Deutschland
Bild

Wer erinnert sich noch an "Herzblatt"? zdf/imago/watson kollage

Kampf um CDU-Vorsitz: Merz, AKK, Spahn – wer ist Söders Traum-Match?

Mit den angekündigten Rücktritten von CDU-Chefin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer steht die Union vor einer Zeitenwende. Während bei den Christsozialen der Nachfolger mit Ministerpräsident Markus Söder schon mangels Konkurrenz faktisch gesetzt ist, buhlen bei den Christdemokraten mehrere Kandidaten um das wichtige Amt.

Doch welcher der drei wohl aussichtsreichsten Bewerber Friedrich Merz, Jens Spahn und Annegret Kramp-Karrenbauer - kurz AKK - passt am besten zur bayerischen Schwesterpartei?

Mit wem kann Söder und mit wem eher nicht?

Keine Frage, das Verhältnis zwischen weiten Teilen der CSU und Merkel ist seit Jahren nicht das beste. Noch immer werfen ihr vor allem Vertreter des rechtskonservativen CSU-Flügels Fehlentscheidungen zulasten Bayerns bei der Flüchtlingskrise 2015 vor. Gern ist in dem Kontext dann an Stammtischen und darüber hinaus von einer "Ursünde" die Rede, die das Vertrauen irreparabel beschädigt hat.

Merkels Aufhören versöhnt schon Viele

Da wundert es nicht, dass schon Merkels angekündigter Verzicht für die Neuwahl des CDU-Chefpostens in der CSU für Erleichterung gesorgt hat.

"Damit hat sie wie in der CDU auch bei uns viel Druck vom Kessel genommen."

Ein Parteivorstand

Die Hoffnung sei groß, dass mit einem personellen Wechsel das strapazierte Grundvertrauen unter den Unionsschwestern wieder besser wird. 

"Da ist in den vergangenen Jahren zu viel passiert, all das Negative hat sich mit dem Namen Merkel ins Gedächtnis der Partei gebrannt."

Ein Parteivorstand

Wie in der CDU gibt es auch in der CSU nicht DEN einen Wunschkandidaten für die Merkel-Nachfolge. Jeder der drei Bewerber stößt auch bei der bayerischen Schwester auf Befürworter wie Kritiker. Zur Wahrheit gehört auch, dass niemand so recht an einen Sieg des 38-Jährigen Bundesgesundheitsministers Spahn glauben mag, auch wenn er seit Jahren eine Freundschaft zu Söder und eine Nähe zur CSU pflegt. "Für ihn kommt das jetzt noch zu früh, aber ihm gehört die Zukunft", sagt ein hoher Funktionär.

Merz, Spahn, AKK? Eigentlich egal

Ob jetzt Merz oder doch AKK Parteichef würden, sei nur zweitrangig. "Jeder hat für uns Vor- und Nachteile", sagt ein CSU-Funktionär, der alle Bewerber gut kennt. Entscheidender sei, dass sich die CDU nach 18 Jahren Merkel neu aufstelle und so die seit Jahren festgefahrene Machtarchitektur neu justiert werde. Dies gelte mit Blick auf die Stabilität der aktuellen Bundesregierung.

Denn künftig dürften hier mit Merz oder AKK sowie Söder gleich zwei neue Parteichefs im Koalitionsausschuss Platz nehmen, die weder Mitglieder des Kabinetts noch des Bundestages sind. In der CSU wird dies als strategischer Vorteil angesehen, da es ein Kräfteverhältnis auf Augenhöhe bedeute.

Mehr inhaltliche Übereinstimmung

Darüber hinaus, so die Erwartungen in der CSU, werde sich die CDU mit Merz wie mit AKK wieder auf ein konservativeres Profil besinnen. "Beide orientieren sich mehr an den Werten, die auch die CSU hochhält", heißt es aus der CSU-Spitze.

Dadurch werde es, anders als bei Merkel und Seehofer, mehr inhaltliche Übereinstimmung geben, ohne dass es wie in der Asylpolitik immer einen großen Streit gebe, der in den letzten Jahren auch durch persönliche Eitelkeiten bestimmt wurde.

Merz steht für die "alte Union"

Für Merz spreche inhaltlich und persönlich, dass er sicher in der Innen- und Asylpolitik noch näher am Kurs der CSU anzusiedeln sei, heißt es in der CSU. Gegen ihn spreche seine Fokussierung auf die Interessen des Wirtschaftsflügels und sein Verständnis der "alten Unionsidee".

Mit Kramp-Karrenbauer an der Spitze hätte die Union den Vorteil, wie bei Merkel, dass sie gesellschaftlich ein breiteres Publikum anspreche, skeptisch stimme die Konservativen dagegen die Nähe der Saarländerin zu Merkels Asylpolitik.

Die gegenseitige Skepsis besteht erstmal weiter

Für die Zukunft von CDU und CSU in der Unionsfamilie ist aber nicht nur entscheidend, wer CDU-Chef und damit wohl logischerweise auch nächster Kanzlerkandidat wird. Umgekehrt, soheißt es aus der CDU, sei auch entscheidend, wie sich der Seehofer-Nachfolger Söder in Berlin verhalte.

Seine Ankündigung, "die gemeinsame Substanz mit der CDU" stärker betonen zu wollen, wurde in der CDU zwar wohlwollend wahrgenommen. "Bis da aber wieder ein Vertrauen entsteht, wird es noch dauern", sagt ein CDU-Präsidiumsmitglied. Damit ist klar: Die gegenseitige Skepsis abzubauen wird für beide Chefs beider Schwestern eine der größten Herausforderungen.

(pbl/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schulz macht bei Illner Witze über Merkel und Ziemiak – und schießt gegen von der Leyen

In Brüssel und auch in Berlin knirscht es: Dass sich die europäischen Staats- und Regierungschefs auf Ursula von der Leyen (CDU) als Kandidatin für den Job der EU-Kommissionschefin geeinigt haben, sorgt für Streit in der Großen Koalition.

Martin Schulz, früher mal Präsident des Europäischen Parlaments, drückte bei Illner gleich gut aufs rhetorische Gaspedal: Die Verhandlungen über von der Leyen als EU-Komissionschefin nannte er das "Beerdigen einer Demokratisierungsoffensive" der EU. Anders …

Artikel lesen
Link zum Artikel