Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: unsplash / watson.de

Als wär die Aussicht auf Montag nicht schlimm genug – Gewitter verhageln dir die Laune

15.07.18, 15:44

Na, das war ja klar: Kaum geht die neue Woche wieder los, muss der Himmel ausrasten. 

Gerade noch war das Wochenende so schön. Doch nun bringt das Hoch "Falk" in der ersten Wochenhälfte turbulentes Wetter mit sich: Gewitter und Hagel im Wechsel (manchmal ist auch Sonne dabei).

April, bist du es?

Bild: giphy.com

In der Nacht zum Montag ziehen Gewitter aus Frankreich über den Schwarzwald nach Osten weiter und bringen gebietsweise Starkregen mit, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

Merci dafür, liebes Frankreich!

Bild: giphy.com

Im Laufe des Tages sollte sich der gesamte Südwesten auf Schauer und Gewitter einstellen. Dabei sind auch Hagelkörner mit zwei Zentimeter Durchmesser möglich.

Tja. Hagel. Im Juli.

Bild: giphy.com

Die gute Nachricht: Viele Orte im Süden dürften aber auch verschont bleiben. Wo es nicht regnet, zeigt sich häufig die Sonne mit Temperaturen zwischen 23 und 31 Grad. In den Küstenregionen und im Südosten wird es etwas kühler.

Und wie geht es danach weiter?

Am Dienstag und Mittwoch verlagern sich die Gewitter allmählich nach Nordosten. Dann sind auch dort und im Süden immer wieder Hagel oder Sturmböen möglich. Die Temperaturen bleiben bei 24 bis 28 Grad, in Küstennähe und im Bergland bei bis zu 23 Grad.

(yp/dpa)

Bitte nicht wieder so:

Mehr mit Petrus in der Hauptrolle? Hier:

Du bist auf einem Festival und ein Unwetter zieht auf? Was der Experte rät

Lieber Sommer, aus diesen 7 Gründen mag ich dich nicht 😒

Droht uns wegen der hohen Temperaturen nun eine Mückenplage? 

Wetterexperte Jörg Kachelmann warnt vor gefährlichen Unwetter-Mythen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Höcke geht von baldiger Diktatur aus – 4 Gründe, warum die AfD ein "Prüffall" ist

Der sogenannte "Schweigemarsch" der AfD in Chemnitz war in weiten Teilen von Rechtsextremisten dominiert. Zu dieser Einschätzung gelangt der Verfassungsschutz Thüringen.

Stephan J. Kramer, der Präsident des Landesamtes, begründete am Donnerstag bei einer Pressekonferenz ausführlich, warum seine Behörde nun prüfe, ob die AfD beobachtet werden müsse:

Die Distanzierung im Aufruf zur Demonstration von Gewalttätern und Extermisten sei der Auffassung der Behörde zufolge rein strategisch gewesen, "um …

Artikel lesen