Leben
Bild

Wenn der Trailer nicht lügt, wird's in "Call of Duty: Black Ops 4" richtig scheppern

Es ist ein Ausblick auf jede Menge Action: Am 12. Oktober bringt der Publisher Activision Blizzard die neueste Version der beliebten "Call of Duty"-Egoshooter-Reihe an den Start.

In der Nacht zu Dienstag wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, der das Gameplay des Spiels zeigt:

abspielen

Video: YouTube/Call of Duty

Entwickler-Studio Treyarch hat Hinweise fallen lassen, was Spieler erwarten können, wenn das Game launcht: eine Reihe von Events und kostenloser Content zu "Black OPs 4".

Laut "Variety" soll demnach im November die von Spielern geliebte "Nuketown Map" zurückkommen, im Dezember steht dann eine weitere Gamer-Bescherung an: Dann sollen neue Modi und Updates für "Call of Duty: Black Ops 4" erscheinen. 

(pb)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Reduziert mich nicht auf den Rollstuhl" – Streamer mit Behinderung fordert Respekt

Robert ist 36, verheiratet und leidenschaftlicher Streamer. Er hat eine große Klappe, das sagt er von sich selbst, und damit fühlt er sich wohl in der Öffentlichkeit.

Was ihn von anderen Streamern unterscheidet: Er streamt auf der recht überschaubaren Live-Plattform Mixer, anstatt mit zahlreichen anderen Influencern auf Twitch, einer der größten Streaming-Seiten im Netz, zu konkurrieren. Aber all das sehen viele Menschen, die er im Alltag trifft, nicht. Sie reduzieren ihn auf seinen Rollstuhl …

Artikel lesen
Link zum Artikel