Wind turbine from aerial view. Sustainable development, environment friendly of wind turbine by giving renewable, sustainable, alternative energy.

Der Anteil der Windkraft am Energiemix lag bei 25,6 Prozent. Bild: iStockphoto / NanoStockk

Gute Nachricht

Wichtigster Energieträger: Wind fegt Kohle vom Podest

Im vergangenen Jahr hat die Windkraft die Kohle als wichtigsten Energieträger in Deutschland überholt. Erstmals wurde mehr Strom aus Wind erzeugt und ins heimische Netz eingespeist als aus Kohlekraftwerken, berichtete das Statistische Bundesamt. Der Anteil der Windkraft am Energiemix lag bei 25,6 Prozent, damit war erstmals ein erneuerbarer Energieträger auf Platz 1.

Insgesamt erreichten die Alternativen einen Rekordanteil von 47 Prozent, nach 42,3 Prozent im Jahr 2019. Die Anteile von Kohle (24,8 Prozent) und Kernenergie (12,1 Prozent) gingen zurück, während Gaskraftwerke mit 13,6 Prozent mehr Strom lieferten.

Stromerzeugung geht zurück

Insgesamt war die Stromerzeugung rückläufig, weil insbesondere im ersten Corona-Lockdown im Frühjahr die Nachfrage sank. Ins heimische Netz wurden aufs Jahr gesehen 502,6 Milliarden Kilowattstunden eigenproduzierter Strom eingespeist und damit 5,9 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Die exportierte Strommenge sank um 8 Prozent, übertraf aber mit 67 Milliarden Kilowattstunden immer noch die Importe, die um 19,7 Prozent auf 40,1 Milliarden Kilowattstunden kletterten.

(ftk/dpa)

Gute Nachricht

Startup produziert veganen Lachs aus dem 3D-Drucker

Egal ob auf Sushi, in einer cremigen Sahnesoße oder aus dem Ofen: Lachs ist super lecker und dazu noch gesund. Kein Wunder also, dass er laut einer Statistik des Fischinformationszentrums 2019 der zweitbeliebteste Fisch der Deutschen war. Leider wird er mittlerweile aber unter extrem schlechten Bedingungen gefangen gehalten beziehungsweise künstlich gezüchtet – mit fatalen Auswirkungen auf die Umwelt.

Ein Startup will es jetzt aber möglich machen, Lachs ohne schlechtes Gewissen zu schlemmen. Und …

Artikel lesen
Link zum Artikel