Facebook war down – du hast also in der Nacht nichts verpasst

18.07.2019, 00:4218.07.2019, 06:26

Gegen Mitternacht blickten zahlreiche Nutzer der größten Social Media-Plattform der Welt in die Röhre: Denn die Website Facebook.com war nicht mehr zu erreichen. Das berichtete neben zahlreichen Nutzern im Netz auch die Website downdetector.ph.

  • Auf einer Karte der Plattform, die Störungen bei populären Apps und Websiten zeigt, ist zu sehen, dass sich besonders in Australien, Südostasien und den Vereinigten Staaten Nutzer über Verbindungsprobleme mit der Website beschwerten.
  • Aber auch in Mitteleuropa wurden demnach zahlreiche Störungen gemeldet. In den frühen Morgenstunden war das Problem dann offenbar wieder behoben.
Ein Überblick über die Störungen um 0.30 Uhr deutscher Zeit.
Ein Überblick über die Störungen um 0.30 Uhr deutscher Zeit.downdetector.ph

Zuletzt hatte es Anfang Juli eine großflächige Störung bei Facebook gegeben. Damals waren auch die Tochterunternehmen Instagram und Whatsapp von den technischen Problemen betroffen.

Die Störung zeigte vielen Anwendern, wie verschränkt inzwischen die technische Infrastruktur von Facebook, Instagram und WhatsApp ist. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hatte Anfang des Jahres angekündigt, die Messaging-Dienste des sozialen Netzwerks technisch zu integrieren. Die Dienste würden weiterhin als eigenständige Apps betrieben werden, doch die technische Infrastruktur solle vereinheitlicht werden.

(pb/dpa)

"Stell dir vor, ich heirate deine Schwester!" – Dieser Trend bringt Influencer auf TikTok zum Zittern

Dieser Trend geht seit Tagen auf der Social Media Plattform TikTok viral: Unter dem Hashtag #ZitterNicht posten neben bekannten Influencern auch Marketing-Agenturen und große Firmen lustige Kurz-Clips auf der Online-Plattform.

Zur Story