EDEKA Firmenlogo mit dem Slogan WIR LEBEN LEBENSMITTEL an einer Filiale,Markt in Weyarn /Bayern. Die Edeka-Gruppe Eigenschreibweise: EDEKA urspruenglich Abkuerzung fuer Einkaufsgenossenschaft der Kolo ...
Edeka fällt immer wieder mit besonderen Werbesprüchen auf.Bild: www.imago-images.de / Frank Hoermann / SVEN SIMON
Geld & Shopping

Supermarkt: Edeka attackiert bekannte Marken mit Krawall-Posting

25.01.2023, 18:08

Hohe Preise – ein Thema, das seit der stark gestiegenen Inflation im vergangenen Jahr nicht nur Verbraucher:innen, sondern auch Unternehmen und Händler beschäftigt. Preisanstiege gab es insbesondere auch bei den Lebensmitteln. Das geht schon bei den Herstellern los, die von den Lebensmittelhändlern höhere Summen verlangen. Nicht alle lassen sich darauf ein.

Zuletzt eskalierten die Preisverhandlungen zwischen Edeka und den Herstellern Mars und Pepsico, die Pepsi-Cola, Lays-Chips und weitere bekannte Marken im Sortiment haben. Der Grund: Edeka ließ sich nicht auf die Preiserhöhungen ein, die die Konzerne verlangt hatten. Mit Konsequenzen: Nun beliefert Pepsico die Edeka-Märkte nicht mehr. Auch Mars hat seine Lieferungen gestoppt.

Edeka knöpft sich Mars und Pepsi vor

Verbraucher:innen suchen nun im Supermarkt vergeblich nach den Produkten der beiden Konzerne. Doch Edeka liefert seinen Kund:innen aufbauende Worte – und lässt sich einen kräftigen Seitenhieb an Mars und Pepsico nicht nehmen.

"Das Mars wohl Pepsi!", lautet der Spruch auf einem neuen Werbeplakat des Händlers. Statt für die originalen Mars- und Pepsi-Produkte zu werben, sind auf dem Plakat ähnliche Produkte aus dem Eigenmarken-Sortiment abgebildet: Cola und Schokoriegel von "Gut & Günstig".

An Mars und Pepsi hat Edeka eine klare Ansage unter einen Post auf Instagram geschrieben: "(...) Dass ihr uns nicht mehr beliefert, ist okay, denn für abgehobene Preise haben wir keinen Platz im Regal!" Damit nimmt der Lebensmittelhändler Bezug auf die geforderten hohen Preise.

Außerdem positioniert er sich als bodenständig. Für seine Kund:innen sei er in "gewohnter GUT&GÜNSTIG Qualität" da, auch ohne die besagten Marken-Produkte.

Sticheleien in Edeka-Werbung immer wieder zu finden

Sticheleien in Edeka-Werbungen sind keine Seltenheit. Diese richteten sich jüngst immer wieder gegen den Konkurrenten Lidl, der in den eigenen Werbekampagnen zurückschoss.

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram. Was dich in unserer App erwartet, kannst du hier nachlesen.

Edeka positionierte sich beispielsweise als Discounter, startete unter dem Motto "In jedem Edeka steckt ein Discounter" eine Werbekampagne. Lidl ließ das nicht auf sich sitzen und betitelte Edeka auf einem Plakat als "selbsternannten Discounter seit fünf Minuten".

Whatsapp: Funktion mit Fettnäpfchen-Gefahr – Messenger reagiert mit Warnung

Ein lustiges Bild erhalten? Ein Video oder unvergessliche Momente, die ihr unbedingt teilen wollt? Auf Whatsapp sind Medieninhalte schnell weitergeleitet. Ob peinliche Fotos oder witzige Memes. Allerdings herrscht dabei seit Kurzem heftige Fettnäpfchen-Gefahr. Schließlich werden Inhalte wie diese oft zusammen mit einem Text verschickt. Meist sind sie harmlos. Aber auch Lästereien oder andere exklusive Inhalte sind darin unter Umständen Thema.

Zur Story