Leben
Alltagsfrage

Nachhaltiger Haushalt: Warum der Verzicht auf den Schnellwaschgang Energie spart

Wer im Haushalt Strom sparen will, sollte auf keinen Fall den Schnellwaschgang wählen.
Wer im Haushalt Strom sparen will, sollte auf keinen Fall den Schnellwaschgang wählen. Bild: iStockphoto / AaronAmat
Alltagsfrage

Strom sparen im Haushalt: Warum du dir den Schnellwaschgang sparen kannst

16.02.2024, 19:1523.02.2024, 11:08
Mehr «Leben»

Stromsparen im Haushalt ist nicht nur wichtig für die Umwelt, sondern auch für deinen Geldbeutel. Eine einfache Methode, um Energie zu sparen, ist es zum Beispiel, neue Elektrogeräte wie Kühlschrank oder Waschmaschine nur mit guter Energieeffizienz zu kaufen oder die Geräte auszuschalten, statt sie auf Standby laufen zu lassen. Ansonsten ziehen diese Elektrogeräte viel Strom.

Zwar ist die bewusste Nutzung von Haushaltsgeräten wie der Waschmaschine wichtig. Doch der scheinbar zeitsparende Schnellwaschgang ist möglicherweise keine optimale Wahl. Wir verraten dir, warum du dir den Schnellwaschgang sparen solltest und welche Alternativen es gibt, um effizienter Wäsche zu waschen.

Der kurze Waschgang mag besonders energieschonend erscheinen, doch das ist ein Trugschluss.
Der kurze Waschgang mag besonders energieschonend erscheinen, doch das ist ein Trugschluss. Bild: iStockphoto / Imagesines
Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Warum der Schnellwaschgang keine gute Idee für Energieeinsparungen ist

Der Schnellwaschgang erscheint auf den ersten Blick praktisch: In kürzester Zeit soll die Wäsche sauber sein und dabei noch Energie gespart werden. Doch dieser vermeintliche Vorteil hat einige Nachteile:

  1. Energieeffizienz: Der Schnellwaschgang verwendet oft höhere Temperaturen, um die Waschzeit zu verkürzen. Dies führt jedoch zu einem erhöhten Energieverbrauch, da mehr Strom benötigt wird, um das Wasser zu erwärmen.
  2. Lebensdauer der Kleidung: Die Beanspruchung durch höhere Temperaturen und kürzere Waschzeiten kann zu einem vorzeitigen Verschleiß führen und somit die Lebensdauer deiner Kleidung verkürzen.
  3. Waschergebnis: Die verkürzte Waschzeit beim Schnellwaschgang kann auf Kosten der gründlichen Reinigung gehen. Flecken und Verschmutzungen werden möglicherweise nicht vollständig entfernt, was dazu führen kann, dass die Wäsche erneut gewaschen werden muss.
  4. Umweltbelastung: Ein höherer Energieverbrauch bedeutet auch eine größere Umweltbelastung durch den Ausstoß von Treibhausgasen.
Wer Energie sparen will, sollte lieber den Öko-Waschgang wählen.
Wer Energie sparen will, sollte lieber den Öko-Waschgang wählen. Bild: getty images/ Choreograph

Wie du stattdessen beim Wäschewaschen Strom sparen kannst

Anstatt den Schnellwaschgang zu nutzen, gibt es effizientere Methoden, um Strom zu sparen und gleichzeitig saubere Wäsche zu erhalten.

  1. Niedrigere Temperaturen: Wasche deine Kleidung bei niedrigeren Temperaturen, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Moderne Waschmittel und Waschmaschinen sind in der Lage, auch bei niedrigen Temperaturen effektiv zu reinigen.
  2. Volle Ladung: Nutze die Waschmaschine immer mit voller Beladung, um den Energieverbrauch pro Wäschestück zu minimieren. Vermeide es, die Maschine halb leer laufen zu lassen, da dies eine Verschwendung von Energie und Wasser darstellt.
  3. Öko-Programme nutzen: Viele moderne Waschmaschinen verfügen über spezielle Öko-Programme, die darauf ausgelegt sind, den Energieverbrauch zu minimieren. Nutze diese Programme, um effizienter zu waschen. Sie dauern zwar länger, sind aber besser für Umwelt und Geldbeutel.
  4. Lufttrocknen: Vermeide den Einsatz des Trockners und lasse deine Wäsche an der Luft trocknen. Dies spart nicht nur Strom, sondern verlängert auch die Lebensdauer deiner Kleidung. Viele Kleidungsstücke sind ohnehin nicht für den Trockner geeignet.

Indem du diese Tipps befolgst und den Schnellwaschgang meidest, kannst du nicht nur Strom sparen, sondern auch die Umwelt schonen und die Lebensdauer deiner Kleidung verlängern.

Trotz Ukraine-Krieg: Deutsche Bier-Brauereien belegen Spitzenplätze in Russland

Ob Feierabendbier, Geburtstagsbier oder einfach als Genuss zwischendurch: Bier ist das beliebteste alkoholische Getränk der Welt. Deutschland ist in der Liste der größten Exporteure des Gebräus ganz oben mit dabei. Auch die Russ:innen lieben das Gerstengetränk.

Zur Story