Leben
Fragen der Liebe

Dating und Liebe: Ab wann ist man offiziell in einer Beziehung? Es gibt Hinweise

Young man flirting with his smiling girlfriend by touching her hair and holding her hand while sitting inside a retro car
Gemeinsamer Urlaub? Die Eltern kennenlernen? Einiges macht man erst, wenn es ernst wird.Bild: iStockphoto / DeanDrobot
Fragen der Liebe

Dating: Ab wann ist man eigentlich offiziell zusammen?

19.11.2023, 08:13
Mehr «Leben»

Einige Dinge erfordern etwas Mut, um sie anzusprechen. Dazu gehört das schlichte: "Ich würde gerne fest mit dir zusammen sein. Wie siehst du das?" Es klingt so lapidar, doch gerade in der Datingphase lavieren viele Menschen doch lange um dieses Thema herum und wundern sich lieber im stillen Stübchen: Ist das jetzt etwas Ernstes? Oder sollte ich mir noch keine Hoffnung (oder Panik!) machen?

Woran erkennt man landläufig, dass das Date langsam zur Partnerschaft wird? Dass diese Verbindung tatsächlich "verbindlich" ist? Denn der alte "Willst du mit mir gehen"-Zettel aus der Schulzeit ist schon lange überholt. Auch das "Willst du mein girlfriend/boyfriend sein?" aus Reality-Shows ist irgendwie peinlich.

"Viele sagen, dass es 'ernst' wird, wenn man das Date den Freunden und vor allem der Familie vorstellt."
Psychologin Ulrike Scheuermann

Die gute Nachricht zuerst: Es gibt durchaus nonverbale Beziehungs-Hinweise, die von der Mehrheit der Singles auch als solche verstanden werden. Wir haben darüber mit Ulrike Scheuermann gesprochen. Sie ist Diplom-Psychologin, Autorin und Emotionscoach.

Ulrike Scheuermann
Psychologin Ulrike ScheuermannBild: privat / Christian Hesselmann

Die schlechte Nachricht: Wann eine Beziehung startet, ist nicht definiert und daher ist die Frage, wann man offiziell zusammen ist, selbst für eine Psychologin nur schwer klar zu beantworten.

"Ich glaube, das ist sehr gefühlsabhängig und muss jedes Paar für sich entscheiden", sagt sie. "Da gibt es aus meiner Sicht keine eindeutige Antwort."

Hinweise für Verbindlichkeit geben Ausschluss darüber, ob man zusammen ist

Es gibt allerdings Umfragen zu dem Thema, die durchaus einen Trend abzeichnen. So fragte Elitepartner im Rahmen einer Studie über 4000 Menschen, wann sie das Gefühl hätten, in einer Beziehung zu sein, auch wenn es niemals laut ausgesprochen wurde.

Das Ergebnis zeigt, dass die Mehrheit glaubt, unausgesprochen mitzubekommen, wann es so weit ist (52,4 Prozent). Dabei spielen körperliche Faktoren weniger eine Rolle, als eine gewisse Verbindlichkeit. Die Befragten gaben als Top-10-Hinweise an:

  1. Das spürt man einfach (52,4 Prozent)
  2. Wenn es selbstverständlich ist, die Wochenenden miteinander zu verbringen (34,5 Prozent)
  3. Wenn ich den Eltern vorgestellt wurde (32,1Prozent)
  4. Wenn ich den Haustürschlüssel bekomme (28,7 Prozent)
  5. Wenn wir Exklusivität vereinbaren (26,7 Prozent)
  6. Wenn ich "Ich liebe dich" gesagt habe (25,5 Prozent)
  7. Wenn ich den Freunden vorgestellt wurde (25,1 Prozent)
  8. Wenn wir gemeinsam Urlaub machen (18,8 Prozent)
  9. Wenn wir täglich schreiben oder telefonieren (15,1 Prozent)
  10. Nach dem ersten Sex (12,1 Prozent)
Romantic young couple kissing in bed model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LHPF00026
Für die absolute Mehrheit hat Sex allein noch nichts mit einer Beziehung zu tun. Bild: imago stock&people / letizia haessig photography

Interessant ist dabei, dass sich die beiden dort erfassten Geschlechter über die Kriterien für eine ernsthafte Beziehung grundsätzlich einig zu sein scheinen. Mit kleinen Unterschieden: Für Frauen (34,8 Prozent) scheint die Vorstellung bei den Eltern ein höheres Gewicht einzunehmen als für Männer (29,2 Prozent). Für Männer ist dafür der erste Sex häufiger ein Beziehungszeichen (14,4 Prozent) als für Frauen (10 Prozent).

Es gibt Beziehungs-Indizien – wer sichergehen will, sollte nachfragen

Offensichtlich sind es also Hinweise der Verbindlichkeit und der Selbstverständlichkeit, die ein datendes Pärchen auf die nächste Stufe zu einer echten Beziehung heben. Sich nicht für jedes Wochenende neu verabreden zu müssen, ist ein gutes Beispiel dafür. Oder eben den Schlüssel zur Wohnung des oder der Anderen zu haben und damit einhergehend die Option, jederzeit vorbeizukommen.

Ulrike Scheuermann bestätigt, dass bestimmte Aktivitäten für die breite Allgemeinheit durchaus als Zeichen für eine Beziehung gewertet werden. Sie führt aus:

"Indizien sind sicher, dass man sich schon länger und öfter trifft, dass man sich auch über den Alltag austauscht, sich vielleicht unterstützt und über eine gemeinsame Zukunft spricht, auch wenn es am Anfang nur ein gemeinsamer Urlaub ist."

Aus ihrer Praxiserfahrung weiß sie, dass es ebenfalls vielen Menschen wichtig ist, in das soziale Umfeld des oder der Partner:in eingebunden zu werden. "Viele sagen, dass es 'ernst' wird, wenn man das Date den Freunden und vor allem der Familie vorstellt", berichtet die Psychologin.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Allerdings: Wem es wichtig ist, als Beziehung definiert zu werden, sollte sich nicht nur auf Zeichen verlassen. Es könnte zu einer herben Enttäuschung führen, wenn es für eine:n bereits ein Zeichen von Ernsthaftigkeit ist, ein Wochenende auf dem Land zu verbringen, die andere Person das aber noch als normalen Datingakt empfindet.

Wer wirklich wissen will, woran er:sie ist, dem bleibt also doch nichts anderes übrig, als nachzufragen.

Restaurant wirbt mit Gratis-Wein – wenn Gäste sich an eine Regel halten

Vor allem in touristischen Regionen ist es für junge Gastronom:innen gar nicht so einfach, Kundschaft anzuziehen und auch langfristig bestehen zu können. Hat die Familie nicht zufällig ein seit Jahrzehnten bestehendes Traditionsrestaurant, braucht es neben gutem Essen meist auch innovative Ideen.

Zur Story