-Auftritts noch offen

Nun scheint aber dieser Zufall derart perfekt zu sein, dass Fans hoffen, dass Marvel aus dieser Steilvorlage auch etwas machen wird. Etliche Kommentatoren unter dem Post zeigten sich gegenüber Szenen zwischen Loki und Val durchaus aufgeschlossen.

Aber auch eine Begegnung zwischen Val und dem Alligator-Loki, einer besonders beliebten Variante der Figur, sei laut der Zuschauer wünschenswert. Ob und wie das umgesetzt werden wird, bleibt derzeit aber noch abzuwarten.

(cfl)

"The Blacklist"-Fans rechnen mit der Serie ab: "Ich bin fertig damit"

"The Blacklist" bleibt auch mit der achten Staffel eine große Herausforderung für seine Fans. Mittlerweile sind die Episoden in Deutschland bei Netflix verfügbar, alle Abonnenten müssen jedoch auf eine Enttäuschung gefasst sein, denn: Die wohl wichtigste Frage bleibt weiter ungeklärt. Noch immer nicht erfahren wir das Geheimnis um Reds wahre Identität. Achtung, ab hier folgen Spoiler!

Zwar scheint die Serie in Staffel acht auf die alles entscheidende Antwort hinzusteuern, doch am Ende geizen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel