Der Berliner Comedian Felix Lobrecht veröffentlicht mit Tommi Schmitt den Podcast "Gemischtes Hack".
Der Berliner Comedian Felix Lobrecht veröffentlicht mit Tommi Schmitt den Podcast "Gemischtes Hack". Bild: picture alliance
Dschungelcamp

"Er ist ein Genie, aber ich hasse ihn": Felix Lobrecht mit offenen Worten über TV-Koch

25.02.2022, 11:36

Wenn TV-Koch Sebastian Lege im Fernsehen zu sehen ist, schaut auch Comedian Felix Lobrecht gerne dabei zu, wie der 43-Jährige die Tricks und Geheimnisse der Lebensmittelindustrie aufdeckt. Allein der Youtube-Kanal "ZDF besseresser", auf dem Videos von Lege veröffentlicht werden, hat 372.000 Abonnenten.

Doch in der neuesten Folge des Podcasts "Gemischtes Hack", den der Berliner mit Tommi Schmitt veröffentlicht, verrät er nun, dass er den Koch eigentlich unsympathisch findet.

"Klar ist er ein Genie, aber ich hasse ihn. Der Mann ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet und ich gucke mir das an, aber ich kann den nicht leiden", erzählt er lachend.

Tommi Schmitt findet das jedoch gar nicht verwerflich. "Es ist doch völlig in Ordnung, wenn du den Output gut findest", fügt er hinzu. Und Felix Lobrecht sieht es sogar als das größte Kompliment, das man bekommen kann.

"Leute, die sagen: 'Felix, ich finde dich wirklich scheiße, aber trotzdem muss ich immer lachen, wenn du Jokes machst' ist doch das beste Kompliment", sagt der Berliner.

Lobrecht findet US-Rapper Russ "zum Kotzen"

Weitere Paradebeispiele für diese Kategorie seien laut Schmitt Fußballstar Cristiano Ronaldo oder Rapstar Kanye West.

Er hat jedoch auch deutsche Beispiele parat wie CDU-Politiker Philipp Amthor oder Finanzminister Christian Lindner, deren rhetorische Begabung er beeindruckend findet. "Wie sie sich mit riesen Eiern an so ein Pult stellen und ohne Punkt und Komma reden und ohne sich zu verhaspeln, [...] nötigt mir Respekt ab."

Felix Lobrecht liefert hingegen noch einen weiteren konkreten Promi, den er nicht mag: der US-Rapper Russ. "Der macht coole Musik, aber ich habe mir mal zwei Interviews von ihm angeguckt und finde ihn zum Kotzen. Er ist extrem unsympathisch." Solche Leute gebe es laut Lobrecht viele.

(lgr)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Hast gesagt, ich soll nicht über deine Brüste reden!": Streit zwischen Ex-Dschungelcampern eskaliert im TV

Diese beiden Damen werden in diesem Leben wohl keine Freundinnen mehr – Désirée Nick und Dolly Buster nahmen an der zweiten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" teil. Auch wenn Dolly damals nicht einmal zwei Tage im Dschungelcamp verbrachte und freiwillig die Segel strich, schaffte sie es in der kurzen Zeit, mit der späteren Dschungelkönigin Désirée aneinander zu geraten. 18 Jahre nach ihrem Zoff trafen die beiden Reality-Stars im TV wieder aufeinander. Geplant war eine große Versöhnung, doch dazu sollte es nicht kommen.

Zur Story