Leben
Bild

Bild: imago images / Felix Jason

Paketbote verhindert Brand in Kita – und hinterlässt Botschaft auf Paketzettel

Ein Paketbote in Kronshagen in Schleswig-Holstein hat Zivilcourage gezeigt und wahrscheinlich einen Brand in einer Kita verhindert. Weil er auch noch eine Nachricht hinterließ, wird er nun für seine Tat als Held gefeiert.

Paketboten haben oft einen schlechten Ruf – im schleswig-holsteinischen Kronshagen dürfte es mit den Vorbehalten gegenüber dieser Berufsgruppe nun aber vorbei sein. Denn dort hatte am Freitag eine eingeschaltete, aber abgedeckte Herdplatte in einer Kita für einen Feuerwehreinsatz gesorgt.

Doch als die Einsatzkräfte an der Kita ankamen, hatten sie überhaupt nichts mehr zu tun; ihren Job hatte schon ein Paketbote erledigt, wie dir Polizei schreibt. Der Mann war in der Kita gewesen, weil er dort ein Paket abgeben wollte. Dort bemerkte er dann, dass sich kein Mensch in der Kita befand – die Erzieher hatten das Gebäude mit allen Kindern verlassen und warteten im Hinterhof auf die Feuerwehr.

Auch spannend:

Weil er aber sah, dass die Herdplatte kokelte, stellte er sie ab und öffnete das Fenster. All das schrieb er auf seine Paket-Benachrichtigungskarte, die man eigentlich bekommt, wenn Postboten einen Kunden nicht angetroffen haben.

"Hallo, es war offen, der Rauchmelder heulte… habe den Herd ausgemacht und das Fenster auf. Paket steht am Eingang. Lieben Gruß"

Die Feuerwehr postete die Karte auf Facebook:

Die Polizei sagt dazu:

"So viel Engagement und Initiative kann man sich nur von jedem wünschen. Das Verhalten von Herrn Frahm ist beachtenswert. Er hat von sich aus das Problem erkannt und gelöst und wollte noch nicht einmal Anerkennung dafür, sondern schnell weiter seiner Arbeit nachgehen."

(hd)

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

DHL-Bote wirft Paket aufs Dach – und reagiert sofort

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus: Deshalb landen Pakete im Müll und nicht bei dir

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus – Darum kommen deine Pakete vor Weihnachten oft nicht an

Link zum Artikel

DHL – Bei 3 von 10 Paketen im Test wurde gar nicht erst versucht, sie zuzustellen

Link zum Artikel

Du hast noch nicht alle Geschenke? Warum Amazon jetzt keine gute Adresse ist

Link zum Artikel

Warum Amazon jetzt von einem seiner größten Konkurrenten verklagt wird

Link zum Artikel

"Can you feel it?" – NEIN, KANN ICH NICHT! eBay kontert den Amazon-Weihnachtswerbespot

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jana bezieht bewusst Hartz IV: "Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben"

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Jana (Name von der Redaktion geändert) ist 33 Jahre alt, gelernte IT-Systemkauffrau und alleinerziehende Mutter. Ihre Tochter wurde im März 2017 geboren, Jana trennte sich im September 2017 von ihrem Mann und bezieht seit Januar dieses Jahres Hartz IV – weil sie für ihre Tochter da sein möchte, wie sie sagt. Das Elterngeld ist im März 2018 ausgelaufen.

Der Gesamtbetrag von 1260 Euro monatlich setzt sich zusammen aus:

Für sich und ihre Tochter hat sie also knapp 630 Euro netto pro Person zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel