Fernando Alonso verlässt die Formel 1 zum Jahresende

14.08.2018, 17:1314.08.2018, 18:05

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso (37) verlässt die Königsklasse zum Ende dieser Saison nach 18 Jahren. Das teilte sein Rennstall McLaren am Dienstag mit. Offen blieb zunächst, ob der Spanier zuletzt spekuliert 2019 in der Indy-Car-Serie in den USA an den Start gehen wird.

"Mal sehen, was die Zukunft so bringt; es warten neue aufregende Herausforderungen", erklärte der zweimalige Weltmeister.

Alonso hatte in Australien 2001 sein erstes Formel-1-Rennen bestritten. Zuletzt war immer wieder über seinen Ausstieg spekuliert worden. Ein großes Ziel Alonsos ist der Gewinn der Triple Crown. Dieses Kunststück beinhaltet Siege bei den Klassikern Indy500, dem Großen Preis von Monaco in der Formel 1 und in Le Mans. Das Indy500 fehlt dem Spanier noch.

(sg/dpa/afp)

Themen

Analyse

Bis 2030 will die Formel 1 klimaneutral sein: So nachhaltig ist die Rennserie wirklich – Experte fordert: "Erwarte, dass es ökologischer wird"

Dröhnende Motoren, der Geruch von Benzin und jede Menge schnelle Autos. Selbst im Jahr 2021 wird die Formel 1 mit diesen Attributen verbunden. Aber, gerade weil die Sensibilisierung der Gesellschaft für Nachhaltigkeit steigt, gerät die Rennserie auch immer wieder in die Kritik.

Heruntergebrochen ist die Kritik oft: 20 Autos fahren im Kreis, schleudern Abgase in die Atmosphäre und fahren ihre Rennen über den gesamten Globus verteilt. Henning Wilts, Klimaexperte vom Wuppertaler Institut für …

Artikel lesen
Link zum Artikel