Leben
Fragen der Liebe

Liebe und Dating: Tolles Date, mieser Kuss – was Küssen über Sex-Qualität verrät

Romantic loving couple at the cinema, Portrait of young couple kissing and enjoying the movie during a date at the cinema theater.
Manchmal ist vom Tempo bis hin zum Geruch einfach irgendetwas "off" beim Küssen.Bild: iStockphoto / zGel
Fragen der Liebe

Tolles Date, mieser Kuss: Verrät Küssen bereits unsere Sex-Qualitäten?

22.07.2023, 11:05
Mehr «Leben»

Kaum etwas ist so entmutigend beim Dating wie ein richtig schrecklicher, erster Kuss mit einem Menschen, den man bis dato wahnsinnig heiß fand. Zu stürmisch, zu labberig, stinkig oder nass – was die ganz persönlichen Abtörner sind, mag sich unterscheiden, doch eines ist immer gleich: Ist der erste Kuss schlecht, fühlt sich das wie eine kalte Dusche auf alle erogenen Zonen gleichzeitig an. Unwillkürlich fragt man sich: Wird das im Bett jetzt so mies weitergehen?

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Denn nicht selten wird vom Küssen auch auf die anderen erotischen Fähigkeiten geschlossen. Naheliegend ist es ja, denn schließlich verrät ein Kuss schon viel über Geschmack, Geruch, Tempo und körperliches Zusammenspiel. Doch ist das zu einfach gedacht? Kann allein das Küssen schon Aufschluss über die Kompatibilität im Bett geben?

"Jeder verdient grundsätzlich immer eine zweite Chance."
Paartherapeutin Andrea Bräu

Wir sprachen mit Andrea Bräu über das Phänomen. Sie ist Paar- und Sexualtherapeutin in München und arbeitet als Beraterin des Portals "Ashley Madison".

Andrea Bräu, Paartherapeutin
Paartherapeutin Andrea Bräu.Bild: privat / Norman Pretschner

Der schlechte Kuss im Kontext

Sie beruhigt erst einmal und rät, einen schlechten Kuss nicht direkt überzubewerten. "Hier ist doch die Situation entscheidend", so die Paartherapeutin. Also: In welchem Kontext kam es zum Kuss? War man entspannt, gestresst, nüchtern oder abgelenkt? Das alles hat Einfluss auf unsere Kuss-Qualitäten, erklärt sie:

"Ein Kuss nach drei Maß Bier auf dem Oktoberfest sagt doch weniger aus als ein Kuss nach einem innigen lauschigen Datingabend."

Sollte die Knutsch-Situation also nicht optimal gewesen sein, gilt es, ein wenig gnädig miteinander umzugehen. Wer ehrlich ist, weiß auch, dass es manchmal nicht nur der oder die Andere ist, welche:r schlecht performt. In einigen Momenten ist man auch selbst gerade nicht auf der Höhe, sei es körperlich oder emotional.

Zudem sind Küsse subjektiv, lästern über gute oder schlechte Küsser:innen ist daher nicht angebracht. Was sich angenehm anfühlt und was nicht, sei immer nur "die eigene Bewertung", erinnert Andrea Bräu daher. Und im Zweifelsfall probiert man es lieber noch einmal, bevor ein toller Mensch im Dating-Game flöten geht. "Jeder verdient grundsätzlich immer eine zweite Chance, denke ich", sagt die Therapeutin.

Young passionate lesbian couple going to kiss, Two women enjoying romantic moments together at sunrise, Selective focus, Side view, Web Banner
In aller Ruhe und vor einem schönen Setting fällt ein Kuss oft doch noch einmal anders aus. Bild: iStockphoto / LanaStock

Übung macht den Meister

Allerdings ist es schon so: Wenn zwei sich auch dann beim Knutschen permanent in die Quere kommen, passt man – zumindest rein mund-akrobatisch – vielleicht einfach nicht zusammen. Das muss sich allerdings nicht Eins-zu-Eins auf Geschlechtsverkehr übertragen, sagt die Expertin:

"Wenn der Kuss dann auch schiefgeht, dann kann man zwar die Bettsache noch ausprobieren, aber ob es mit dem Küssen dauerhaft klappt, wage ich zu bezweifeln."

Wenn nun aber der tollste Mensch der Welt leider auch der oder die mieseste Küsser:in ist, lohnt es sich dennoch dranzubleiben und das freundlich "zu kommunizieren", so Bräu: "Wir alle sind lernfähig und Küssen will gelernt sein!"

Vielleicht braucht es einfach eine Weile, bis sich beide aufeinander einspielen. Vielleicht hatte die Ex-Beziehung beim Küssen Vorlieben, die es nun wieder abzugewöhnen gilt. Kurzum: Eine Verknalltheit nur deshalb aufzugeben, weil der erste Kuss nicht Leinwand-würdig war, wäre vorschnell.

Der beste, schlechte Kuss aller RomComs. (1:30). Video: YouTube/Movieclips

Denn erstens bedeutet ein mieser Kuss nicht, dass alle Küsse für immer mies bleiben. Zweitens bedeutet ein schlechter Kuss nicht, dass auch der Geschlechtsverkehr schlecht werden muss. Und drittens "sagt auch die Kompatibilität im Bett nicht alles über die Beziehung aus", mahnt die Therapeutin, "das nur so am Rande..."

Miete erhöhen: Wie oft darf mein Vermieter die Kosten anpassen?

Wohnen wird immer teurer – da sind sich Expert:innen seit Jahren einig. Wer einmal einen guten Mietvertrag hat, versucht diesen daher meist möglich lange zu behalten. Zu groß ist die Sorge vor hohen Mietpreisen durch den nächsten Umzug.

Zur Story