Digital
shocked funny girl in casual or hipster style, pigtail hairstyle, standing, holding and pointing at mobile display, screen with surprised face, Indoor studio shot, isolated on blue or green background

Dir selbst eine Nachricht schreiben auf Whatsapp? Das geht! Bild: getty/iStockphoto

So kannst du dir selbst auf Whatsapp schreiben

Du bist gerade auf einen richtig spannenden Artikel gestoßen, aber hast keine Zeit, ihn gleich zu lesen. Oder du willst dir unbedingt etwas notieren, hast aber statt Zettel und Stift nur dein Smartphone parat: In diesem Fall wäre es doch richtig praktisch, wenn du dir selbst eine Nachricht in Whatsapp schreiben könntest, oder?

Denn: In die Messenger-App blicken wir mehrmals am Tag, vielleicht sogar am häufigsten. Wer geht schon seine Notiz-App auf dem Smartphone durch?

Das Dumme ist nur: Wer sich selbst in seinen Whatsapp-Kontakten sucht, wird nicht fündig. Kann man sich also auf Whatsapp überhaupt selbst schreiben, so wie das etwa beim Facebook-Messenger möglich ist?

Ja, man kann. Es ist tatsächlich sehr einfach. Und auf (mindestens) zwei Wegen möglich.

Der ultimative Whatsapp-Lifehack

Kommen wir zur wohl einfachsten Methode, die allerdings nicht bei jedem Nutzer klappt: Ihr müsst eure Handy-Nummer in euer Handy-Kontaktbuch (also nicht das von Whatsapp) einspeichern (oder suchen, falls ihr das schon getan habt).

In den Kontakten selbst sucht ihr eure Nummer und klickt dann auf das Whatsapp-Symbol. Tadaaa!

Bonus-Lifehack: Wenn ihr euch selbst geschrieben habt, könnt ihr euren Chat oben anheften. Dazu klickt ihr in der Chat-Übersicht lange auf den Chat mit euch selbst und klickt dann auf die Anpinn-Nadel oben in der Leiste.

So sieht diese Leiste aus:

Bild

bild: watson

Es gibt aber noch eine weitere Methode für Whatsapp-Selbstgespräche: Ihr eröffnet eine Gruppe, ladet einen Freund ein und schmeißt ihn anschließend wieder raus. In dieser Gruppe seid dann nur ihr allein.

Warum sollte man sich auf Whatsapp selbst schreiben?

Es gibt soooooo viele Gründe:

Findet ihr die Funktion praktisch? Schreibt es uns in die Kommentare.

(ll)

Berlin - Peking mit dem Rad. Interview mit Biking Borders

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mann blickt in Tesla-Wagen: Dort entdeckt er schlafenden Fahrer

Erschreckende Szenen am Sonntagnachmittag auf einer Bundesstraße in den USA: Dakota Randall war gerade im Auto in Richtung Newton (US-Bundesstaat Massachussets) unterwegs, als er in das Innere eines Tesla-Wagens neben sich blickte.

Dort sah er zwei offenbar schlafende Menschen. Sowohl auf dem Beifahrersitz als auch auf dem Fahrersitz hätten die Insassen des Tesla-Wagens tief geschlafen, berichtete Randall gegenüber dem lokalen Sender "NBC Boston".

Mit knapp 130 km/h seien die beiden Tesla-Kunden …

Artikel lesen
Link zum Artikel