Eleven aka "Elfie" gegen Sandra Bullock.
Eleven aka "Elfie" gegen Sandra Bullock. watson.de

Die 3. Staffel von "Stranger Things" bricht Rekord: Dagegen ist "Bird Box" nichts

26.03.2019, 17:33

Die Fans können den Start der dritten Staffel von "Stranger Things" kaum erwarten. Vor knapp einer Woche wurde der Trailer zu dem dritten Teil der Netflix-Serie veröffentlicht – und dieser macht viele neugierig. Soll er ja auch. Nur wenige Tage nach dem Release des knapp drei Minuten langen Clips, hat die Serie einen Rekord gebrochen.

Der Trailer ist nämlich schon jetzt das meist geklickte YouTube-Video von Netflix. Über 22 Millionen Menschen haben sich die Vorschau zu dem neuen Teil der Grusel-Teenager-Retro-Serie angeschaut. Außerdem erhielt das Video bisher rund eine Million positiver Bewertungen.

Für die, die den Trailer noch nicht gesehen haben:

Der Trailer zum erfolgreichen Thriller "Bird Box" mit Sandra Bullock wurde dagegen von 18 Millionen Menschen angeklickt. Bisheriger Rekordhalter des Netflix-Channels war übrigens der Trailer zu der zweiten Staffel von "Stranger Things". "Bird Box" bleibt neben den Abenteuern der Klicke um Elfie, Will und Co. also blass.

Wenn man bedenkt, dass innerhalb von sieben Tagen 45 Millionen Netflix-User "Bird Box" gestreamt haben, kann bei "Stranger Things" ein noch größerer Erfolg erwartet werden.

Die dritte Staffel von "Stranger Things" ist ab dem 4. Juli 2019 auf Netflix zu sehen.

(so)

Diese Charaktere könnten auf dem Eisernen Thron landen

1 / 7
Diese Charaktere könnten auf dem Eisernen Thron landen
quelle: hbo montage
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Endlich mal verständlich erklärt: Artikel 13

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Ohrfeigen-Eklat: Will Smith für zehn Jahre von den Oscars ausgeschlossen – Schauspieler reagiert

Die Oscar-Nacht am 27. März hätte eigentlich der Höhepunkt von Will Smiths Karriere sein können: Der Schauspieler wurde an dem Abend für seine Rolle in dem Tennisdrama "King Richard" als bester Hauptdarsteller gekürt. Sein Erfolg wurde jedoch von der Ohrfeige überschattet, die er kurz zuvor dem Komiker Chris Rock verpasst hatte, nachdem dieser einen Witz über Smiths Ehefrau Jada Pinkett gemacht hatte.

Zur Story