Gute Nachricht
18.09.2019, Hessen, Spangenberg: Ein ICE der Deutschen Bahn fährt auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Hannover und Würzburg auf einem Gleis mit weißem Farbanstrich. Die Bahn startet auf der Pfieffetalbrücke den ersten Praxistest mit weißen Schienen gegen Hitzeauswirkungen im laufenden Betrieb. Foto: Swen Pförtner/dpa | Verwendung weltweit

Weiß sind die Gleise auf der Schnellfahrtstrecke Hannover-Würzburg schon seit dem vergangenen Jahr, jetzt wird die Temperatur gemessen. Bild: dpa / Swen Pförtner

Gute Nachricht

Schienen verformen sich bei Hitze: Mit diesem Trick geht die Deutsche Bahn dagegen vor

Die Klimakrise stellt uns in allen Lebensbereichen vor neue Probleme und Herausforderungen – auch im Bahnverkehr. Dort wird es nicht nur in den Abteilen heiß und stickig, wenn es draußen 40 Grad hat und die Klimaanlage ausfällt. Auch die Schienen leiden unter der Hitze und verformen sich im schlimmsten Fall.

Die Deutsche Bahn will dieses Problem aber mit einem einfachen Trick lösen: Die Gleise werden weiß angestrichen. Schließlich absorbieren helle Farben weniger Wärmeenergie als dunkle Farben. Weiße Schienen sollten sich also weniger stark verformen als schwarze.

Labortests erfolgreich

Labortests haben bereits ergeben, dass weiße Gleise die Sonne stärker reflektieren und damit um sieben bis acht Grad kühler sind als dunkle Schienen. Ob das auch unter realen Bedingungen der Fall ist, soll sich nun zeigen. Nachdem einige Gleise bereits im vergangenen Herbst hell angestrichen wurden, sollen jetzt die Sensoren eingesetzt werden, die die Temperatur messen. "Jetzt, wo es heiß wird, ist die Frage entscheidend, ob die bemalte Schiene im Betrieb tatsächlich kühler ist als die normale", sagte eine Bahnsprecherin zu "t-online".

Die Gleise auf der Pfeffertalbrücke im nordhessischen Melsungen auf der Schnellfahrtstrecke zwischen Hannover und Würzburg sollen das jetzt zeigen. Sie sind seit dem vergangenen Jahr weiß – bislang war es allerdings zu kühl für Messungen. "Die umweltfreundliche Farbe hält. Sie muss jedoch regelmäßig aufgefrischt werden", lautet die vorläufige Erkenntnis.

Sollten die Tests erfolgreich sein, hätte das übrigens nicht nur positive Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Denn verschiedene Studien haben auch einen positiven Effekt von weißen oder hellen Hausdächern auf das Stadtklima nachgewiesen. So ist in den Sommermonaten die Innentemperatur in einem Haus mit weißem Dach deutlich niedriger. Und nach dem sogenannten Albedo-Effekt wird auch in Bodennähe weniger Hitze gespeichert, wenn alle Dächer in einer Gegend weiß gestrichen werden.

(ftk)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gute Nachricht

Neues Verbot: Wer Plastikgabeln oder Strohhalme verkauft, muss bald Strafe zahlen

Das Aus für Plastikbesteck, Plastik-Wattestäbchen und Einwegbecher aus Styropor rückt näher. Die Bundesregierung bringt an diesem Mittwoch die Umsetzung der EU-Richtlinie auf den Weg. Umweltschützer und auch die kommunalen Müll-Entsorger fordern aber noch Nachbesserungen.

Ende 2018 fiel in Brüssel der Beschluss, ab Sommer 2021 in der ganzen EU Einwegprodukte aus Kunststoff, für die es gute Alternativen gibt, zu verbieten. Das betrifft Wattestäbchen, Plastikbesteck und -teller, Strohhalme, …

Artikel lesen
Link zum Artikel