Leben
Geld & Shopping

München: Restaurant verkauft Pizza für 79 Euro – und das ist drauf

Syndication: The State Journal-Register Thin crust pizza with pepperoni, onions and green peppers from Gabatoni s Restaurant in Springfield is seen in this undated file photo. , EDITORIAL USE ONLY PUB ...
Pizza gehört zu den Lieblingsgerichten der Deutschen.Bild: imago images / USA TODAY Network
Geld & Shopping

Restaurant verkauft Pizza für 79 Euro – und das ist drauf

21.03.2024, 19:39
Mehr «Leben»

Pizza: Jeder kennt sie, fast jeder liebt sie. Nicht zuletzt deshalb, weil sie als einfaches, meist erschwingliches und vor allem leckeres kulinarisches Vergnügen gilt. Die Variationen sind vielfältig, die Qualität auch. Ob beim Schnellimbiss für wenige Euro oder für etwas mehr Geld beim Italiener – meist ist das beliebte Gericht für unter 15 Euro zu haben.

ILLUSTRATION - 10.02.2014, Berlin: In einer Pizzeria liegen fertige Pizzen auf Tellern. (zu dpa: �Dreimal gro�e Salami - Sch�ler bestellt Pizza im Namen des Rektors�) Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/ ...
In einer Pizzeria liegen fertige Pizzen auf Tellern. (Symbolbild)Bild: dpa-Zentralbild / Arno Burgi

Nicht so in einem Restaurant in München, das Anfang Mai eröffnet werden soll. Diejenigen, die dort ein kulinarisch besonderes Erlebnis haben wollen, müssen für die exklusivste Kreation tief in die Tasche greifen: Sie kostet schlappe 79 Euro.

Restaurant bietet Pizza für 79 Euro an: Rechtfertigt Belag den Preis?

Die Macher hinter diesem ambitionierten Projekt sind Cihan Anadologlu und sein Geschäftspartner Florian Kopp. Kopp ist der Gründer der renommierten Kette nineOfive, während Anadologlu in der Münchner Gastronomieszene ebenfalls eine bekannte Persönlichkeit ist. Er führt das hochgelobte "Hans Kebab" in München, das er selbst als einen Ort für Premium-Imbisse bezeichnet. Der Kebab mit Wagyu-Fleisch kostet dort 35 Euro.

Nun planen die Männer, das Lokal nineOfive in der Herzogstraße umfassend umzubauen, wie "Merkur" berichtet. Dort soll das neue Pizza Studio entstehen. Das Herzstück des Angebots ist zweifellos die 79 Euro teure sogenannte "Ho Lee Shit Pizza". Der Name ist an den englischen Ausdruck für "Heilige Scheiße" (holy shit) angelehnt.

Die exklusiven Zutaten sollen den Preis rechtfertigen: Die extravagante Kreation ist mit Miyazaki A5 Wagyu-Fleisch aus Japan, Bitto-Storico-Käse, Sellerie-Creme, Kaviar, Senfkraut und Thai-Basilikum belegt. Anadologlu betont im "Merkur": "Das Topping mit Wagyu und Kaviar ist die Krönung."

Pizza-Restaurant soll "nichts Verrücktes" werden

Zwar ist München für seine hohen Preise bekannt, 79 Euro für eine Pizza sind dennoch saftig. Trotzdem glauben die Gastronomen fest an die Nachfrage. Anadologlu erklärt: "Jeder, der Interesse daran hat, hochwertige Produkte in Kombination mit einem Pizzateig zu genießen, wird sich die Pizza bestellen und begeistert sein!"

ILLUSTRATION - Weniger Hefe, längere Gehzeit: Schon mit einem kleinen Trick kann man dafür sorgen, dass die Pizza weniger schwer im Magen liegt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezi ...
Pizza gehört wohl zu den beliebtesten Gerichten. (Symbolbild)Bild: dpa-tmn / Christin Klose

Neben dieser Luxusvariante sollen jedoch auch klassische Pizza-Favoriten wie Margherita oder Quattro Formaggi zu wesentlich erschwinglicheren Preisen angeboten werden. Die günstigste Pizza ist in dem neuen Restaurant laut "Merkur" ab 11 Euro zu haben, das günstigste Getränk ab 3,50 Euro.

Das Pizza Studio soll nicht nur kulinarische Höhepunkte bieten, sondern auch ein ansprechendes Ambiente. Lokale Künstler werden die Wände dem Bericht zufolge mit ihren Werken schmücken, während Musik das gastronomische Erlebnis begleitet. Eine separate Cocktailbar mit einer Vielzahl von Weinen und über 600 verschiedenen Drinks rundet das Angebot ab.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Alles in allem wollen die Gastronomen nicht die normale Pizzeria von nebenan eröffnen, gleichzeitig aber auch "nichts Verrücktes". Florian Kopp fasst die Vision des Pizza Studios zusammen: "Puristisch, italienisch und japanisch angehaucht sind alle Drinks und Cocktails."

Airbnb: Angst vor versteckter Kamera? So findest du sie in der Ferienwohnung

Seit dem 30. April dieses Jahres sind Überwachungskameras in Unterkünften von Airbnb weltweit verboten. Davor war es tatsächlich erlaubt, Besucher:innen in bestimmten Bereichen wie beispielsweise den Eingangsbereich zu filmen. Versteckte Kameras seien aber schon immer verboten gewesen, macht die Plattform in einem Artikel deutlich.

Zur Story