Gil Ofarim muss sich nun möglicherweise vor Gericht verantworten.
Gil Ofarim muss sich nun möglicherweise vor Gericht verantworten.Bild: picture alliance

Verleumdungsklage: Gil Ofarim äußert sich nicht – und lässt Frist verstreichen

11.05.2022, 09:5711.05.2022, 10:40

Gil Ofarim sorgte mit seinen Antisemitismus-Vorwürfen gegen ein Leipziger Hotel für viel Aufruhr. Die Vorwürfe, die er erstmals im Oktober 2021 erhob, fallen nun wie ein Bumerang auf ihn zurück. Gegen ihn besteht der Verdacht der Verleumdung. Nun könnte die Anklage der Staatsanwaltschaft zugelassen werden, wie eine Sprecherin des Landesgerichts Leipzig verlauten lässt. Doch der Musiker schweigt eisern.

Die Frist ließ Gil Ofarim ereignislos verstreichen

Laut Angaben des Landgerichts hat sich Gil Ofarim bislang nicht zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert. Eigentlich hatte das Gericht ihm eine Frist bis Montag eingeräumt, in der es zunächst nicht über die Zulassung der Anklage entschied, wie eine Sprecherin am Dienstag sagte. "Er kann sich weiterhin zu den Vorwürfen einlassen. Ab jetzt könnte das Gericht aber jederzeit bekanntgeben, ob es die Anklage zulässt."

Gil Ofarim bevorzugte es offenbar, zu schweigen.
Gil Ofarim bevorzugte es offenbar, zu schweigen.Bild: www.imago-images.de / Jens Krick

Allerdings könne es noch eine Weile dauern, bis das Gericht eine Entscheidung fällt. Das hänge auch von der Arbeitsbelastung des Gerichts und anderen laufenden Verfahren ab. Konkrete Fristen gebe es nicht.

"Habe mich zurückgezogen."

Gil Ofarim hat sich seit Jahresbeginn auch auf Social Media nicht mehr zu den Vorwürfen geäußert, er ließ nur seinen Anwalt für ihn sprechen. Im Januar hatte er dies bereits angekündigt: "Wie ihr wisst, habe ich mich nach dem Vorfall in Leipzig zurückgezogen… aus Respekt vor allen Beteiligten werde ich dies auch weiterhin tun bis die unabhängigen Ermittlungen der Kripo Leipzig abgeschlossen sind und etwas mehr Klarheit herrscht…"

Ofarim wegen Verleumdung und falscher Verdächtigung angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat Ofarim wegen Verleumdung und falscher Verdächtigung angeklagt. Der Musiker hatte im vorigen Oktober in einem viralen Video Antisemitismus-Vorwürfe gegen ein Leipziger Hotel erhoben.

Ofarim hatte das Video vor dem Hotel aufgenommen und darin gesagt, dass ihn ein Mitarbeiter des Hotels aufgefordert habe, seine Kette mit Davidstern abzunehmen – nur dann lasse er ihn einchecken. Der Beschuldigte wies diese Darstellung zurück, das Hotel entband ihn dennoch zunächst von seinen Aufgaben. Das Video ging viral und löste zahlreiche Solidaritätsbekundungen aus. Es folgte eine Debatte über Antisemitismus in Deutschland.

Aber: Nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft hat sich der Vorfall nicht so, wie von Ofarim geschildert, zugetragen.

Es seien zahlreiche Zeugen vernommen und die Videoaufnahmen mehrerer Überwachungskameras im Hotelbereich geprüft worden. Ein digitalforensischer Sachverständiger sei mit der Sichtung und Begutachtung der Videoaufnahmen mehrerer Überwachungskameras beauftragt worden. Auf den Aufnahmen war den Angaben zufolge offenkundig keine Kette mit einem Stern um den Hals des Sängers zu erkennen.

Ofarim wird auch zur Last gelegt, im Rahmen seiner polizeilichen Vernehmung am 12. Oktober 2021 seine Behauptungen zum angeblichen Geschehensablauf wiederholt und den Hotelmitarbeiter wider besseren Wissens angezeigt zu haben, hieß es. Der betroffene Hotelmitarbeiter wehrte sich und zeigte seinerseits den Musiker wegen Verleumdung an. Das Ermittlungsverfahren gegen den Hotelmitarbeiter wurde nun eingestellt.

Die Kette, die Ofarim auf dem Video vor dem Hotel trug, soll er im Hotel nicht offen gezeigt haben, so der Vorwurf.
Die Kette, die Ofarim auf dem Video vor dem Hotel trug, soll er im Hotel nicht offen gezeigt haben, so der Vorwurf.Bild: Screenshot: Instagram/Gil Ofarim

Ofarim hält laut seinem Anwalt jedoch an seiner Darstellung fest: "Davon können Sie ausgehen", sagte der Anwalt Markus Hennig dem NDR-Medienmagazin "Zapp" in einem vergangene Woche veröffentlichten Beitrag.

Der Fall sorgt für Aufsehen in ganz Deutschland

Nachdem Ofarim nun die Frist am Gericht tatenlos verstreichen ließ, gibt es für das weitere Verfahren nun mehrere Möglichkeiten: Die zuständige Kammer des Landgerichts kann die Anklage komplett zulassen, sie kann sie mit Änderungen zulassen oder sie kann sie nicht zulassen. Eine weitere Option ist, dass die Anklage zugelassen, das Verfahren aber vor dem Amtsgericht eröffnet wird. Dort würde der Fall vom Strafmaß her eigentlich hingehören.

Die Staatsanwaltschaft hatte sich jedoch wegen der besonderen Bedeutung und öffentlichen Wirkung des Falls dafür entschieden, die Anklage zum Landgericht zu erheben.

(ast/dpa)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Beatrice Egli: Schlagersängerin stellt hartnäckiges Gerücht über sich richtig

In ihrer fast zehnjährigen Karriere, die 2013 als Gewinnerin der zehnten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" begann, begeistert Beatrice Egli immer wieder mit ihrer positiven Ausstrahlung ihre Fans, stürmt mit ihren Alben verlässlich die Charts. Auf Instagram lassen sich rund 462.000 User von ihrer Positivität und ihrem fröhlichen Charakter anstecken. Aber wie schafft sie es, immer so gut gelaunt zu sein? Das verriet sie nun in einem Interview und stellte in diesem Zusammenhang auch gleich einen angeblichen Fakt über sich richtig.

Zur Story