Über uns

Das watson-Team

watson ist die führende News-Marke für junge Erwachsene in ganz Deutschland. Hier erfährst du alles über die politische Weltlage, was die Menschen im Land fühlen, wie die Bundesliga tickt und welche Stars am meisten Spaß machen. Wir schreiben gleichermaßen über Politik, Gesellschaft, Nachhaltigkeit, Gleichberechtigung, Sport, Unterhaltung, Lifestyle – und das Allerwichtigste: dein Leben.

Wir erzählen dir Geschichten, denn Berichte gibt es schon genug. Wir möchten dich mit unseren Geschichten informieren, aber auch berühren. Wir sind aufrichtig, denn wir sagen dir, wenn uns etwas stinkt. Wir sind offen für neue Ideen, neue Impulse und neue Entwicklungen. Wir sind nicht immer ernst, das hält ja auch kein Mensch aus. Wir sind nicht immer lustig, denn manchmal gibt es nichts zu lachen.

Wir sind immer für dich da und entwickeln uns ständig mit dir weiter.

Du hast uns was zu sagen? Gerne. Du erreichst uns unter redaktion@watson.de, auf Facebook, auf Instagram und auf Twitter.

Kinga Rustler, Tobias Böhnke (Chefredaktion)

Bild

Bild: foto di matti

User First – wir machen das für euch!

Kinga kann ohne Leser-Live-Zahlen-Tools auf dem Handy nicht mehr leben, und fragt sich täglich, was sie früher gemacht hat, als es Smartphones noch nicht gab. Sie liebt Schnelligkeit, Effizienz und Probleme – weil sie dann am liebsten nach Lösungen graben kann. Vor watson war sie bei allen großen Verlagen, darunter zehn Jahre bei Burda. Nach 15 Jahren hat sie München verlassen und ist 2019 zurück in die Heimat nach Berlin gekommen.

Tobias hat ganz früher mal was mit Theater gemacht. Das war ihm aber nicht stressig genug, deswegen ging er zum Online-Journalismus. Er machte erst etwas mit Gastautoren, leitete danach ein paar Ressorts und machte dann eine Mischung aus Produkt, Buchhaltung und SEO. Bei watson ist er als Faktotum eingestellt worden, in seinem Vertrag steht jedoch stellvertretender Chefredakteur.

Twitter: @kingarustler
Kürzel: kiru

Twitter: @Bel_Grimm
Instagram: rosaarmeefraktion
Kürzel: tb

Joseph Hausner (News-Chef)

Bild

bild: foto di matti

Beim Pushen nicht kuschen

Joseph ist News-Chef bei watson. Er hat Medien und Kommunikation studiert, schrieb früher für die "Süddeutsche Zeitung" und "Passauer Neue Presse" (ja, er kommt aus Bayern). Vor watson war er Chef vom Dienst bei "Focus Online" und schrieb dort als Redakteur über Politik, Panorama und Unterhaltung. Schreibt, liest und liebt all das, was Menschen interessiert, unterhält, bewegt. Arbeitet mit seinem Team dafür, dass die Menschen all das auch täglich auf watson finden.

Kürzel: hau

DESK

Leonard Laurig (Werkstudent)

So schlimm kanns ja nicht sein

Leonard hat in Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert, um was mit Medien zu machen. Ein Professor riet ihm davon ab, Journalist zu werden – wegen schlechten Berufsaussichten, schlechtem Verdienst und noch irgendeinem Grund. Wie sich der Berufswunsch dennoch manifestieren konnte, weiß er nicht mehr, vermutet aber, dass es Peter Maffay war, den er mal interviewt hat. Seitdem versucht er, schnell genug für das tagesaktuelle Nachrichtengeschäft zu sein und verbringt die meiste Zeit im Internet.

Kürzel: lau

Philipp Luther
(News-Redakteur)

Möge die Macht mit euch sein!

Philipp hat es aus der tiefsten (bayerisch)-schwäbischen Provinz dialektfrei nach Berlin geschafft. Hat mal Lehramt (Englisch und Geschichte) in München studiert, bis er über Stationen bei "Vice", der Deutschen Presse-Agentur in Israel und "Focus Online" schließlich bei watson gelandet ist. Dort macht er jetzt News, News, News – und Games, wenn die Zeit dafür da ist. Außerhalb des Internets fühlt er sich Bären sehr verbunden, tanzt bis in frühe Morgenstunden und liest Texte über Feminismus und Migration. Außerdem kennt er die Wookieepedia auswendig, weil "Star Wars" die größte Erzählung der Menschheitsgeschichte ist.

Twitter: @derLuthgar
Kürzel: pcl

Oliver Marquart
(News-Redakteur)

Bild

Bild: Foto di Matti

Und jetzt das Ganze nochmal von vorne.

Oliver fand über Rap zum Journalismus - und über rap.de zu watson. Schreibt immer noch News, aber nicht mehr so oft über Rapper. Mit denen hat er sich mit Vorliebe gestritten, was unter anderem zu mehreren namentlichen Erwähnungen auf Top-10-Alben von Farid Bang und Sido führte – Ehrensache. Hat vor 100 Jahren mal ein Germanistik-Studium abgebrochen, mit Mitte Dreißig aber festgestellt, dass seine wahre Leidenschaft der Politik gehört. Erfolgloser Frühaufsteher und Teilzeit-Vegetarier, dem man seine schwäbische Herkunft zum Glück nicht anhört. Liebt trotzdem den VfB (unglücklich).

Kürzel: om

Lisa Neumann (CvD)

Bild

bild: foto di matti

Von Bombenentschärfungen bis Royals

Bei Ostfriesland aufgewachsen wollte Lisa immer nur eins: in die Großstadt. Mit einigen Umwegen wie einem Studium in Siegen (Sprache und Kommunikation) und Aufenthalten in Spanien und Hamburg ist sie nach 10 (10!) Umzügen in Berlin gelandet. Hier hat sie vor allem israelisches Essen lieben gelernt und gerät beim Anblick des Fernsehturms immer noch in Verzückung. Vor watson hat Lisa bei einer Lokalzeitung am liebsten die Liveticker über Bombenentschärfungen befüllt und historische Bildergalerien gebastelt. Jetzt schreibt sie News und schaut heimlich jedes Video der Royals.

Kürzel: lin

Nick van der Velden (Werkstudent)

Hauptsache nicht die Bayern!

Nick ist neu in der Branche. Mit 20 Jahren ist watson seine erste Station auf dem Weg zum gestandenen Journalisten. Schon früh hat er sich für Nachrichten interessiert. Deswegen ist ein schnelles News-Portal auch genau das richtige Medium für ihn. Nick studiert Journalismus im zweiten Semester in Berlin, interessiert sich für Politik, Kultur und alles, was in Fußball-Deutschland so los ist – solange es nicht die Bayern sind.

Kürzel: vdv

POLITIK

Sebastian Heinrich

Phoenix > Netflix

Sebastian ist Politikredakteur bei watson. Parteitage bingewatchen macht ihm mehr Spaß als ein Großteil der Serien auf Netflix. Seine Familie stammt aus dem heutigen Tschechien, seine Teenagerjahre hat er in Italien verbracht - wie sich das halt für einen echten Bayern gehört. Dann ist er back to the roots gezogen, ins schöne Regensburg. Dort hat er erst Kneipenluft, Programmkinos, die Arbeit in der Uni-Zeitschrift "Lautschrift" und ein Germanistik- und Tschechisch-Studium genossen - und ist dann in den professionellen Journalismus geraten. Ein Volontariat bei der "Mittelbayerischen Zeitung", ein Studienabschluss in Wirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur später ist er ins Politikressort der "Schwäbischen Zeitung" gewechselt, nach Ravensburg (ja, da kommen die Puzzles und Brettspiele her). Und wer in Oberschwaben wohnt und wie Sebastian Klischees verabscheut, muss ja am Ende nach Berlin ziehen. Abseits der Redaktion hört er gerne Podcasts, lümmelt in Kinosesseln, liest, manchmal sogar auf Papier - und trifft sich mit lieben Menschen, um zu kochen, zu essen und Optimismus zu verbreiten.

Kürzel: se

Lukas Weyell

Bild

Freue mich sehr!

Lukas studierte Geschichte und Politik in München, Tübingen und Paris und landete nach Stationen beim ZDF und dem Europäischen Parlament in Brüssel in der Redaktion der Talkshow "Markus Lanz" in Hamburg. Berührungsängste mit Boulevardthemen sind ihm daher fremd, auch wenn er privat die Begeisterung für Lena Meyer-Landruts Beziehungsleben nicht immer nachvollziehen kann. Nebenher hat er auch zeitweise über Wahlkampf und politische Kampagnen gebloggt und gepodcastet. PS: Lukas kommt aus derselben schwäbischen Kleinstadt wie News-Redakteur Oliver Marquart und ist ebenso froh wie er, dass man ihm das nicht anhört.

Twitter: lucletruc
Kürzel: lw

LEBEN/GESELLSCHAFT

Julia Dombrowsky

Bild

Bild: Hella Wittenberg

Reist mehr, als sie sich leisten kann

Hanseatin. Hat in Paris, Windhuk und zuletzt San Francisco gelebt. Liebt große Hunde, David Lynch und wilde Storys. Deshalb blieb sie nach einem Bachelor in Geschichte (FU Berlin) und der Journalistenschule (Axel Springer Akademie) bei Kriminal- und Schicksalsgeschichten. Bekommt noch heute extrem nette Briefe von Interviewpartnern.

Facebook: Julia Dombrowsky
Kürzel: jd

Agatha Kremplewski

Bild

Bild: foto di matti

Krempl... Krempl... Kremplemplemski

Agatha, die von ihren Lesern schon liebevoll "Kremplemplemski" genannt wurde, hat in München zunächst Lesen (Komparatistik) studiert – und sich dann doch fürs Schreiben entschieden. Nach ihrem Volo in der Redaktion von "e-fellows.net" hat sie als Projektmanagerin Schülermessen organisiert. Später ist sie auf Weltreise gegangen und hat währenddessen angefangen, für die "HuffPost Deutschland" zu schreiben. Bei watson ist sie nun Redakteurin für Gesellschaftsthemen und beschäftigt sich vor allem mit Armut in Deutschland, macht aber auch gerne mal einen Ausflug in die Bereiche Beziehung oder Unterhaltung.

Twitter: @AgathaKremp
Instagram: @agallala
Kürzel: ak

Tim Kröplin

Bild

bild: foto di matti

An untold story

Normalerweise "vergisst" Tim etwas über sich zu schreiben. Solange, bis jemand anderes das für ihn übernimmt. Deshalb stehen meist sehr langweilige Texte über Tim im Netz. Als er zum Beispiel bei "Zeit Online" volontierte, schrieb jemand in sein Autorenprofil, dass er Wissenschaftsjournalismus studiert hat. Mehr nicht. Beim "Handelsblatt" war er sogar mal als "Sklave" verbucht, was allerdings schnell zu "freier Autor" umgedichtet wurde. Bei watson lenkt er den Fokus von sich auf andere und schreibt über Rassismus, Antisemitismus und Beziehungen fürs Leben. Kann er auch viel besser.

Twitter: @TimKroeplin
Kürzel: tkr

NACHHALTIGKEIT

Franziska Türk

No Plastic, Please!

Franzi schreibt bei watson über alles, was nachhaltig ist und Spaß macht. Davor hat sie News bei "ntv.de" gemacht und dabei vorrangig mit weniger lebensbejahenden Themen von Terror bis Trump zu tun gehabt. Außerdem hat sie dort für das Gesellschaftsressort geschrieben und passend dazu Soziologie an der Universität Mannheim studiert. Franzi kommt eigentlich aus Süddeutschland und hat dort bei einer Tageszeitung volontiert, ist auf dem Weg nach Berlin aber immer wieder in Osteuropa und Mittelamerika hängen geblieben. Jetzt vermisst sie die Nähe zu den Bergen, mit Konzerten, Pubquizes und Salsa-Partys kann sie sich aber recht gut arrangieren.

Kürzel: ftk

UNTERHALTUNG

Alina Bähr

Alina Bähr

Bild: foto di matti

Wenn ich groß bin, mach ich was mit Fernsehen

Alina wurde in Berlin geboren und wollte ursprünglich mal Musical-Darstellerin werden – was sie wegen mangelndem Tanztalent aber sein ließ und dann doch lieber über Kultur und Stars schrieb. Das tat sie nach ihrem Irgendwas-mit-Medien-Studium bei der "B.Z.", "Superillu" und "Playboy", zuletzt leitete sie bei "Focus Online" das Unterhaltungsressort. Bei watson kümmert sie sich um alles, was im TV und bei Netflix vor sich hinflimmert, außerdem hat sie über die Jahre eine Hassliebe zu Reality-Trash entwickelt. Pendelt zwischen Berlin und München und kennt als Sparbähr jeden Ticket-Trick. Steht manchmal am roten Teppich, sitzt aber lieber mit ihren Interviewpartnern und Whiskey Sour am Tresen.

Instagram: @girlheartsthetrain
Kürzel: ab

Janna Eiserbeck

Janna Eiserbeck

Bild: foto di matti

Trash-TV geht immer

Janna hat vor vielen Jahren mal Kulturwissenschaften und Germanistik in Bremen studiert. Danach ging sie für ein knappes Jahr nach Ungarn, schrieb dort für die „Budapester Zeitung“ und den „Pester Lloyd“ – aber studierte vor allem eins: das richtige Mischungsverhältnis von Fröccs (Weinschorle). Von Budapest aus ging es nach Berlin zu "Promiflash", wo sie mit Vorliebe über Trash-TV und Daily Soaps berichtete. Nach fünf Jahren verschlug es sie dann in die "Funke Zentralredaktion" und nun zu watson, wo ihre A-bis-Z-Promi-Liebe wieder gefragt ist. Wenn sie übrigens nicht gerade "Love Island" suchtet, schaut sie Fußball. Denn: Ihr Herz schlägt für Werder.

Instagram: eisjanna
Kürzel: jei

Imke Gerriets

Bild

Macht da weiter, wo sie aufgehört hat.

Imkes Lieblingsthemen drehen sich um die großen Stars und die kleinen Sternchen. Es gibt fast nichts, was sie nicht über den Trash-Kosmos weiß. Nach Stationen im Kulturressort bei "B.Z." oder "Bild" und einem abgeschlossenen Masterstudium hat sie als eine der ersten ein Volontariat bei t-online.de absolviert. Da landete sie auch bei watson und macht jetzt da weiter, wo sie aufgehört hat. Übrigens: Wenn Imke nicht ein Interview nach dem nächsten abtippt, fotografiert sie auch gerne den Berliner Fernsehturm, den ihr auf Instagram bewundern könnt.

Instagram: @immi_bln
Twitter: @immi_bln
Kürzel: iger

Sophia Sichtermann (Werkstudentin)

Bild

bild: foto di matti

Aus meinem Leben: Nichts als die Wahrheit

Sophia wurde im fränkischen Kurort Bad Kissingen geboren und verbrachte die kommenden 23 Jahre an der schönen Kieler Förde, bis sie dachte: Schluss mit Urlaub! Also packte sie ihre Koffer und zog nach Berlin, um mal selbst mitzuerleben, was diese "Mietkrise in Großstädten" eigentlich ist. Sophia hat Medienproduktion und Kommunikation in Kiel und Jönköping studiert und kann deshalb ein bisschen Schwedisch (Hej!). Sie hat für verschiedene lokale Magazine geschrieben, bei watson kümmert sie sich nun um alles, was uns Millennials popkulturell bewegt – von Harry Potter über Netflix und Memes bis hin zu Harry Potter. (Ja, wir sind davon ein wenig besessen.) In ihrer Freizeit interessiert sich Sophia vor allem für Sprachen und Musik.

Kürzel: si

SPORT

Arne Siegmund

Bild

Bild: foto di matti

80 Wörter, die du noch nie über Arne Siegmund gelesen hast

1996. Arne, sieben Jahre jung, veröffentlicht seine erste Zeitung. Die "Neue Wochenzeitung". Fünf DIN-A4-Seiten, getackert. Schlagzeile: "Jubel bei Trapattoni und allen Bayern-Fans!" – 2018. Es hat sich gar nicht so viel verändert: Die Bayern jubeln (meistens) und Arne schreibt immer noch, am liebsten über Sport. Er hat in Bielefeld und Berlin Journalismus studiert, als freier Journalist u.a. für "Vice", "Kater Demos", "Welt" geschrieben. Jetzt ist er bei watson. Und bevor wegen seiner Trapattoni-Schlagzeile Missverständnisse aufkommen: Arne ist Arminia-Fan, seit 1996!

Twitter: @arnetweets
Kürzel: as

Social

Michelle Nuhn (Werkstudentin)

SEO

Martin Stalf

Bild

bild: foto di matti

Saying nice things is easy. The hard part is not sounding sarcastic.

Martin kann nicht verstehen, wie man sich freiwillig in der U-Bahn festhalten kann. Er interessiert sich für Science Fiction, Fantasy, Sachen aus Holz und andere Themen mit Systemrelevanz. Daneben verbringt er viel Zeit damit, sein Zuhause in einen Katzen-Spielplatz umzufunktionieren. Martin hört immer noch Indie und trägt auch immer noch Röhrenjeans. Er hat Soziologie und Urbanistik studiert und macht jetzt bei watson hauptsächlich SEO.

Kürzel: ms

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

watson-Story

US-Eskalation: Jetzt gibt Beamter Einblick in deutsches Polizei-System

Seitdem der US-Amerikaner George Floyd am 25. Mai durch vier Cops ums Leben kam, findet das Land keine Ruhe mehr. Während tausende Menschen gegen Polizeibrutalität und Rassismus protestieren, kündigt Präsident Donald Trump ein härteres Durchgreifen gegen die Demonstranten an. Für die amerikanischen Polizisten, deren Credo es eigentlich sein sollte, "zu dienen und zu schützen", wird das zur moralischen Zerreißprobe werden, sagt Oliver von Dobrowolski.

Der 44-jährige Berliner ist seit 22 Jahren …

Artikel lesen
Link zum Artikel