International
Bild

Das ist das Lieblings-E-Auto des Filmhelden – und ein Gefährt für Greta? Bild: screenshot: caranddriver.com

Schwarzenegger schenkt Greta Thunberg Auto – das ist ganz schön teuer

Arnold Schwarzenegger und Greta Thunberg – nicht unbedingt ein Duo, das man vom Kopf her automatisch zusammenbringt. Doch der Hollywood-Schauspieler und Politiker hat jetzt mit einer Greta-Aktion Aufmerksamkeit erregt: Schwarzenegger hat dafür gesorgt, dass die Klimaaktivistin Greta Thunberg ein Auto zur Verfügung hat, während sie in Nordamerika auf Tour ist.

Genauer gesagt handelt es sich bei dem Gefährt um ein Elektroauto. Dies hat Schwarzeneggers Sprecher gegenüber dem Branchenmagazin "Car and Driver" bestätigt.

Das ungleiche Paar verfolgt die gleichen Ziele: Sie wollen den Umweltschutz vorantreiben und kämpfen mit großem persönlichen Einsatz gegen den Klimawandel.

Im Mai hatten sich die beiden in Wien bei einer Tagung von Schwarzeneggers Klimaschutzorganisation #R20 kennengelernt. Und der 72-Jährige twitterte, er sei fasziniert und beeindruckt von ihr, oder auf Englisch: "starstruck".

Greta Thunberg und Arnold Schwarzenegger – eine Klima-Romanze

Bild

Bild: screenshot: twitter

Schwarzenegger hat nun dafür gesorgt, dass die 16-Jährige ein Elektroauto bekommt. Das wird sie zu verschiedenen Protest-Veranstaltungen in den USA und Kanada bringen.

"Greta kann vollelektrisch durch die Vereinigten Staaten und durch Kanada reisen."

Sprecher von Schwarzenegger

Schwarzenegger habe der jungen Aktivistin beim Treffen in Wien gesagt, sie solle ihn einfach anrufen, wenn sie etwas brauche. Und als sie nun in den USA war, meldete er sich freiwillig und bot ihr das klimaschonende Auto an.

Social-Media-Nutzer hatten noch spekuliert, welches von Schwarzeneggers Elektrofahrzeugen er der Aktivistin zur Verfügung stellen würde. Nun wissen wir: Es ist ein Model 3 von Tesla – Kaufpreis rund 45.000 Euro. Und kein elektrifizierter Hummer!

Für Auto-Interessierte: Schwarzeneggers Hummer (oben im Bild) ist ein Kreisel Electric, und zwar ein modifizierter H1. Dabei handelt es sich angeblich um die weltweit erste elektrische Version des massiven SUV, schreibt "Car and Driver".

Schwarzeneggers Sprecher sagte, der E-Hummer sei sein "Lieblingsauto zum Fahren". Und Kreisel, ein österreichisches Unternehmen, lies auf Anfrage verlauten, dass dem Schauspieler (mit österreichischen Wurzeln) auch ein elektrifiziertes Mercedes-G-Klasse-Auto gehöre.

Was tut die kalifornische Klimaschutz-Organisation R20?

abspielen

Video: YouTube/R20 - Regions of Climate Action

(dsc)

Mehr Fotos von der Fridays for FutureDemo am 24. Mai

Greta-Rede im Europaparlament

Play Icon
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maraguna Light 02.10.2019 22:48
    Highlight Highlight Und wer denkt Elektro Autos sind umweltfreundlich. Der irrt sich gewaltig.
  • Dietmar Auerbach 01.10.2019 09:38
    Highlight Highlight Bizz as usual. Man kann mittlerweile gar nicht mehr so viel fressen wie man kotzen möchte. Kein Aufwand ist groß genug, um auf die Probleme der Welt hinzuweisen. Merkwürdig bei diesem Spiel ist: bisher liest man kaum etwas zu "Hunger auf der Welt", "....kein Zugang zu Trinkwasser". Das wird aber schon noch kommen, schließlich müssen "wir" die Welt ja retten. Dumm nur, dass eben da der Hund begraben liegt. Würden die Milliarden Abgehängten unseren Lebensstandard haben.....in der Zwischenzeit sollen "die Anderen" verzichten und aufwachen. Bizz as usual.

Bioladen nimmt Produkte von AfD-Mann aus dem Sortiment – der Briefwechsel hat es in sich

Die Biokette "Biomare" aus Leipzig hat bestimmte Hirseprodukte aus dem Sortiment genommen. Die Begründung ist hoch politisch: Der Bioladen macht das, weil der Geschäftsführer des Hirseherstellers Mitglied der AfD ist. "Auslistung" nennt die Biokette das.

Über das harte Vorgehen der Biokette kann sich der Biomarktkunde auf einem Aushang im Leipziger Biomarkt informieren. Darin heißt es zusammengefasst: Die AfD leugnet den Klimawandel, der Inhaber der Hirseprodukte ist AfD-Funktionär, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel