Filme und Serien
Bild

Bild: Netflix/Watson

"Dark": Warum die 2. Staffel ausgerechnet am 21. Juni startet

Na, schon durchgesuchtet?

Endlich ist es soweit: Nach rund anderthalb Jahren Wartezeit ist die zweite Staffel der deutschen Netflix-Produktion "Dark" heute gestartet. Heute, am 21. Juni. Ein krummes Datum, meinen viele – doch hat der Starttermin der zweiten Runde "Dark" einen bestimmten Grund.

Die meisten Serien wählen für ihre Starttermine beliebige Termine, aber "Dark", das dem amerikanischen "Stranger Things" in vielerlei Hinsicht ähnlich ist, hat sich auch in diesem Punkt von den amerikanischen Kollegen inspirieren lassen. Die dritte Staffel "Stranger Things" startet am 4. Juli – dem amerikanischen Unabhängigkeitstag. Dieser Feiertag wird in der Serie durch diverse monströse Bedrohungen ruiniert, verraten schon die ersten Trailer.

Ganz bedeutungslos muss ein Staffel-Startdatum also nicht sein...

Und warum nun der 21. Juni für "Dark"?

Wer in der ersten Staffel genau hingeschaut – bzw. gehört – hat, wird es ahnen: Richtig, am 21. Juni 2019 beging Michael Kahnwald (alias Mikkel Nielsen) in der Serie Suizid und stieß damit die Handlung der ersten Staffel los.

Bild

Michaels Abschiedsbrief neben einem Foto mit Sohn und Frau. Bild: Netflix

Die Erinnerung an die erste Staffel ist seit Ende 2017 verblasst? Keine Sorge – wir haben da mal was vorbereitet...

Wir haben außerdem mal bei Jonas höchstpersönlich nachgehakt: Wie war das, eine so komplizierte Serie zu drehen?

(ek)

Und das erwartet uns in Staffel 2 von "Dark":

Das könnte dich auch interessieren:

ZDF-"Fernsehgarten": Jetzt ist klar, was hinter Mockridges Skandal-Auftritt stecken soll

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Und jetzt ist unsere Wache zu Ende – doch ist der "GoT"-Abschied nicht so "bittersüß", wie er uns versprochen wurde.

Das war's nun also: "Game of Thrones" ist nach acht Staffeln zu Ende. Zwar stehen die ersten Spin-offs schon in den Startlöchern, doch tut jeder Abschied weh – und insbesondere dann, wenn man vor lauter Ärger gar nicht dazu kommt, wirkliche Trauer empfinden zu können. Denn das Internet ist sich in einem Punkt ziemlich einig: Das war kein würdiger Abschied für eine Serie wie "Game of Thrones".

Aber lasst uns die letzte "Got"-Folge ein bisschen unter die Lupe nehmen. Warum genau hinterlässt das …

Artikel lesen
Link zum Artikel