Warum Netflix Tierliebhaber vor seiner neuen Tier-Doku warnt

11.04.2019, 16:3411.04.2019, 17:08

Diese neue Show handelt vom Leben auf der Erde – und davon, wie Menschen es oft, ohne es zu merken, zerstören. Die neue Netflix-Doku heißt "Our Planet", zu deutsch: "Unser Planet". Doch die Produzenten scheinen vor allem in den USA Sorge davor zu haben, dass ihr Material zu verstörend für das Publikum sein könnte.

Kurz übersetzt: Netflix empfiehlt seinen tierliebenden Zuschauerinnen und Zuschauern, inklusive Time-Codes, welche Stellen diese in der Doku doch überspringen sollten, wenn ihnen die Tierleben zu lieb sind.

Ein Beispiel (auch wir raten Tierliebhabern, diesen Absatz zu überspringen): In der ersten Episode tauchen Baby-Flamingos auf, die nicht mehr laufen können, weil ihre Beine zu sehr mit Salz verkrustet sind. Grund dafür ist das Austrocknen der natürlichen Wasser-Ressourcen. In einer anderen Episode stürzt ein Walross von einer Klippe, weil zu viele Tiere sich darauf zusammengequetscht haben.

Buzzfeed US fragte bei Netflix an, ob die Plattform ihren Usern so wenig zutrauen würde. Einen Komment gab es dazu nicht.

(mbi)

Arme Tiere mit Plastik

1 / 9
Arme Tiere mit Plastik
quelle: istockphoto / choice76
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mutter Natur schlägt zurück!

Unfassbare Summe: "Super Mario 64" wird teuerstes Videospiel der Welt

Videospiele werden als Sammlerstücke immer beliebter: Jetzt ist ein rund 25 Jahre altes "Super Mario 64"-Videospiel in den USA für sage und schreibe 1,56 Millionen Dollar versteigert worden. Das entspricht einem Wert von rund 1,3 Millionen Euro.

Das noch in der Orginalverpackung eingeschweißte Spiel aus dem Jahr 1996 habe damit laut dem Auktionshaus "Heritage Auctions" einen Weltrekord für ein originalverpacktes Videospiel aufgestellt. Das teilte das Haus am Sonntag in Dallas (Texas) mit.

"Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel