Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wie werden wir endlich reich? Wir haben bei Sidos Krypto-Guru in Singapur nachgefragt

10.08.18, 21:40 11.08.18, 15:13

Hier kommt Folge 7 unserer Krypto-Kolumne...

Christina  zur Nedden
Christina zur Nedden

Hallo Krypto-Freunde!

Es ist soweit, ich habe uns professionellen Rat geholt, um die watson-Kryptos aus dem Keller zu holen. Dafür habe ich 4 Wochen lang gewartet, bis der wohl erfolgreichste deutschsprachige Krypto-Guru Zeit hatte, mich aus Singapur anzurufen. Der 32-Jährige berät sonst das Europäische Parlament und Rapper wie Sido und Kool Savas.

Das ist Julian Hosp:

bild: Dr. Julian Hosp / iUnlimited

Mehr zu Julian Hosp

Dr. Julian Hosp, 32, folgen 82.000 Menschen auf YouTube, um mehr über Kryptowährungen und die Blockchain zu erfahren. Nachdem er seine Karriere als professioneller Kitesurfer und Unfallchirurg beendete, brachte er sich 2014 alles über Kryptos und die Blockchain selbst bei, auch weil er daran glaubt, dass Menschen durch dezentrale Systeme wie der Blockchain unabhängiger von großen Firmen würden. Seit 2015 hat er sein eigenens Krypto-Unternehmen in Singapur. 

Klar, es gibt auch Leute, die nicht so überzeugt sind von Hosp. Sie bezweifeln, dass ein Mediziner sich so gut mit Fintech auskennen kann. Trotzdem denke ich: Wenn Savas ihm glaubt, sollten wir uns anhören, was er zu sagen hat.

Haben wir in die richtigen Währungen interessiert? Sind wir zu spät eingestiegen? Und was ist der heißeste, neue Coin? Diese Fragen haben wir ihm gestellt. 

Zur Erinnerung: Meine Chefinnen gaben mir am 24. März 300 Euro, die ich für watson anlegen sollte. Ich entschied mich für die drei größten und bekanntesten Währungen Bitcoin, Ethereum und Ripple. Das Ergebnis bisher? Eher enttäuschend:  

watsons Krypto-Vermögen am 9.8.2018

Unsere 0,01197294 Bitcoin und 0,16129352 Ether sind nur noch 106 Euro wert. Am 25. Juli hätten wir noch 142 Euro für unsere Coins bekommen.

Auch bei Ripple läuft es nicht besser: Der Wert unserer 158 Ripple-Coins ist von 62 Euro auf 46 Euro gefallen.

watsons Gesamt-Krypto-Vermögen beträgt am 9. August 152 Euro. Also haben wir ganze 52 Euro verloren, denn beim letzten Mal hatten wir noch 204 Euro!

Haben wir in die falschen Währungen investiert?

Julian Hosp: Nein, im Gegenteil.

Meiner Meinung nach und auch statistisch gesehen ist es am besten, in 2-3 große, etablierte Coins zu investieren. Und zu diesen gehören nun einmal Bitcoin und Ethereum.

Bei diesen Währungen ist klar, dass sie überleben werden, im Gegensatz zu den zahlreichen neuen kleineren Coins und ICOs. Für Bitcoin und Ether gibt es auch schon einige "Use-Cases", heißt, sie sind aktiv im Einsatz und das ist immer ein Zeichen für ein sicheres Investment. Ich persönlich habe (online) schon alles von Flugtickets bis Lebensmittel mit Kryptowährungen bezahlt. Natürlich ist Singapur da auch ein bisschen fortschrittlicher als Deutschland.

Julians Ziel: Bis zum Jahr 2025 sollen 1 Milliarde Menschen verstehen, was die Blockchain ist. Hier erklärt er sie:

Video: YouTube/Dr. Julian Hosp

Was ist besser: Investieren und (jahrelang) abwarten, oder öfter kaufen und verkaufen?

Definitiv abwarten. Ich würde Bitcoin und Ethereum kaufen und dann zwei, drei Jahre abwarten, bis die Mainstream-Medien alle darüber berichten. Dann würde ich überlegen, die Hälfte verkaufen. Ich würde nicht auf kleine gehypte Coins setzen, die eventuell schnell wieder verschwinden und ich halte auch nichts von Day-Trading, also hektischem Kaufen und Verkaufen. In meine Exchange Accounts habe ich mich seit drei Monaten nicht mehr eingeloggt und ich könnte dir gerade auch nicht sagen, was der Preis von Bitcoin heute ist.

"Ich kenne keinen einzigen erfolgreichen Krypto-Investor, der traded."

Julian Hosp auf seinem YouTube-Kanal 

Deswegen hält er auch nichts von "Pump-and-Dump-Gruppen" in denen  neue Coins gehyped werden.

Was ist gerade die heißeste, neue Kryptowährung?

Das fragen immer die Leute, die schnell Geld verdienen wollen und ich habe keine Antwort für sie, da ich nicht an Hype-Coins glaube. Die bessere Frage ist: "Wenn ich mein ganzes Geld in einen Coin stecken würde, welcher sollte es sein?".

Also dann: Wenn ich mein ganzes Geld in einen Coin stecken würde, welcher sollte es sein?

Bitcoin und Ethereum haben das geringste Risiko mit hoffentlich dem besten Potenzial. Wer 1000 Euro hat, dem rate ich 250 Euro in Bitcoin und 250 Euro in Ethereum zu investieren und mit dem Rest zu warten, was mit dem Markt passiert. Wer natürlich spekulieren und Geld verlieren will, kann auf die kleineren Währungen setzen. 

Sind wir zu spät eingestiegen?

Wenn du die nächsten 5 Monate im Blick hast, ja. Wenn du die nächsten 5 Jahre anpeilst, dann nicht. Es braucht alles den richtigen Horizont. Ich denke eher langfristig, aber das ist nur meine Strategie. 

Zwischenfrage: Wie kam es zu deinem Auftritt in diesem Musikvideo von Sido und Kool Savas?

Savas hatte mich vergangenes Jahr über meine Assistentin kontaktiert, er wollte mehr über Kryptowährungen lernen. Daraufhin haben wir telefoniert und mittlerweile haben wir mit Sido und weiteren Musikern eine Whatsapp-Gruppe, in der wir uns über jegliche Krypto-News austauschen. Aus Scherz kam Ende letzten Jahres die Idee eines Krypto-Songs auf – und dann haben wir das einfach durchgezogen als ich in Berlin war.

Wie bleibt man ruhig bei Kursschwankungen und Verlusten?

Aus Notfall-Situationen in meinem früheren Beruf als Unfallchirurg weiß ich, dass man immer ruhig bleiben muss. Das Problem ist, dass die Menschen Herdentiere sind. Wenn einer sagt "Das ist das Ende von Bitcoin" kriegen alle Panik und verkaufen. Dabei ist es so einfach: Verkaufe immer teurer als du gekauft hast.

Ein guter Investor muss nicht alles über Finanzen wissen, er muss vor allem seine Emotionen kontrollieren können.

Ich habe in der Vergangenheit zu schnell verkauft, als es zum Crash kam. Dabei habe ich gelernt. Auch, dass viele Entwicklungen sich zyklisch wiederholen. 

In welche Währungen investierst du selbst?

Der Hauptteil meines Geldes liegt in drei Währungen. An erster Stelle steht Ten X Pay, einfach weil es meine eigene Firma ist. Natürlich habe ich hier am meisten Wissen und Grund zu investieren, das kann ich so niemandem empfehlen. Der Rest ist in Bitcoin und Ethereum angelegt aus oben genannten Gründen.

Was rätst du Einsteigern?

Versuche nicht, alles zu Kryptowährungen zu lesen und zu schauen. Als ich 2014 anfing, mich mit dem Thema zu beschäftigen, bat ich Professor Christoph Pahl, der in dem Bereich forschte, mir seine Unterlagen zu schicken. Ich las dann erstmal nur das und das reichte. Warren Buffet sagt übrigens auch immer schlaue Sachen zu Investments allgemein. Außerdem:

Investiere niemals Geld, dass du wirklich brauchst. Krypto-Geld ist Spielgeld, das man für ein paar Jahre weglegen kann und notfalls verliert (aber dabei viel gelernt hat).

Du hast 500 Euro und willst in Kryptos investieren? Julian sagt: "Kauf dir erstmal ein Buch"

Video: YouTube/Dr. Julian Hosp

Was machen wir mit dem Geld?

watson spendet das Krypto-Vermögen (oder das, was davon übrig ist) Ende des Jahres an einen Verein für Spielsüchtige.

Fazit

Habt ihr's gemerkt? Wir machen nach Julian Hosp alles richtig! Auf große Währungen setzen und abwarten und Tee trinken ist die Devise. Wir sehen uns dann also in 5 Jahren, wenn wir "reich" sind :-)

Und damit ihr beim Feierabendbier euren Senf zu Bitcoin & Co. dazugeben könnt, hier die interessantesten News aus dem Krypto-Universum:

Der Krypto-Small-Talk

Du stehst auf Zukunftsthemen? Dann sind hier ein paar Astronauten-Bilder 

Weitere Krypto-Kolumna-Folgen:

Zerstören die watson-Kryptos die Umwelt? Wir haben nachgerechnet

Die Blockchain soll Persos ersetzen und die GEMA zerstören. Ich versuche, sie zu verstehen

Den watson-Kryptos geht's besser – die Branche bleibt leider unseriös (Pornos sind Schuld)

Wie ich versuche, watson mit Bitcoin & Co. reich zu machen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die allererste Playstation kommt zurück – mit Tekken 3 und Final Fantasy VII

Über 20 Jahre ist es her: 1995 kam in Deutschland die allererste Playstation auf den Markt – und war direkt ein Verkaufsschlager. Weltweit wurden mehr als 100 Millionen Exemplare von der Sony-Konsole verkauft. 

Warum eigentlich "PS1 Mini"? Na, weil es sich bei der angekündigten Konsole tatsächlich um einen deutlich kleinere Schwester der allerersten Playstation handelt. Laut Sony soll die Playstation Classic 1 45 Prozent kleiner sein als die Playstation 1.

Gaming-Platzhirsch Nintendo könnte …

Artikel lesen