Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

So kannst du iOS 12 ab sofort verwenden, aber aufgepasst!

Apple hat am Montagabend die erste öffentliche Beta-Version von iOS 12 veröffentlicht: Experimentierfreudige User können die neue System-Software auf dem iPhone, iPad und iPod Touch installieren und vor dem Start im Herbst ausprobieren.

Wer auf Nummer sicher gehen will, wartet besser ab, bis voraussichtlich im September die "finale" Version kommt.

Gut zu wissen: 

Image

Bild: screenshot:apple.com

Wie installierst du iOS 12?

Was du wissen musst:

Die ersten Beta-Versionen von iOS 12, macOS Mojave und tvOS 12 wurden am 4. Juni auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) veröffentlicht, jedoch nur für zahlende Kunden. Die haben auch Zugang zur Beta-Version von watchOS 5, Apples neuem Betriebssystem für die Apple Watch erhalten.

Für die Set-Top-Box Apple TV ist seit Montag ebenfalls die erste öffentliche Beta-Version von tvOS 12 verfügbar.

Was ist mit der Public Beta für Mac-Computer?

Neugierige Mac-User, die macOS Mojave ausprobieren wollen, ohne Geld zu bezahlen, müssen sich noch etwas gedulden: Auf der Apple-Website heißt es "Coming soon". 

(dsc) 

Mehr zum digitalen Leben:

Die Grayscale-Funktion hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Link to Article

Neunjährige Rapperin prahlt auf Instagram mit ihrem Reichtum

Link to Article

Gewalt, Hass und Kinderpornos: So arbeitet die heimliche Müllabfuhr des Internets

Link to Article

Dieses Gesetz nervt Firmen und selbst Angela Merkel. Das sagt der Mann, der dahinter steht

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link to Article