Das Bild ist unscharf, das ist aber wahrscheinlich besser so.
Das Bild ist unscharf, das ist aber wahrscheinlich besser so.

Nase abgebissen? Dieser Ryanair-Flug eskalierte offenbar völlig

17.03.2019, 16:25

Autsch.

Die Fluggäste der Ryanair-Maschine von Glasgow-Prestwick nach Teneriffa werden ihre Reise am Samstag wohl nie vergessen. Und das nicht, weil der anschließende Sonnenurlaub so erholsam – sondern weil die Schlägerei an Bord so erschreckend war.

  • In einem Video, das seit Samstag auf Twitter kursiert, ist zu sehen, wie zwei Passagiere in der Maschine der Billigflieger-Airline wild aufeinander einschlagen.
  • Laut dem "Mirror" brach die erbitterte Prügelei kurz nach dem Start der Maschine um 6.10 Uhr in der Früh aus.
  • Was Ursache für den Streit der beiden Männer ist, ist nicht bekannt. Die Auseinandersetzung endete aber offenbar blutig.
  • Gegenüber der "Scottish Sun" berichtete ein Passagier: "Es gab zahlreiche Fälle von betrunkenem und unmöglichem Verhalten, die dazu führten, dass einem Mann die Nase abgebissen wurde."
  • Autsch.

Wie Ryanair gegenüber dem "Mirror" mitteilte, toleriere man ein solches Verhalten an Bord nicht. Grund, die Maschine umkehren zu lassen, war die wilde Schlägerei für die Airline aber nicht.

Der Flieger landete nämlich am Samstag mit nur fünf Minuten Verspätung am Tenerife Sur-Flughafen um 11 Uhr.

Nach der Landung nahm die spanische Polizei die beiden Männer fest. Unbeantwortet bleibt die Frage, was wohl mit der Nase geschah.

(pb)

Gute Nachricht

Gut fürs Klima, krasses Tempo: Koreanischer Hyperzug ist schneller als ein Flugzeug

Die schnellsten Reisezüge der Deutschen Bahn fahren in Deutschland bis zu 300 Kilometer in der Stunde, in Frankreich immerhin bis zu 320 km/h. Ziemlich schnell, würde man meinen. Doch die deutschen Züge kommen einem wie kriechende Schnecken vor, verglichen mit der neuesten Eisenbahnerfindung aus Südkorea.

Wie der "Stern" berichtet, plant Südkorea ein Eisenbahnsystem mit Vakuumröhren. Das südkoreanische Eisenbahnforschungsinstitut "Korail" (Korean Railroad Research Institute) habe mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel