Leben
Gesundheit & Psyche

Pille durchnehmen: 7 Sprüche, die wir nicht mehr über die Periode hören wollen

Gesundheit & Psyche

"Nimm doch die Pille durch" – 7 Sätze, die wir nicht mehr über die Periode hören wollen

19.08.2018, 16:5711.06.2024, 11:31
Mehr «Leben»
Bild
Bild: Imago/Montage: Watson

Völlig egal, wer schlecht drauf ist: Die Frage müssen sich Männer und Frauen gleichermaßen anhören. Sie ist nicht nur daneben, weil sie einerseits echte Konflikte ins Lächerliche zieht und andererseits die Periode wie eine Lappalie darstellt. Sie auch falsch, denn wenn eine Frau ihr Tage erst mal hat, bessert sich die Laune meistens schon wieder. Zu Verstimmungen kann es vor der Periode kommen, wenn natürliche Hormonschwankungen das Prämenstruelle Syndrom verursachen. Das Problem ist echt und nicht witzig.

Und hört bitte auf, der Periode bescheuerte Spitznamen zu geben!

Video: watson/Saskia Gerhard, Lia Haubner
Bild
Bild: Imago/Montage: Watson

Manche scheinen eine kultische Faszination dafür zu empfinden, ihre Tage zur gleichen Zeit wie andere Frauen zu bekommen. Cool, glaubt, was ihr wollt. Wir müssen trotzdem den Spielverderber machen: Stimmt halt einfach nicht (Guardian).

Bild
Bild: Imago/Montage: Watson

Ja, cool. 24/7, 365 Tage im Jahr Hormone schlucken. Ist ja easy.

Bild
Bild: Imago/Montage: Watson

Schön für dich. Darf ich mich jetzt trotzdem weiter krümmen wie ein Klappmesser? Danke.

Bild
Bild: Imago/Montage: Watson

Keine Ahnung, was das heißen soll. Dass ein Mann erst ein Mann ist, wenn er mit einer Frau schläft trotz Periode? Egal, ob es euch anmacht oder anekelt, während der Periode Sex zu haben: Macht euer Ding, aber spart euch die Sprüche.

Bild
Bild: Imago/Montage: Watson

Es ist ein Tampon und kein Crack. Lasst uns normal drüber sprechen.

Bild
Bild: Imago/Montage: Watson

Sprachlos.

Bewegung für die Seele: Wie Hot Yoga und Laufen mir halfen, mehr auf mich zu achten
Laufen und Yoga in Kombination, so sagen es auch Wissenschaftler:innen, ist die Zauberformel für eine nachhaltig gesunde Mental Health. Unser Kolumnist unterschreibt das sofort – und erzählt vom Moment, der ihn umdenken ließ.

Es war dieser Moment mit Tim, der bei mir nachhaltig gewirkt hat, der meine Einstellung zum Yoga wirklich veränderte. Tim war leidenschaftlicher American-Football-Spieler, bevor man bei ihm einen Herzfehler entdeckte. Heute läuft er lieber, und zwar mit einem Herzschrittmacher. Tim ist groß, Tim hat die Ausstrahlung eines Mannes, der Berge zerquetschen kann, und gleichzeitig wohnt in ihm eine sehr sanfte und liebe Seele.

Zur Story