Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Kündige! Brich alles ab! Jetzt kannst du in Hogwarts zur Schule gehen!

25.04.18, 17:49
Philip Buchen
Philip Buchen

Zauberstäbe einpacken, es geht nach Hogwarts!

Potter gifPotter gif

Bild: www.giphy.com

An diesem Mittwoch ist "Harry Potter: Hogwarts Mystery" für Android und iOS erschienen. In dem Mobile-Abenteuer kannst du dir deinen eigenen Zauberlehrling-Avatar erstellen, und die Schule von Harry, Ron und Hermine besuchen. (Giga.de)

Hier der Trailer:

Video: YouTube/Jam City

"Hogwarts Mystery" ist eines von zwei geplanten Mobile-Games, das in Zusammenarbeit mit Portkey Games und Warner Bros. entstanden ist. Das zweite Spiel – "Harry Potter: Wizards Unite" ist als AR-Spiel geplant, ähnlich wie Pokémon GO. Es soll voraussichtlich im Verlauf dieses Jahres erscheinen.

Giga

"Den Auserwählten" wirst du in dem Spiel jedoch nicht treffen – schließlich beginnt die Geschichte des kleinen Harrys erst sieben Jahre später. (Mashable)

Niemand denkt in "Hogwarts Mystery" also an Du-weißt-schon-wen, da ihn zu dieser Zeit noch alle für tot halten. Stattdessen gibt es im Spiel viele bislang unbekannte Charaktere – oder auch die jüngeren Gesichter von Charlie Weasley and Nymphadora Tonks.

"Harry Potter: Hogwarts Mystery" ist kostenlos, Spieler können jedoch für Ressourcen oder Charakter-Verschönerungen bezahlen.

Über solche Cheater würde Hermine wohl nur angestrengt die Stirn runzeln. 

Und jetzt Brot und Spiele für alle!

LeFloid und Frodoapparat EXKLUSIV: Deshalb rastet die Welt wegen "Fortnite" aus

Irischer Spielwarenhändler übernimmt Toys-R-Us-Läden in Deutschland

Das kommende GoT-Finale könnte die epischste Schlacht der Filmgeschichte werden

Der stärkste Spieler bei FIFA 18 hat einen neuen Vertrag unterschrieben!

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie kostenlos ist kostenlos wirklich bei Games? DoktorFroid sagt es dir

DoktorFroid holt das Skalpell raus und seziert das Geschäftsmodell von F2P-Games. Denn die Publisher mit ihren kostenlosen Spielen wollen oft nicht das Beste für dich, sondern das Beste von dir – und zwar dein Geld.

Ein Extrem-Beispiel für aggressive Methoden in F2P-Spielen hat sich DoktorFroid in diesem Video vorgeknöpft (alle Harry-Potter-Fans müssen jetzt stark sein):

Artikel lesen