Digital
red dead redemption screen

Bild: watson.de

Du überlegst, ob du "Red Dead Redemption 2" kaufst? Wir haben's für dich getestet

Dieses Wochenende soll es kalt und oft auch regnerisch werden. Das freut natürlich alle "Red Dead Redemption 2"-Fans, denn das bedeutet auch: Niemand braucht ein schlechtes Gewissen haben, wenn er sich 48 Stunden lang einsperrt, um das lang erwartete Western-Game durchzusuchten. 

Nur: Das Rockstar-Spiel, dass seit Freitag im Handel erhältlich ist, kostet stolze 60 Euro. Und einige fragen sich zu Recht: Lohnt es sich, dieses Geld zu investieren? Zusammen mit spieletipps.de haben wir das mal für dich getestet, damit du dir selbst ein Bild machen kannst.

Einfach mal drauf losprobieren:

gamescom - voll gut oder einfach nur zu voll?

abspielen

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Fortnite wirft alle Gamer raus – dahinter steckt eine riskante Taktik

Es gab in den vergangenen Wochen viele Theorien über das Ende des "alten" Fortnite. Der britische "Let's Play"-Star DanTDM etwa spricht in einem Video über Berichte von fliegenden Lamas und von Löchern im Himmel, die als Vorboten des größten Updates auftauchen sollten, welches das gehypte "Battle-Royale"-Spiel je gesehen hat.

Am Ende erlebten Dan und rund 7 Millionen seiner Fortnite-Mitstreiter eine epochale Apokalypse. Erst schlugen dutzende Raketen ein, dann zog ein schwarzes Loch die Avatare …

Artikel lesen
Link zum Artikel