Young gorgeous shocked lady wearing eye mask, hugging pillow, hiding. Isolated over pink pastel background
Bild: iStockphoto
Gesundheit & Psyche

Schlafstörung: Du wachst nachts regelmäßig auf – ist das normal?

15.07.2019, 19:38

Wer kennt das nicht: Nur gefühlt kurze Zeit, nachdem du eingeschlafen bist, wachst du schon wieder auf. Und das einige Stunden, bevor der Wecker klingelt – nervig.

Zwar kannst du in der Regel gleich schon wieder einschlafen. Oftmals döst du schon wieder weg, kaum dass du die Augen aufgeschlagen und dich kurz über dein Wach-Sein ärgern konntest.

Trotzdem findest du allein schon den Gedanken daran, die nächste Nacht möglicherweise wieder mal nicht durchschlafen zu können, bedenklich. Schließlich sollte man doch idealerweise acht Stunden durchschlafen, meinst du.

Stimmt es allerdings, dass nur ununterbrochener Schlaf guter Schlaf ist? Ist es noch normal, wenn du mehrmals pro Nacht aufwachst – oder ist das schon eine Schlafstörung?

Wenn der Schlaf unterbrochen wird: Ist das normal?

"Durchschlafen ist nicht zwingend", sagt Peter Geisler, Leiter des Schlaflabors am Bezirksklinikum Regensburg, in einem Beitrag der "Süddeutschen Zeitung". Dass der Mensch mehrmals pro Nacht wach werde, hänge mit einem evolutionär bedingten Schutzmechanismus zusammen:

Schließlich war der Ort der nächtlichen Ruhe nicht immer so sicher, wie er heutzutage in vielen Ländern ist. Deswegen war es laut Geisler überlebenswichtig, zwischenzeitlich nachts wach zu werden, um die Umgebung auf Gefahren zu überprüfen.

Du wirst pro Nacht häufiger wach, als du glaubst

Übrigens wirst du wahrscheinlich auch viel häufiger wach, als du es merkst:

  • Bis zu zehn Mal pro Stunde erwacht der Mensch für einige Sekunden.
  • Bis zu 23 Mal ist man sogar länger als eine Minute wach.
  • Nur wenn man mehrere Minuten wach ist, kann man sich überhaupt an die Wachphase erinnern – und das passiert gut und gerne mal bis zu vier Mal nächtlich.

Zum Problem wird die Durchschlafstörung erst, wenn man nach wenigen Minuten nicht wieder einschlafen kann. Halten Zustände der Schlaflosigkeit mehr als vier Wochen an, sollte man einen Arzt aufsuchen.

Wenn du also nachts aufwachst und problemlos wieder einschlafen kannst, musst du dir erst einmal keine Sorgen machen – das ist ganz normal.

(ak)

Menschen, die an der modernen Technik scheitern

1 / 5
Menschen, die an der modernen Technik scheitern
quelle: list25.com / https://list25.com/25-people-who-fail-at-technology/
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Adrenalin-Schock: Wenn du beim Schlafen ein Geräusch hörst

Deutsche Bahn: Deutscher Bahnhof einer der grässlichsten in Europa

In diesem Sommer hat das 9-Euro-Ticket vielen Menschen die Welt des Bahnfahrens eröffnet. 52 Millionen Stück wurden verkauft und laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hat es "viele Umsteiger" gegeben. Strecken, die sonst mit dem Auto gefahren worden wären, wurden also häufig erstmals mit Bus oder Bahn zurückgelegt.

Zur Story