Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Der "Golden State Killer" wurde 40 Jahre nach seiner ersten Tat festgenommen

26.04.18, 07:21

Joseph James DeAngelo und sein Phantom-Bild aus den 70ern. imago

Mehr als 40 Jahre nach seiner ersten Tat hat die US-Polizei einen mutmaßlichen Serienmörder gefasst. Der 72-jährige Joseph James DeAngelo wurde im Bundesstaat Kalifornien festgenommen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch in Sacramento mitteilten.

Die Ermittler vermuten, dass es sich bei dem Verdächtigen um den "Golden State Killer» handelt, der zwischen 1976 und 1986 in Kalifornien mindestens zwölf Morde verübt und mehr als 50 Frauen vergewaltigt haben soll. DeAngelo, laut Medienberichten ein früherer Polizist, sei aufgrund von DNA-Spuren überführt worden, sagte Staatsanwältin Anne Marie Schubert.

April 25, 2018 - Sacramento, CA, USA - Bruce Harrington, whose brother Keith Harrington and his wife, Patty, were viticms of the Golden State Killer, speak to the media after Sheriff Scott Jones and Sacramento District Attorney Anne Marie Schubert announce the apprehension of 72-year-old Joseph James DeAngelo as the suspect, on Wednesday, April 25, 2018, in Sacramento, Calif. Sacramento USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAm67_ 20180425_zaf_m67_009 Copyright: xPaulxKitagakixJrx

Die Polizei in Sacramento bei der Pressekonferenz. Bild: imago stock&people

Nach Angaben von Bezirks-Sheriff Scott Jones wurde er wegen der Ermordung eines frisch verheirateten Ehepaars im Februar 1978 festgenommen. Der "Golden State Killer" brach oftmals in die Häuser seiner Opfer ein und fesselte die Frauen, bevor er sie vergewaltigte. Der letzte bekannte Fall datiert aus dem Jahr 1986, als der Täter eine 18-Jährige in Irvine ermordete.

(afp)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie dieser vierfach amputierte Hund kranke Menschen glücklich macht

Eigentlich ist es ein Wunder, dass Chi Chi noch lebt. Der vierjährige Golden Retriever wurde in seiner alten Heimat Südkorea misshandelt, mit zusammengebundenen Beinen in einen Abfallsack gesteckt und seinem Schicksal überlassen.

Dank mutigen Helfern schaffte es die Hündin in ein Tierspital, wo ihr die Ärzte ihre Beine amputieren mussten.

Eine Familie aus Phoenix, Arizona, adoptierte Chi Chi schließlich. Erst nach langer Zeit gelang es ihr, wieder Vertrauen zu Menschen zu fassen. Aber auch in …

Artikel lesen