Leben

Frühjahrsputz für Putzmuffel: Das sind die besten Tipps und Tricks

Keine Lust auf Putzen? Wir haben Tricks, wie du ohne großen Aufwand deine Wohnung säuberst.
Keine Lust auf Putzen? Wir haben Tricks, wie du ohne großen Aufwand deine Wohnung säuberst.Bild: E+ / Slavica
Leben

Frühjahrsputz: Die besten Tricks für Putzmuffel

26.03.2023, 14:22
Mehr «Leben»

Der Frühling ist da und der, zugegeben etwas altbackene, Brauch des Frühjahrsputzes steht an. Aber irgendwie will man ja doch auch eine schöne Wohnung, wenn die Sonne so hereinscheint – und die Fenster erst mal soweit frei machen, dass Sonnenstrahlen überhaupt durchkommen.

Fun Fact: Der Frühjahrsputz ist keine Modeerscheinung, sondern hatte vor allem praktische Gründe. Früher sammelte sich in den Häusern über den Winter hinweg der Ruß aus den Kaminen an. Daher wurde üblicherweise im März das ganze Haus durchgeputzt und gelüftet, wenn es warm genug wurde, die Fenster zu öffnen.

Es mag Leute geben, die putzen und aufräumen lieben, es zur Entspannung, zum Abreagieren oder als Workout nutzen.

Wer nun keine Lust auf Putzen hat, es aber doch gern sauber hätte, muss nicht auf teure Saugroboter oder Kärcher zurückgreifen. Wir haben zehn viel unterhaltsamere Haushaltstipps für alle Putzmuffel gesammelt.

Kleine Helfer einspannen

Ein bisschen gemein, aber auch ein bisschen lustig – und eigentlich ganz schön clever. Im Internet kursieren nicht wenige Videos von Menschen, die ihre Katzen, Hunde oder sogar Kinder dazu "animieren", beim Wohnungsputz mit anzupacken. Mit dem richtigen Training oder einem geeigneten Anreiz ist das gar nicht so schwer.

Dieser Hund kann zum Beispiel den Boden wischen:

Diese Katze putzt gerne Fenster sauber:

Und dieser kleine Junge kriegt gar nicht genug vom Putzen:

Putzschuhe: Bodenreinigung ohne Mühe

Wem es doch ein wenig zu fies ist, seine Kinder oder Haustiere zum Putzen einzuspannen, ist mit Putzschuhen gut beraten. Noch nie gehört? Diese lustigen Hausschuhe kann man online kaufen. Man kann sie aber auch einfach selbst basteln.

Die einfache Variante: Wischtuch zerschneiden, in die Halterung schlüpfen, fertig. Die Profi-Variante: Schuhform aus dem Wischtuch ausschneiden und an den Hausschuh kleben. Danach einfach ein bisschen in der Wohnung umherspazieren oder -tanzen. So wird die Wohnung sauber und das ganz nebenbei!

Dusche und Badewanne: Vorsorgen statt Nachputzen

Wer es ganz einfach haben will, sprüht ein paar Minuten vor seiner Dusche dieselbe mit Putzmittel ein. Kurz einwirken lassen und dann selber ab unter die Dusche zum Brausen. Während des Duschens einfach kurz die Wand mit Wasser abspülen und schon strahlt sie wieder wie neu. Verwende deiner Haut zuliebe vielleicht lieber keine Chemiekeulen.

Der Staubsaugertanz

Apropos tanzen: Unterschätze niemals die Führungsqualitäten deines Staubsaugers! Glatt, kühl, biegsam und unbeugsam zugleich, kann er ein exzellenter Tanzpartner sein – und gleichzeitig den Boden säubern. Also: Tango, Salsa oder einfach Lieblingslied anschalten und ab geht der Staubsaugertanz! So reinigt sich der Boden fast ganz von allein. Wer sehr neugierige Nachbarn hat, sollte vielleicht vorher die Vorhänge schließen.

Das kann dann so aussehen:

Oder so. Der tänzerischen Freiheit sind beim Staubsaugertanz keine Grenzen gesetzt!

Die Küche auf Hochglanz mit Essensresten

Wer noch eine halbe Zitronenschale vom Kochen übrig hat, kann diese sehr vielfältig einsetzen. Das ist Resteverwertung vom Feinsten. Einfach einmal kurz mit der Zitronenhälfte, Öffnung nach unten, über die Armaturen wischen und schon glänzen sie wieder. Danach kann man die Zitrone für einen frischeren Duft sogar noch in die Spülmaschine dazu legen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Kampf gegen den Staub: Fusselrolle

Kaum einer unter 50 Jahren besitzt wohl noch diese lustigen, bunten Staubfänger von früher – obwohl sie eigentlich praktisch waren, weil man damit im Gegensatz zum Staubtuch auch an die Zimmerdecke kam oder auf den Schrank. Viel praktischer als Staubtücher zu nutzen ist es jedenfalls, ein Fusselrolle zu nehmen und einmal über den Schmutz zu fahren. Schon sind Staub UND Krümel weg. Der Klebestreifen kann danach einfach entsorgt werden. Wenn nur alles im Leben so einfach ginge!

In großen Dimensionen denken

Wer jetzt hier mit Zahnbürsten ankommt, um Fugen zu reinigen, sollte gleich wieder gehen. Wir wollen, dass es schnell sauber wird und keine Geduldsprobe für Mönche daraus machen. Putzen muss man eben ab und zu, aber dann bitte schnell und effizient. Weg also mit der Zahnbürste. Warum nicht einfach mit einem Besen schrubben? So ist man in wenigen Minuten fertig! Den besten Beweis findet ihr in diesem Tiktok-Video:

Cola für die Toilette

Die Toilette zu reinigen, ist der unschönste und unbeliebteste Teil der Hausarbeit. Damit du nicht ewig über der Schüssel hängst und ungute Erinnerungen an den letzten Kneipenabend "hochkommen", nutze diesen Trick:

Eine Flasche Cola und eine Packung Backpulver in die Toilette schütten, einmal darüber schrubben, spülen, fertig! Gegen hartnäckigen Urinstein einfach Zewa, getränkt mit Essigreiniger, unter die Toilette klemmen, beim nächsten Spülen ist das weg.

Für Bastler: Putzen mit Bohrmaschine

Bitte was? Ja klar, klingt erst einmal sehr seltsam. Aber eigentlich ist es ganz clever. Bevor man hartnäckigen Schmutz selbst so lange scheuert, bis man ins Schwitzen kommt: Warum nicht die Arbeit von einem Akkuschrauber übernehmen lassen? Für diesen Trick, im Video Nummer zwei, einfach einen Holzbürstenkopf aufbohren, eine Schraube rein, auf einen Akkuschrauber anbringen und schon putzt es sich fast wie von alleine. Zack, fertig, würden die Bastel Brothers sagen.

Wundermittel Essig

Dieses Haushaltsmittel ist tatsächlich ein kleines Wundermittel. Mit Essig lassen sich Geräte wie Wasserkocher, Kaffeemaschine und die Mikrowelle superleicht reinigen. Nach dem Aufbrühen des Wassers einfach den Wasserkocher leeren, ein wenig Essig in das noch heiße Gerät hineingeben und leicht schwenken. In Sekunden hat sich der Kalk restlos gelöst. Dann noch einmal gut ausspülen oder einmal mit Wasser aufkochen und schon gibt es keinen Kalk mehr.

Für die Kaffeemaschine eignet sich Haushaltsessig ebenfalls. Er kann genauso wie der Kaffeemaschinenreiniger verwendet werden, nur dass er einen Bruchteil kostet: Einfach ein Drittel Essig mit Wasser mischen, in den Wassertank kippen und Kaffee leer durchlaufen lassen.

Hast du dir schon mal Mikrowellen in Airbnbs angeschaut? Spoiler: Mach es lieber nicht, es ist unglaublich eklig. Viele Leute vergessen, die Mikrowelle zu reinigen, dementsprechend ist sie schnell voller Dreck und Fett. Um sie zu putzen, kann man einfach eine Tasse mit Wasser mit zwei Esslöffel Essig hineinstellen und die Mischung so lange erhitzen, bis sie dampft. Danach reicht es, das Gerät schnell mit einem Tuch auszuwischen.

Themen
Tiktok-Hype um Notting Hill: Anwohner schützen sich vor penetranten Influencern

Wenn Prominente zu einer x-beliebigen Tageszeit ihre Wohnung oder ihr Haus verlassen, müssen sie stets auf Dutzende Kameras gefasst sein, die ihnen unverhohlen ins Gesicht gehalten werden. US-Popstar Taylor Swift soll sich eine Zeit lang sogar in einem Koffer aus ihrer Wohnung tragen haben lassen, um dem Blitzlichtgewitter zu entfliehen.

Zur Story