Digital
Bild

Bild: imago images / imagebroker

Der Darkmode bei WhatsApp kommt... leider doch nicht!

Viele WhatsApp-Nutzer sehnen sich schon lange nach einem Darkmode im Messenger-Dienst. Ende März hieß es noch, dass ein solcher Dunkelmodus getestet wird und bald für Android kommen soll.

Das Blog WABetaInfo.com, das regelmäßig WhatsApp-Neuerungen leakt und als gut informiert gilt, berichtet nun aber, dass die Entwickler den Darkmode vollständig aus der WhatsApp Beta für Android entfernt haben.

Am Mittwoch twitterte WABetaInfo Folgendes:

Mit einem Darkmode sollen vor allem Augen und Batterie geschont werden. Plattformen wie Twitter und YouTube haben bereits damit begonnen, Nutzern die Option des dunklen Modus anzubieten.

Die Ankündigung des Features war im Vorfeld von vielen Fans des Chat-Dienstes mit Vorfreude erwartet worden.

Diese 3 anderen Features soll WhatsApp Android-Nutzern aber bald zur Verfügung stellen:

Andere Features sollen die Android-Variante von WhatsApp dennoch weiterhin erreichen. Dazu gehören unter anderem Blockierte Screenshots, Neue Emojis für Doodle UI und auch Animierte Sticker sind wohl geplant.

Mehr zu den Neuerungen kannst du hier erfahren.

(as)

Hacker – die schlimmsten Klischeebilder

Wenn deine Mutter in deinem Büro arbeiten würde

Play Icon
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link zum Artikel