Das heimlich geknipste Foto.
Das heimlich geknipste Foto.therese merkel
Liebe & Sex

Andrew macht Rachel Antrag – im Busch lauert eine Überraschung

02.10.2019, 07:21

Der Antrag, den Andrew Philibeck seiner Freundin Rachel Merkel machte, ging viral – aber nicht, weil er besonders romantisch war. Sondern wegen der Frau, die den Antrag fotografierte.

  • Während Andrew vor Rachel auf die Knie ging, hockte jemand im Gebüsch – und zwar Therese Merkel (keine Verwandtschaft zur Kanzlerin bekannt).
  • Therese hatte sich für den romantischen Moment der beiden etwas Besonderes überlegt.

Um ja nicht erkannt zu werden, trug sie einen Tarnanzug, wie ihn sonst nur Soldaten im Gebüsch nutzen.

Der Anzug war ein Geschenk des nun Verlobten Andrew, der ganz genau wusste, wie wichtig Rachel das Verhältnis zu ihrer Schwester Therese war.

Bild
therese merkel

Wie Therese dem Portal Buzzfeed News berichtete, ging dann alles nach Plan: Rachel sagte Ja, und Therese sprang vor Freude aus dem Busch – und schrie: "Sie hat ja gesagt, sie hat ja gesagt!"

Die Reaktion ihrer Schwester demnach: erst Verblüffung, dann die Frage: "Was bist du? Ein komischer Busch?"

So wurde der Antrag nicht nur für Rachel, sondern auch für ihre Lieblingsschwester Therese zu einem unvergesslichen Moment. Sie sagt: "Ich war wirklich nur da, um sie anzufeuern. Ich bin nur so aufgeregt, dass ich ein Teil davon war."

Bild
therese merkel

Thereses Einsatz für ihre Schwester wurde auf Twitter tausendfach geliked. Viele wünschen sich eine Schwester, die für sie auch solche Beschwerlichkeiten eingeht wie Therese.

(pb)

Das Ergebnis, wenn man Technik und alte Menschen kombiniert

1 / 21
Das Ergebnis, wenn man Technik und alte Menschen kombiniert
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Berlin - Peking mit dem Rad. Interview mit Biking Borders

Elon Musk: "Hardcore"-Ultimatum sorgt für Twitter-Chaos

Die Twitter-Übernahme von Elon Musk wird allmählich zur Farce. Seitdem der aktuell reichste Mensch der Welt am 27. Oktober den Kurznachrichtendienst übernommen hat, überschlugen sich die Ereignisse. Nun reiht sich ein weiterer Eklat in die Skandal-Historie der vergangenen Wochen ein.

Zur Story