Leben
Gesundheit & Psyche

Vegetarier: Was passiert im Körper, wenn ich einen Monat auf Fleisch verzichte?

Ein leckerer Burger: Und danach für einen Monat kein Fleisch mehr.
Ein leckerer Burger: Und danach für einen Monat kein Fleisch mehr. Bild: iStockphoto / Bogdan Kurylo
Gesundheit & Psyche

Was passiert im Körper, wenn ich einen Monat auf Fleisch verzichte?

04.01.2024, 19:4809.01.2024, 09:02
Mehr «Leben»

Eine gesündere Ernährung steht laut Statista auf Platz drei der beliebtesten Vorsätze der Deutschen für 2024: Für manche gehört dazu auch, seinen Fleischkonsum einzuschränken oder gar ganz zu beenden. Tendenziell ist der Fleischkonsum der Deutschen die letzten Jahre hinweg stetig gesunken: Im Jahr 2022 wurde 52 Kilogramm Fleisch pro Jahr und Kopf verzehrt.

Die lange Zeit der Völlerei mit Weihnachtsbraten oder der nächtliche Döner nach einer wilden Silvesternacht bieten die perfekte Gelegenheit für das Projekt Fleischfasten im neuen Jahr.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Doch was passiert im Körper, wenn ich einen Monat lang auf Fleisch verzichte? Ist der Fleischverzicht gesund? Und muss ich während dieser Zeit Vitamine einnehmen? Watson beantwortet dir die drängendsten Fragen.

Eins vorneweg: Die Frage, ob Fleisch gesund ist oder nicht, ist kompliziert. Das sagt auch Ernährungspsychologe Adrian Meule: Manche Ärzte würden durchaus den Konsum von Fleisch empfehlen, beispielsweise aufgrund des hohen Gehalts von Eisen und Vitamin B12.

Insbesondere bei Rindfleisch ist viel von diesem wichtigen Vitamin enthalten, das der Körper für den Energiestoffwechsel, zur Bildung von Blutzellen und zum Aufbau der Nervenhüllen braucht. Vitamin B12 ist eines der wenigen Vitamine, die der Körper nicht selbst bilden kann. "Das Ungesunde am Fleischkonsum ist im Wesentlichen der hohe Anteil an gesättigten Fettsäuren, wobei dies bei magerem Fleisch, zum Beispiel Geflügelfilet, nicht zutrifft", sagt Meule gegenüber watson.

Fleischverzicht hat viele gesundheitlichen Vorteile

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat jedoch zum Fleischkonsum eine klare Meinung: Eine vegetarische Ernährungsweise ist gesünder. Denn vor allem rotes und verarbeitetes Fleisch sei nachweislich krebserregend und könne wegen des hohen Anteils gesättigter Fetten zu Herzleiden führen. Das Risiko, von diesen Krankheiten betroffen zu sein, sinkt, wenn du weniger oder kein Fleisch zu dir nimmst. Denn eine pflanzliche Ernährung kann helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und somit deine Herzgesundheit zu verbessern.

Wie ungesund der Fleischkonsum wirklich ist, hängt zum Teil auch von der Zubereitungsart ab: Ob das Fleisch gedünstet oder frittiert beziehungsweise paniert ist, kann "hinsichtlich der Gesamtkalorienmenge beziehungsweise des Fettanteils einen großen Unterschied" machen. Der Ernährungspsychologe weist darauf hin: "Ob sich ein Verzicht auf Fleisch positiv auf die Gesundheit auswirkt, hängt somit entscheidend von der Wahl der dann konsumierten Alternativen ab." Sprich: Wer Fleisch mit Gemüse ersetzt, lebt gesünder, als wenn er Pommes anstelle von Steak isst.

ARCHIV - 07.02.2022, Baden-W�rttemberg, Rottweil: ILLUSTRATION - Falafel, vegane Schnitzel und Gem�se liegen auf einem Teller in einer K�che. Etwa zw�lf Prozent der Menschen in Deutschland ern�hren si ...
Vegetarische Alternativen wie veganes Schnitzel oder Falafel nehmen zu.Bild: dpa / Silas Stein

Das passiert in deinem Körper, wenn du aufhörst, Fleisch zu essen

Doch laut Ernährungsexperte Meule ersetzt man die Nahrungsquelle Fleisch meist automatisch eher mit Obst und Gemüse: Dies hat viele Vorteile. Es stärkt dein Immunsystem und kann dich vor Erkältungen und Infektionen schützen.

Auch deine Verdauung könnte sich durch eine vegetarische Ernährung verbessern, denn pflanzliche Lebensmittel enthalten oft mehr Ballaststoffe, was die Darmgesundheit fördert und die Darmflora stärkt. Und eine gesunde Darmflora stärkt wiederum dein Immunsystem: Bestimmte Bakterien im Darm verdrängen Krankheitserreger, die sich dort breit machen wollen. Somit stellt der Darm eine Art Trainingslager für das Immunsystem dar.

Fleischfasten ist außerdem gesund, weil Fleisch Arachidonsäure enthält, die zu Entzündungen im Körper führen kann. Diese Entzündungen erhöhen das Risiko für bestimmte Erkrankungen. Wenn du also eine Weile lang auf Fleisch verzichtest, lässt du möglichen Entzündungen im Körper Zeit, abzuheilen.

Ein weiterer erstaunlicher Vorteil der vegetarischen Lebensweise zeigt sich nicht nur innerhalb des Körpers, sondern auch von außen: Forscher:innen der Karls-Universität in Prag fanden heraus, dass unangenehmer Körpergeruch bei fleischloser Ernährung abnimmt. Durch die vegetarische Ernährung sinken außerdem die Blutfettwerte, wodurch auch das Abnehmen leichter fällt. Das Fleischfasten könnte sich also positiv auf dein Körperbild auswirken.

Fleischlos glücklich: Auch ohne Fleisch gibt es jeden Menge leckere Rezepte.
Fleischlos glücklich: Auch ohne Fleisch gibt es jeden Menge leckere Rezepte. Bild: iStockphoto / Bogdan Kurylo

Muss ich als Vegetarier Vitamine nehmen?

Wer auf Fleisch verzichtet, sollte seinen Mineral- und Vitaminspiegel im Auge behalten. Bei einem Monat ist das noch nicht so wichtig, als wenn man dauerhaft Vegetarier:in wird. Es ist jedoch gut, in der Fastenzeit darauf zu achten, ausreichend Vitamin B12, Eisen, Zink und Omega-3-Fettsäuren in Form von Obst, Gemüse und Nüssen zu essen oder in Tablettenform einzunehmen. Denn diese Vitamine kommen in tierischen Lebensmitteln häufiger vor und ein Mangel könnte negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Apple: Neues iPhone-Update soll erstmals mit KI arbeiten – Insider gibt Einblick

Ende März hat Apple den Termin bekannt gegeben, der in der Technikwelt bereits mit Spannung erwartet wird. Am 10. Juni wird Apple im Rahmen der jährlich stattfindenden Worldwide Developers Conference eine Keynote abhalten, in der erstmals das nächste größere iPhone-Update bekannt gegeben wird: das Betriebssystem iOS 18.

Zur Story