Leben

Brand in Notre-Dame – Pariser Feuerwehr hat den Kampf gegen die Flammen gewonnen

In der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame ist am Montagabend ein verheerendes Feuer ausgebrochen. Videos und Fotos zeigten riesige Rauchsäulen, Flammen schlugen lichterloh aus dem Dachstuhl.

Der Brand sei auf dem Dachboden der Kathedrale ausgebrochen und gegen 18.50 Uhr entdeckt worden, hieß es. Eine Stunde später breitete sich das Feuer immer noch weiter aus. Nach Angaben des Innenministeriums rückten rund 400 Feuerwehrleute aus, die versuchten, den Brand einzudämmen.

Feuerwehr vorsichtig optimistisch: Brand werde Notre-Dame nicht total zerstören

Um 23 Uhr dann die Meldung: Die Nordttürme sind offenbar gerettet. Das teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Die Struktur der Kathedrale sei vor der "totalen Zerstörung" gerettet worden. Die gotische Kirche könne "in ihrer Gesamtheit erhalten" werden, sagte der Leiter der Einsatzkräfte, Jean-Claude Gallet, am Montagabend in Paris.

"Die Intensität des Feuers hat nachgelassen", sagte der französische Innenstaatsekretär Laurent Nuñez. Die Gefahr eines Einsturzes des nördlichen Glockenturms ist nach seinen Angaben vorerst gebannt.

Erst am frühen Dienstagmorgen kam die Entwarnung von der Feuerwehr: Der Brand in der Pariser Kathedrale sei nun "vollkommen unter Kontrolle" und "teilweise gelöscht". Es gebe aber noch einige Brandherde, die gelöscht werden müssten.

Schlimme Bilder vom Inneren der Kathedrale

Miliadär verspricht Millionen für Wiederaufbau

Die französische Milliardärsfamilie Pinault hat derweil 100 Millionen Euro für den Wiederaufbau der von Flammen verwüsteten Kathedrale versprochen. Das gab in der Nacht auf Dienstag François-Henri Pinault bekannt, der Chef des Luxusmodekonzerns Kering (Gucci, Saint Laurent, Balenciaga). Er und sein Vater François Pinault hätten beschlossen, 100 Millionen Euro aus der Familien-Finanzholding Artemis für den Wiederaufbau der weltberühmten Kathedrale bereitzustellen.

Macron: "Wir werden Notre-Dame wieder aufbauen"

"Das Schlimmste konnte verhindert werden", sagte auch Emmanuel Macron bei einem Besuch der teilweise zerstörten Kirche. Die Fassade der gotischen Kathedrale und die beiden Glockentürme seien dank des beherzten Einsatzes der Feuerwehr nicht eingestürzt."Der Kampf ist aber noch nicht vollständig gewonnen", sagte der sichtlich bewegte Staatschef weiter. Die kommenden Stunden in der Nacht würden noch schwierig. "Wir werden Notre-Dame wieder aufbauen", versprach er.

Smoke obstructs the sun as a fire destroys the Notre Dame Cathedral in Paris, France April 15, 2019 in this still image taken from social media video. Masha Alexandrova via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. MANDATORY CREDIT

Bild: X04130

Mittlerweile sind das Dach sowie der kleine Spitzturm der Notre-Dame eingestürzt.

Dieses Video zeigt den Moment des Turm-Einsturzes:

Was ist zur Brandursache in Notre-Dame bekannt?

Flames rise from Notre Dame cathedral as it burns in Paris, Monday, April 15, 2019. Massive plumes of yellow brown smoke is filling the air above Notre Dame Cathedral and ash is falling on tourists and others around the island that marks the center of Paris. (AP Photo/Thibault Camus)

Bild: AP

Die Rauchwolken über Notre-Dame:

Emmanuel Macron sagte eine Rede ab, eilte zum Ort des Geschehens.

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat betroffen auf den Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame reagiert. "Notre-Dame von Paris den Flammen ausgeliefert. Emotion einer ganzen Nation", schrieb der Präsident am Montagabend auf Twitter. Er sei in Gedanken bei allen Katholiken und allen Franzosen. "Wie alle unsere Landsleute bin ich an diesem Abend traurig, diesen Teil von uns brennen zu sehen."

Das sind die Reaktionen aus dem Ausland

Vielleicht gut gemeint, aber in der Sache falsch: dieser Rat von Donald Trump.

Notre-Dame ist eine der Top-Touristenattraktionen in Paris.

Jedes Jahr besuchen rund 13 Millionen Menschen die Kathedrale. Sie steht im Herzen der Stadt auf der Île de la Cité. Ihre Geschichte reicht bis in die Mitte des 12. Jahrhunderts zurück. Fast 200 Jahre vergingen bis zur Fertigstellung. Die Dimensionen der im gotischen Stil konstruierten und der Jungfrau Maria geweihten Kirche mit ihren beiden majestätischen Türmen sind gewaltig: 127 Meter lang, 40 Meter breit und bis zu 33 Meter hoch.

(hau/rtr/dpa/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel