Eine Filiale von Aldi Süd auf der Luxemburger Straße. Köln, 04.04.2020 *** A branch of Aldi Süd on the Luxemburger Straße Cologne, 04 04 2020 Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage
Aldi Süd plant mit seinem neuen Kassenkonzept große Änderungen.Bild: www.imago-images.de / Christoph Hardt
Geld & Shopping

Supermarkt: Aldi plant Riesen-Änderung an der Kasse

13.01.2023, 18:03

Ob Supermarkt oder Discounter, der Lebensmitteleinzelhandel hat sein Angebot in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut. Inzwischen gibt es Lieferdienste, Salat- und Sushi-Bars und sogar Einkaufswägen mit integrierter Kasse, die Kund:innen den Einkauf erleichtern sollen.

Während manches davon noch eher selten anzufinden ist, erleben andere Neuerungen gerade einen regelrechten Boom. Unter den Händlern herrscht ein harter Kampf um Marktanteile, weshalb Innovationen auch nötig sind, um Kund:innen in die Märkte zu locken.

Supermarkt will Kunden mit neuem Konzept Zeit verschaffen

Genau aus diesen Gründen hat Aldi Süd nun auch sein neues Konzept vorgestellt. Wie der Supermarkt Rewe und der Discounter Netto plant das Unternehmen jetzt, an seinen Kassen einige Änderungen vorzunehmen. Laut einer Pressemitteilung von Aldi Süd gehören dazu verschiedene Neuerungen und Maßnahmen, die einen effizienteren und angenehmeren Einkauf ermöglichen sollen. Herzstück des Projekts sind die neuen Doppelkassen.

Doppelkassen sollen in Aldi-Filialen Einzug halten

Konkret sei nach einer Testphase in 30 Pilotfilialen geplant, jede Filiale mit dem erneuerten Konzept auszustatten. Je nach Standort und baulichen Voraussetzungen variiere es bei der Gestaltung dennoch, mindestens komme jedoch eine Doppelkasse pro Filiale zum Einsatz. Dort soll, sofern jemand mit EC-Karte bezahlt, parallel schon der neue Einkauf abgescannt werden können.

Durch einen zweiten Warenschacht, der schon in vielen Supermärkten Standard ist, können sich die Einkäufe so nicht vermischen und Kund:innen können in Ruhe einpacken. Außerdem sollen die Kassen verlängert und mit jeweils zwei EC-Terminals und Bon-Druckern ausgestattet werden.

ALDI SÜD rollt Neuerungen im Kassenbereich aus
Mülheim a. d. Ruhr (11.01.2023) ALDI SÜD fokussiert sich auf ein gutes Einkaufserlebnis – vom Betreten der Filiale bis hin zur Checkout-Zone. Um die Ablä ...
Bei Aldi Süd sollen künftig zwei Kund:innen pro Kasse bedient werden.bild: ALDI SÜD

Discounter plant SB-Kassen in "urbanen Räumen"

Darüber hinaus sollen "ausgewählte Filialen in urbanen Räumen" mit Selbstbedienungskassen ausgestattet werden, heißt es in der Mitteilung. Laut André Giesen, Direktor für nationale Filialbetriebe bei Aldi Süd, hänge der Einsatz dieser Kassen etwa davon ab, ob Schulen oder Bürogebäude in der Nähe sind:

"Kundinnen und Kunden von Aldi Süd können so die Kasse ansteuern, die für ihren Einkauf am sinnvollsten ist. In Filialen, die zum Beispiel im Umkreis von Schulen oder Bürogebäuden liegen, werden viele kleine Einkäufe getätigt. Hier eignen sich Self-Checkout-Kassen hervorragend, um mögliche Schlangen im Kassenbereich zu entzerren."

Starten möchte Aldi Süd mit dem Umbau schon im ersten Quartal 2023. Wann das neue Kassenkonzept allerdings in allen 1980 Filialen in Deutschland angekommen sein wird, verriet der Discounter nicht.

Nike kündigt ungewöhnliche Kollaboration mit Juwelier-Label an

Mode-Kollaborationen erfreuen sich bei Designern unterschiedlicher Couleur immer größerer Beliebtheit. Gerade in den letzten Jahren ist ein Trend zu beobachten, dass immer mehr High-Fashion-Marken mit Sportartikelherstellern zusammenarbeiten.

Zur Story