Gemeinsam mit seiner Freundin Christina Dimitriou nimmt Aleksandar Petrovic an "Temptation Island" teil.
Gemeinsam mit seiner Freundin Christina Dimitriou nimmt Aleksandar Petrovic an "Temptation Island" teil.bild: instagram / temptation.island
TV

"Proaktive Hetze" – Reality-TV-Star kritisiert Fernsehsender heftig

07.11.2022, 18:24

Bei "Temptation Island – Reality-Stars in Love" werden momentan wieder Promi-Beziehungen auf die Probe gestellt. Unter der Moderation von Lola Weippert testen auch Aleksandar Petrovic und Christina Dimitriou ihre Liebe. Nun erlaubt sich die offizielle Instagram-Seite der Sendung einen Scherz und postet ein Meme über das in den Folgen Geschehene – Reality-Star Aleks reagiert erbost. Auf Social Media wütet der 31-Jährige nun gegen den Sender selbst.

Christina Dimitriou ist zum zweiten Mal bei "Tempation Island" mit dabei. Ihr Debüt feierte die 30-Jährige 2019. Damals fiel ihr Ex-Freund Salvatore Vassallo aber durch den Treue-Test und betrog Christina vor laufenden Kameras.

"Temptation Island"-Account trollt seine Kandidaten

Mit ihrem aktuellen Freund Aleks soll das Christina nicht noch einmal passieren. Doch der lässt zurzeit kaum etwas mit Verführerin Vanessa Nwattu anbrennen. In einem Meme auf Instagram vergleicht der Sender nun aus gegebenem Anlass die beiden Männer miteinander.

Auf Instagram macht sich der Sender öffentlich über seine Kandidaten lustig.
Auf Instagram macht sich der Sender öffentlich über seine Kandidaten lustig.bild: instagram / temptation.island

Aleksandar Petrovic findet den Witz auf seine Kosten aber alles andere als lustig. "Das geht definitiv zu weit! Ich bin nicht wie Christinas Ex-Freund", poltert die TV-Bekanntheit in seiner Instagram-Story.

Der gebürtige Österreicher geht mit dem Sender hart ins Gericht: "Ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass die offizielle Instagram-Seite einer TV-Show proaktiv Hetze betreibt!"

Im Original-Post des Senders hatte die Seite nämlich zuvor dazu aufgerufen, Hasskommentare zu unterlassen und "sachlich und respektvoll miteinander, aber vor allem gegenüber den Kandidat:innen" umzugehen. Seitdem wurde die Caption allerdings verändert. Für Aleks steht fest, das was auf dem Account passiert ist, ist "einfach nur Doppelmoral und sehr unprofessionell."

Fans reagieren amüsiert auf Aleks' Ausraster

Die harsche Reaktion des Kandidaten sorgt bei Fans allerdings eher für Belustigung als Mitgefühl. "Wie unangenehm kann man sein? Aleks: Ja", kommentiert ein Follower den Beitrag. "Ihr habt Aleks gut hopps genommen", findet eine andere Userin.

Auch "Temptation Island"-Mitstreiterin Sandra Sicora mischt sich in die Situation ein. "Aleks behauptet, das sei provokative Hetze", findet die 30-Jährige, "ich sehe das so: Es ist sein Verhalten in der Show, was dazu führt. [...] Steh doch dazu."

Themen
Dschungelcamp-Zuschauer wüten während der Show – und boykottieren RTL

So sehr sich die Fans eine neue Australien-Staffel des Dschungelcamps herbeigesehnt haben: Seit es so weit ist, müssen sie sich immer wieder mit einem Ärgernis herumschlagen. Dieses trägt den Titel "RTL Direkt" und trübt immer wieder das Dschungelvergnügen. Frech wird das Nachrichtenformat immer wieder dazwischengeschaltet, das Publikum muss ausharren.

Zur Story