Leben

Forscherin erwähnt Nasa-Job auf Dating-Plattform: Sie bekommt eine unverschämte Anfrage

Online-Dating ist nicht leicht: Zwischen Tausenden Profilen müssen Liebe-Suchende auswählen, wer für einen Flirt in die engere Auswahl kommt. Vor dieser Herausforderung steht auch die irische Forscherin Lauren Eve Mc Keown.

Die Forscherin, die ihren Doktorgrad am renomierten Trinity College in Dublin erhalten hat, erwähnte auf der Dating-Plattform auch ihre Arbeit für die US-Raumfahrtbehörde Nasa – darauf kann man durchaus stolz sein.

Nasa-Forscherin erhält unverschämte Anfrage auf Dating-App

Auf Twitter berichtet Mc Keown, welche unverschämte Antwort sie aufgrund ihrer bemerkenswerten Arbeit erhielt. Ein - von ihr unkenntlich gemachter - Nutzer sprach Mc Keown auf ihre Nasa-Vergangenheit an, und meinte: "Verdammt, das ist aber cool. Warte mal, bis ich das meinen Eltern erzähle."

Vielleicht ein bisschen verfrüht, aber ganz süß – dachte sich wohl Mc Keown, und startete ein Gespräch mit ihm. Das belegen Screenshots, die die Irin am Mittwoch bei Twitter teilte.

Der Mann fragte unverschämt nach: "Also, was bist du, so was wie eine Empfangsdame?" Und weiter: "Ich mach nur Spaß, du siehst ziemlich schlau aus."

Diese respektlose Anfrage passte Mc Keown gar nicht – sie schoß zurück: Sie sei sehr wohl "schlau genug, um zumindest zu wissen, dass die Beurteilung der Intelligenz einer Frau aufgrund ihres Aussehens möglicherweise nicht der beste Weg ist, um ein Gespräch einzuleiten". Und sie fügte hinzu: P.S.: Meine Mutter ist eine Empfangsdame an einer Grundschule und die weiseste, inspirierendste und freundlichste Person, die ich kenne. So sehr, dass meine Doktorarbeit in Planetenforschung ihr gewidmet ist."

Der Treffer saß, wie die mehr als 140.000 Likes zeigen, die Mc Keown auf Twitter für ihre Screenshots des Chatverlaufs erhielt. Zahlreiche Frauen berichten ihr von ähnlichen herabwürdigenden Äußerungen von Männern über ihre akademischen und berufliche Leistungen.

Die enorme Menge an Rückmeldungen überraschte auch Mc Keown: "Ich dachte, dass ich höchstens ein paar Leute zum Lachen bringen würde, aber das Thema hat ja Menschen auf der ganzen Welt erreicht. Vielen Dank an alle, die sich mit diesem wichtigen Thema beschäftigt haben."

Und an die Männer, die ihr in Folge des Tweets Hochzeitsanträge schickten, meinte sie: "Ihr habt meinen Punkt vielleicht nicht ganz verstanden."

(pb)

Was du beim Tinder-Date wirklich denkst

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Im Finale führt Sat.1 Kandidatin mit skurrilem Sex-Talk vor

Link zum Artikel

Luke Mockridge im "Fernsehgarten": Anwalt erklärt, was dem Comedian jetzt droht

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten": Plötzlich taucht er wieder auf – und äußert sich

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Ilona Böhnke arbeitet seit 40 Jahren als Erzieherin in christlichen Kindergärten im Ruhrgebiet. In der Zeit hat sie erlebt, dass einige Kollegen und Kolleginnen oft nicht richtig mit den Kindern umgehen. Was in vielen Kitas falsch läuft und was Eltern dagegen tun können, hat sie für watson aufgeschrieben.

Nach 40 Jahren als Erzieherin habe ich mit vielen Kollegen zusammengearbeitet. Die meisten davon waren tolle Kollegen, doch immer wieder kam es vor, dass ich einschreiten musste. Denn was viele …

Artikel lesen
Link zum Artikel